Road Rash Reviews (Game Gear)

Road Rash Game Gear Credits screen.

MISSING COVER

79
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
3.4
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.7
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.3
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.3
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.1
Overall User Score (7 votes) 3.4


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
90
GamePro (US) (Mar, 1994)
Road Rash for the Game Gear has all the excitement of the Electronic Arts original. It twists open the throttle for highway hijinks on the small screen.
85
Mega Fun (Apr, 1994)
Probe schafft das Unmögliche und liefert eine rundum gelungene Umsetzung von EAs Klassiker Road Rash ab. Eine dermaßen flüssige 3D-Grafik hinzukriegen, ohne daß Segas Kleinster in die Knie geht, ist schon eine reife Programmierleistung. Ansonsten ist (fast) alles drin, was den Kultstatus des 16 Bit-Vorbilds begründete. Fiese Gegner, die sich immer wieder über einen herzhaften Rippenstoß freuen, Bullen, die Euch Eure letzte Kohle aus der Tasche ziehen, und Siegesprämien für jede erfolgreich bestandene Strecke. Die Preisgelder habt Ihr auch bitter nötig, denn nur so kommt Ihr zu den besseren Maschinen und den härteren Strecken, die langfristige Motivation verheißen. Unter den Motorradrennspielen steht Road Rash einsam und allein an der Spitze, und das auf allen Systemen. Schade nur, daß Ihr bei den 8 Bit-Versionen nur alleine spielen könnt.
83
Road Rash ist grafisch und spielerisch gelungen, nicht allzu schwierig und vor allem im Zweispielermodus ein – im wahrsten Sinne des Wortes - Renner.
83
Consoles Plus (Apr, 1994)
Une conversion honnête du titre de la MD. Les amateurs seront ravis.
81
Play Time (May, 1994)
Da kann man nur sagen: „Bravo, Probe Software“. Was mir bei diesem Spiel auf dem kleinen Screen entgegenflimmert, ist schon fast zu schön, um wahr zu sein. Flüssiges Scrolling und tolle Effekte (Berg- und Talfahrten) vermitteln ein Fahrgefühl, das im 8 Bit-Sektor seinesgleichen sucht. Da mich auch die tadellose Spielbarkeit schnell In ihren Bann zog, lautet mein Urteil nur kurz: kaufen!
78
Game Players (Mar, 1994)
A racing game with personality but aside from the fact that you can punch other riders, this doesn't really offer much that's different from other racing games.
77
Video Games (May, 1994)
Ich bin beeindruckt. Das doch schon etwas betagte Master System vermittelt das Rennfeeling auf der hügeligen Landschaft hervorragend. Auch die Begleit-Tunes wurden exzellent vom Mega Drive adaptiert und kitzeln musiktechnisch das Letzte aus der Kiste heraus (Ich sage nur ‘Grass Valley‘!). Auch macht es einen Heidenspaß, die Bullen (‘Weiß deine Mama, was Du hier treibst?‘) mit einem gezielten Tritt von der Straße zu schubsen. Nur die einzelnen Maschinen sind leider höllisch teuer: Wenn Ihr einigermaßen gut fahrt, winkt Euch ein Durchschnittsverdienst von knapp 800 Mäusen pro Rennen. Die coolen Bikes verschlingen aber 20 Mille und mehr. Trotzdem: Rennfans, die kleinen Prügeleinlagen nicht abgeneigt sind, müssen zuschlagen! Sogar unsere Biker Robert und Wolfgang sind restlos begeistert!
55
Retro Spirit Games (Sep 18, 2013)
Sega's 8-bit consoles were not left out of the loop, with versions for both the Master System and its handheld little brother, the Game Gear. Both are extremely impressive considering the limited power these two consoles are packing, and they retain the cartoony visuals of the Mega Drive original - albeit in 8-bit form - they even have a damn good stab at recreating the soundtrack - but they obviously pale in comparison to the 16-bit original.