User Reviews

There are no reviews for the Genesis release of this game. You can use the links below to write your own review or read reviews for the other platforms of this game.


Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.6
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.1
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.7
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.3
Overall User Score (7 votes) 3.4


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
58
Gleich drei der teuersten Sportwagen der Welt stehen dem Mega-Drive-Besitzer bei The Duel - Test Drive II zur Auswahl. Das ist einer mehr als bei der Amiga-Fassung. Ebenfalls positiv zu erwähnen ist die Steuerung, welche jetzt um einiges exakter ist. Leider ist die Grafik noch 'ne Spur ruckeliger als auf dem Amiga. Auch nicht überzeugend sind Musik und Effekte. Sehr lobenswert hingegen, daß eine Batterie für die Erhaltung von Highscores und Bestzeiten sorgt. Dies ist für ein Action-Programm bisher leider unüblich und macht hoffentlich Schule. Insgesamt wurde The Duel zufrieden stellend umgesetzt, es hätte jedoch wesentlich mehr daraus werden können.
50
Gamers (Germany) (May, 1992)
Test Drive II ist mal was anderes als die ständigen Formel-I-Simulationen. Das fahren mit Gangschaltung und Gegenverkehr ist relativ realistisch; man kann sogar einen Strafzettel verpaßt bekommen. Als Trainingsprogramm für den anstehenden Führerschein solltet Ihr das Modul aber lieber nicht verwenden; das stete Ignorieren von Tempolimits könnte den Prüfer nachhaltig verstören. Die Grafik ist etwas lahm, die Steuerung dafür recht flüssig und die Motivation noch überdurchschnittlich.

Note: Clicking the link will not directly take you to the site. Instead put the URL in the address bar and hit send to view it.
49
Play Time (Jun, 1992)
„Test Drive II“ ist sicherlich kein schlechtes Spiel, mir persönlich aber auf die Dauer zu eintönig. Zu schwierig und gewöhnungsbedürftig ist die Steuerung (von der Schaltung ganz zu schweigen), zu einfallslos das ganze Spielkonzept. Geschwindigkeit ist das einzige, was bei diesem Spiel zählt, so daß für die nötige Abwechslung kaum mehr Platz bleibt. Minuspunkte sammelt ‘The Duel“ außerdem mit der öden und völlig ausdruckslosen Musik und der ungenauen Kollisionsabfrage (es macht schon last Spaß, die Leitpfosten rechts und links der Fahrbahn der Reihe nach umzunieten!). Für diesen Preis sollte da schon ein wenig mehr geboten sein, denn ein echtes Fahrgefühl kommt in dem schlingerndem Softwarevehikel kaum auf. Aber jeder, der “Test Drive II“ schon auf dem Amiga kennen- und liebengelernt hat, darf hier blind zugreifen. Wer auf Rennsportsimulationen steht, “The Duel“ aber noch nicht kennt, sollte die Geldbörse nicht vor einem ausgiebigen Probespiel zücken.
47
Power Play (Jun, 1992)
Wer schon immer mal sehen wollte, wie sein Mega Drive technisch in die Knie geht, muß leider zu Test Drive 2 greifen. Schon die Computerspiele waren nicht gerade ein Ausbund an Schnelligkeit - Mit der Modulversion wird die Raserei gänzlich zur Qual.
45
Video Games (May, 1992)
Der erste Abstrich muß schon bei der Steuerung gemacht werden. Sie reagiert fast zu empfindlich. Die 3-D-Grafik ist mäßig flott, dafür aber hart an der Ruckeltoleranzgrenze. Die Zoom-Phasen der entgegenkommenden Objekte sind deutlich zu erkennen; deswegen hoppeln die anderen Autos auch etwas eigenartig an Euch vorbei. Da liegt die Liebe eher im Detail: Nach jedem Streckenabschnitt erscheint eine Statistik über Bestzeit, Durchschnitts- und Höchstgeschwindigkeit. Schafft Ihr einen Highscore wird er auf dem Modul verewigt. Kaufwütige Autorenn-Freaks können mal probespielen, alle anderen sparen sich die selten öde Langstreckenfahrerei.
40
Test Drive is fun but with these exotic cars the game should be thrilling and it isn't quite there.
30
Sega-16.com (Apr 08, 2010)
The Duel lacks a multi-player option and isn't much fun to take turns with either since my friend got pretty bored watching me play this for fifteen minutes straight. I didn't care to watch him play when I was done either, so there's nothing to make you want to play, and there's no replay value whatsoever. It's aged pretty poorly in every way that possible, and it's even a step back from the SNES version. This may be one of the most grating and tedious games I've played in a long time. Just avoid this game at all costs. You've been warned!