User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
80
Auf Amiga und ST glänzte dieses Game nicht nur mit guter Spielbarkeit, sondern auch mit hervorragenden Grafiken. Die Spielbarkeit bleibt auf dem Game Boy erhalten, nur mit der Grafik sieht's natürlich ein bißchen mau aus, denn mit Farben ist natürlich für den Game Boy nicht viel zu machen. Dieses Problem hat Accolade jedoch ganz einfack gelöst. Die Kugeln wurden mit diversen Symbolen belegt, ansonsten ist alles beim alten geblieben. Vom Feinsten!!! Aber nicht vergessen: Harmony ist nur etwas für Leute, die mit ihrem Game Boy gut umgehen können. Es gehört eine Menge Fingerspitzengefühl zu diesem Spiel. Hat man aber erst mal den Bogen raus, kommt man nicht mehr davon los!
68
Video Games (Jun, 1991)
Ein sanfter Rempler, doch die Kugel saust am Ziel vorbei und auf einen Ball der falschen Musterung. Eine kleine Kugel entsteht, prallt gegen eine andere und schenkt so einer weiteren das Leben. Bald ist die Situation so verworren, daß ich ans Ausschalten denke. Doch sie klärt sich von ganz alleine: Wie durch ein Wunder treiben genau die richtigen Bälle aufeinander zu, mit ein paar abschließenden Schubsern wird das Spielfeld leergeräumt. Harmony ist faszinierend, wenn auch für den mickrigen Bildschirm des Game Boys nicht hundertprozentig geeignet: Im Kugelgewusel fällt es oft schwer, die ähnlichen Musterungen voneinander zu unterscheiden.
68
Power Play (Jul, 1991)
Der Spieler muß den Bildschirm leerräumen, stürzt dabei jedoch meist in eine heillose Kugelkonfusion – unterhaltsam, jedoch nicht ganz einfach.
52
Play Time (Sep, 1991)
Beim besten Willen allerdings bin ich im Spiel keinem Gleichklang oder gar Harmonie begegnet. Geschweige denn, ich wäre während des Spielens in Art meditative Ruhe verfallen. Dafür erinnerte mich alles, insbesondere die Steuerung des Seekers, doch zu sehr an ein Uraltgame, das mich vor Zeiten viel Nerven kostete und zu wahren Schweißausbrüchen trieb: ASTEROIDS! Mit solch auffälligen Ähnlichkeiten in der Spielanlage, denke ich, kann man keine neue Wege gehen oder auch nur proklamieren. “The Garne of Harmony“ ist trotz eingangs erwähnter Intention, die leider nicht so recht umgesetzt werden konnte, ein stinknormales Spielchen für den alltäglichen Zeitvertreib geblieben.
50
The challenge comes in the fact that unclaimed power orbs that fill your life meter will eventually turn into more pieces, which must be cleared before the timer runs out. As the levels go on, more complex walls are placed on the board to flumox your efforts. Sounds cool, right? Unfortunately, the control is simply abysmal. You steer your onscreen cursor like a bumper car, with the d-pad and an acceleration button, which works about as well as steering a boat through a lake of pudding while drunk.