Galivan

Galivan NES Title screen

MISSING COVER

Published by
Developed by
Released
Platforms
Critic Score User Score
ZX Spectrum
...
...
Arcade
...
4.0
Amstrad CPC
...
...

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
Amstrad CPC 2 1.8
Arcade 1 4.0
Commodore 64 2 1.9
NES 1 3.2
ZX Spectrum 2 1.4
Combined User Score 8 2.2


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
60
ZX SpectrumYour Sinclair
The graphics aren't particularly wonderful for Imagine, nor is the sound and I can't say I was thrilled to bits to play the game. Personally I reckon that if you want to start fighting multi-headed beings then your time would be better employed writing threatening letters to the Ed.
38
ZX SpectrumASM (Aktueller Software Markt)
Die Spielidee ist genauso alt wie das Programm. Galvan wurde nämlich 1984 von Imagine geschrieben. Zu diesem Zeitpunkt wäre es ein vielleicht einigermaßen akzeptabeles Spiel gewesen. Aber bei dem heutigen Softwarestandard dürfte dieses Programm nicht veröffentlicht werden.
38
Amstrad CPCASM (Aktueller Software Markt)
Die Spielidee ist genauso alt wie das Programm. Galvan wurde nämlich 1984 von Imagine geschrieben. Zu diesem Zeitpunkt wäre es ein vielleicht einigermaßen akzeptabeles Spiel gewesen. Aber bei dem heutigen Softwarestandard dürfte dieses Programm nicht veröffentlicht werden.
38
Commodore 64ASM (Aktueller Software Markt)
Die Spielidee ist genauso alt wie das Programm. Galvan wurde nämlich 1984 von Imagine geschrieben. Zu diesem Zeitpunkt wäre es ein vielleicht einigermaßen akzeptabeles Spiel gewesen. Aber bei dem heutigen Softwarestandard dürfte dieses Programm nicht veröffentlicht werden.
35
Amstrad CPCHappy Computer
Dieses weder sehr originelle noch besonders packende Spielprinzip kann eigentlich nur noch durch fantastische Grafik und guten Sound gerettet werden, was dem Spielautomaten auch ziemlich gut gelingt. Die getesteten Versionen für den Schneider und den Spectrum versagen jedoch auch hier. Die Grafik der Schneider-Version ist sehr bunt - dies ist aber auch schon das einzige positive Merkmal. Bei all der Farbenvielfalt läßt sich leider nichts erkennen, Spielfigur und Gegner-Sprites sind im Pixel-Gewirr kaum auszumachen. Dazu gesellt sich ein abgehackt-ruckiges Scrolling, das bei diagonalen Bewegungen zu Augenschmerzen führt.