User Reviews

There are no reviews for the Game Boy release of this game. You can use the links below to write your own review or read reviews for the other platforms of this game.


Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.2
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.2
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.2
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 2.8
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 3.2
Overall User Score (5 votes) 3.1


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
72
Video Games (Mar, 1994)
Ohne gleich den Game Boy schlechtmachen zu wollen - Chuck Rock ist für das kleine Schwarzweiß-Display nicht geeignet. Auf den anderen Systemen macht die ulkige Grafik einen guten Teil vom Spielspaß aus. Auf dem Handheld ist viel vom einmaligen Grafikstil verlorengegangen. Um beispielweise einen (meist extrem nützlichen) Stein im Grün-in-Grün auszumachen, bedarf es schon eines geschulten Auges. Ansonsten gilt mein Kompliment den Programmierern: Chuck Rock auf dem Game Boy ist so gut umgesetzt, wie es ging. Speziell die Musiken sind wieder prima gelungen. Leider wurde dem “Ein-Spielchen-zwischendurch“-Gedanken keine Beachtung geschenkt. Ohne Paßwort oder Batterie müßt Ihr Euch schon mit Ausdauer und einem Netzteil ins Kämmerchen setzen, um Chuck Rock durchzuspielen. Jump‘n‘Run-Fans greifen lieber zu Wario Land.
70
Megablast (Mar, 1994)
Insgesamt fällt diese Version gegenüber den Vorgängern zwar etwas ab, aber vielleicht liegt‘s ja nur am Alter des Gamedesigns? Für ein paar Stunden prähistorischen Spielspaß sind die feine Steuerung und die etwas grobe, aber putzige Grafik allemal gut, über die schwachbrünstigen FX und die auf Dauer nervende Musik muß man halt hinweghören können.
65
Total! (Germany) (Jan, 1994)
Daß Chuck auf dem Game Boy etwas blaß ausgefallen ist, war zu erwarten – mit der Farbe geht allerdings auch ein Teil seines optischen Reizes dahin. Liebevolle Details verschwimmen grau in grau, manchmal sind Gegner oder Hindernisse nur schwer zu erkennen. Auch die etwas ungenaue Kollisionsabfrage und die schlappen zehn Levels lassen nicht unbedingt Freude aufkommen. Einen Blick auf diesen Klassiker könnt ihr zwar ruhig riskieren, vielleicht muß Ophelia dennoch etwas länger auf ihre Rettung warten.
65
Power Unlimited (Feb, 1994)
Nog weer zo'n platformspelletje en dan ook nog voor de Game Boy. Het is wel heel erg standaard. Levels zijn bovendien vaak erg kort en het begeleidende verhaaltje slaat nergens op.
62
Play Time (Feb, 1994)
Auch auf dem Game Boy ist dieses witzige Spiel ein echter Lacherfolg.
38
Mega Fun (Jan, 1994)
Von allen Varianten ist die GB-Version die mißlungenste, was aber nichts heißen soll. Schon grafisch weiß das Modul nicht gerade zu überzeugen. Beim Scrolling verwischt der Bildausschnitt, und Chuck und die Feindesschar sind viel zu klein geraten, so daß Ihr ständig die Augen offenhalten müßt, damit Ihr die kaum noch erkennbaren, aber dennoch wichtigen Items finden könnt Nachdem Ihr ein Leben verloren habt, dürft Ihr außerdem immer wieder zu Beginn eines Levels anfangen. Am Ende kann man Chuck Rock nur den hartgesottenen Jump‘n Run-Fans empfehlen, die eine gehörige Portion Geduld mitbringen, denn dieses Spiel ist eine echt harte Nuß.