User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.6
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.6
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.3
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.0
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 3.1
Overall User Score (10 votes) 3.3


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
83
Play Time (Jan, 1994)
So schwach der Zeichentrickfilm, so stark die Game Boy-Umsetzung. Mario-ähnliche Grafik, gespickt mit kunterbuntem Klamauk, entlockt selbst diesem angegrauten Spielgenre neue Reize.
80
Total! (Germany) (Sep, 1993)
Die Animation unseres katzenartigen Freundes läßt kaum Wünsche offen, die Hintergrundgrafiken sind passend gewählt, der Levelaufbau ist intelligent gestaltet, und die Endgegner sind auch nicht so schwierig. Alles in allem ein zu empfehlendes Spielchen, das wirklich Spaß macht.
79
Mega Fun (Dec, 1993)
Felix ein einfallsloses Plagiat zu heißen, wäre ungerecht. Denn die Grafik, Animationen, Sound und vor allem Dauermotivation des Moduls rechtfertigen jede in das Spiel investierte Mark und es könnte ohne Probleme Eure Modul-Wunschliste wieder um einen Punkt erweitern.
75
Mir hat Felix echt Spaß gemacht. Die Grafik ist klar und deutlich, das Gameplay nicht zu schwierig, und der Sound ist für Game-Boy-Verhältnisse ordentlich.
73
Megablast (Dec, 1993)
Wegen der einfallsreich gezeichneten und sanft scrollenden Grafik braucht sich der Digi-Kater wahrlich nicht zu schämen: etwas zwiespältig ist dagegen der akustische Eindruck: Die ständig runtergenudelte Katzenmusik hört sich für menschliche Ohren auf Dauer schlichtweg unerträglich an, während die Soundeffekte für sich allein genommen eigentlich recht nett wären. Doch insgesamt hat dieser winzige unmelodische Kritikpunkt natürlich nur wenig Einfluß auf das positive Gesamtbild - Katzen mit Sinn für sprunghafte Abenteuer würden unter Garantie Felix the Cat kaufen!
70
Power Unlimited (Nov, 1993)
Felix The Cat op de Game Boy is identiek aan die op de NES en daardoor nog even speelbaar. Graphics zijn goed, al wel soms een beetje rommelig. En natuurlijk is er ook niets origineels aan deze versie.
70
A potentially excellent conversion is all but killed off by a complete lack of pace and the relative ease of the gameplay.
46
Video Games (Dec, 1993)
Die Jagd nach Punkten steht im Mittelpunkt der großen Befreiungsaktion. Neben seinen Fäusten, mit denen unser Felix wandelnde Kohlköpfe vom Bild fegt, verfügt der Kater über einen raffinierten Zauberbeutel, der allerlei seltsame Spezialwaffen erfindet. Entdeckt Ihr einen der zahlreichen Geheimgänge, hagelt‘s Punkte und Abkürzungen.