How do you play retro games?

Tower Toppler (Game Boy)

78
MobyRank
100 point score based on reviews from various critics.
4.0
MobyScore
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for the Game Boy release of this game. You can use the links below to write your own review or read reviews for the other platforms of this game.


Our Users Say

Category Description MobyScore
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 4.0
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 4.0
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 4.0
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 4.0
Overall MobyScore (3 votes) 4.0


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
94
Joypad
Les graphismes sont très jolis, les animations fluides, et la difficulté des différents niveaux promet un nombre d'heures de jeu équivalent aux nombre de crises de nerfs que vous allez piquer. Précision, rapidité, concentration et synchronisation sont les qualités qu'il faut posséder pour venir à bout de Castelian. Les monstres sont hargneux, le temps est limité, et les tableaux difficiles. La totale.
88
Computer and Video Games (CVG)
Your task sounds easy enough - simply make it to the top of each tower before the timer runs out - but numerous nefarious nasties lurk in your way, eager to put you out of their misery! Overall, an enjoyable slice of gaming history, and well worth checking out.
76
Power Play
Auf Computern heißt das Programm seit vier Jahren "Nebulus" und ist eines meiner privaten Lieblingsspiele. Die Game-Boy-Variante ist, bis auf die neue Bonusrunde mit dem Original identisch. Schade, daß die Entwickler nicht ein paar kleine Änderungen gemacht haben: Ein Paßwort-System hätte nicht geschadet, und dann dürften es gern ein paar Türme mehr sein. Und wer kein routinierter Spieler ist, kann von diesem Modul arg gefrustet werden. Ohne exaktes Timing und Vorausplanung kommt man an manchen Hindernissen nicht vorbei. Ein Extralob noch an die klare übersichtliche Grafik, die das Erkennen von Monstern und Hindernissen einfach macht.
75
ASM (Aktueller Software Markt)
Vom Gameplay her sind eigentlich keine Unterschiede festzustellen. Die Level sind haargenau so aufgebaut wie auf den Computer-Versionen und meiner Meinung nach auch genauso link. Besonders schön ist es kurz vor der Spitze des Turm noch ins Gras zu beißen. Für Game-Boy Verhältnisse sind selbst die Grafik und der Sound recht ansprechend.
73
Video Games
Leider haben die Programmierer ein klein wenig geschlampt. Weder Turmanwahl noch Paßwörter wurden integriert. Acht Türme sind auf Dauer auch etwas wenig - ein paar einsteigerfreundliche Level am Anfang hätten dem Ganzen den letzten Schliff gegeben. Und daß einer der beiden Knöpfe doppelt belegt ist, der andere aber gar nichts tut, ist auch etwas seltsam. Mit diesen Schnitzern haben sich die Entwickler den Weg “Classic“ verbaut - schade, denn ansonsten gehört Castelian zu den besten, aber auch schwersten Geschicklichkeitsspielen auf dem Game Boy. Neben dem tollen Dreheffekt wurde auch beim Rest der Grafik, bei der alles trotz des kleinen Game-Boy-Bildschirms problemlos erkennbar ist, beste Arbeit geleistet; lediglich beim durch die Bank durchschnittlichen Sound sucht man vergeblich nach Außergewöhnlichem.
67
N-Force
The amazing thing is, the NES and Game Boy versions are identical graphically, and in playability and addictiveness. The only visible difference is the yellow and green graphics for our handheld mate. All in all, it's a superb game, but just not involved enough to be a real success on consoles.