Bundleopolis Sale: New bundles for sale every 6 hours at GOG

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
80
Video Games (Aug, 1994)
Ich hab schon lange nicht mehr so einen Spaß mit einem Game-Boy-Modul gehabt! Das Geländewagenrennen könnt Ihr getrost vergessen, aber ‘Dirty Racing‘ sprüht nur so vor Spielwitz. Die Computerrenner verhalten sich sehr intelligent, aber fast nie unfair. Ihr müßt immer zwischen Reparatur und Tuning abwägen (schafft er‘s noch ein Rennen?) und der Lotteriemode bringt zusätzlich Würze ins Geschehen. Schade nur um das fehlende Paßwort, aber wenn Ihr fünf Minuten gespielt habt, werdet Ihr eh nicht mehr aufhören wollen!
74
The graphics and sounds are pretty much average, but the action can get addicting. Easy controls are a plus - passing other opponents is a piece of cake. Race Days will fuel this system for a while!
70
With both games in the same cart, it's definitely worth the money if you want a racing game for your Game Boy.
62
Play Time (Sep, 1994)
Gametek steckt gleich zwei komplette Spiele unter die Modulhaube. Die erste Raserei namens Dirty Racing arbeitet mit der Vogelperspektive und ähnelt so auf Anhieb dem Klassiker MicroMachines. Obwohl man lediglich Autos und Strecken von oben sieht, kommt dank exakter Steuerung und sinnvoller Tuningmöglichkeiten schnell Spiellaune auf. Weniger spaßig, dafür aber technisch anspruchsvoller, geht es bei 4 Wheel Drive zu. In der altbekannten Cockpit-Perspektive düst Ihr mit einem Jeep über eine Reihe von 3D-Strecken. Das Vorhaben war sicherlich gut gemeint, doch wenn man zum tausendsten Mal den gleichen Jeep überholt und auf dem Game Boy-Screen zudem Schwierigkeiten hat, die Strecke von der Umgebung zu unterscheiden, kommt schnell Sand ins Getriebe.
61
Mega Fun (Aug, 1994)
Gameteks Spielesammlung als Mogelpackung zu bezeichnen wäre ziemlich unfair. Gerade der R.C. Pro Am-Clone Dirty Racing kann auf der ganzen Linie überzeugen: Ausgereifte Tuningmöglichkeiten, satte 32 Strecken, motivationsfördernde Extras wie Nitros oder Überschallbeschleuniger, bis hin zum hämischen Vertauschen der eigenen Position mit der eines Computergegners, das macht Laune. Noch dazu wurden Steuerung und Fahrverhalten tadellos umgesetzt. Bei 4 Wheel Drive dagegen wechseln sich Licht und Schatten ab. Die Strecken werden zwar in 3D dargestellt und die Grafik ist ordentlich flott, aber wenn immer die gleichen Kutschen daherbrettern und das Fahrverhalten so ziemlich daneben ist, dann hilft halt das auch nicht mehr viel; als Bonus zu dem durchwegs guten Dirty Racing trotzdem noch interessant.
52
Total! (Germany) (Sep, 1994)
Dirty Racing: Hat man sich aber in die Steuerung reingefuchst, kann das Spiel durchaus Spaß machen und lange Zeit interessant bleiben. Ein Paßwortsystem hätte dem Game trotzdem nicht geschadet.
4 Wheel Drive: Für lange Zeit kann das Garne leider nicht motivieren, zu einfach und ideenlos sind außerdem die Strecken gestaltet.
50
GamePro (US) (Dec, 1994)
This cart might be a decent rental if you have nothing better to do on a weekend (and we do mean nothing), but it's not worth the sucker price. Race Days misses the checkered flag by a mile.