R-Type II Reviews (Game Boy)

Published by
Developed by
Released
Also For
...
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
...
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
85
Total! (Germany) (Jul, 1993)
In Sachen Grafik und Sound konnte R-Type II den hohen Standard seines Vorgängers halten und teilweise sogar noch etwas übertreffen. Das Scrolling ist sauber und absolut ruckelfrei, und selbst die Animation bildschirmgroßer Objekte bietet keinen Anlaß zur Klage. Fassen wir zusammen: Sowohl technisch als auch spielerisch gibt es an dem Modul kaum etwas auszusetzen. Wer Ballergames mag, sollte zugreifen.
80
Play Time (Sep, 1993)
Trotz kleinerer (unnötiger) Mangel ist auch der zweite Teil sehr zu empfehlen. Das Spiel ist zwar knochenhart, doch hat man trotzdem nie das Gefühl, sich in einer Sackgasse zu bewegen. Durch das stets durchdachte Leveldesign bleibt die Motivation immer auf einem sehr hohen Niveau.
72
Video Games (Jun, 1993)
Kompliment an die Jungs von Irem: Sie haben wirklich ihr Möglichstes getan, um die Game-Boy-Version von R-Type 2 so nahe wie möglich an den Automaten zu bringen. Witzigerweise wird die Handheld-Ballerei sogar an den selben Stellen langsamer. Daß der Automat so schwer war, ist verständlich. - Ihr sollt ja ordentlich Kohle reinstecken. Da erscheint‘s nur fair, wenn die Heimversion etwas leichter ausfällt. Bei selbem Schwierigkeitsgrad hätte die Game-Boy-Ausgabe einen tierischen Frustfaktor. Das einzig echte Problem ist das fehlende Dauerfeuer. Um schnell genug schießen zu können, müßtet Ihr den Game Boy auf den Tisch legen und auf die Feuer-Taste hämmern - dann ist jedoch die nötige Manövrierfähigkeit mit dem feinfühligen Joypad-Daumen zum Teufel. (...) Ballerprofis können sich das Kultmodul ruhigen Gewissens zulegen. Neulinge sollten erst mal abchecken, ob ihnen der Schwierigkeitsgrad liegt.
20
HonestGamers (Aug 06, 2011)
To summarize: R-Type II looks good, but it isn’t a good look for you. Irem took a stodgy, unforgiving, bland copy of a classic, ported it to the black-and-white GameBoy sans one level (we only get five rather than the arcade six), and completely cocked up the programming. It’s not entirely unplayable, but so much of it is random, and so much of the action requires so much more than random execution. The game wants you to be precise while it froths forth flicker and uncertainty. What happened? The original was good. You may want to try that instead, but whatever you do, don’t mistake the two. Better still, look for R-Type III on the GameBoy Advance, assuming you’ve got the hardware. If not, you’re still in much better hands with say, Nemesis, and that game is easy to find. R-Type II is hard to find, so let’s leave it lost.