R.C. Pro-Am (Genesis)

R.C. Pro-Am Genesis Title screen 1

MISSING COVER

Published by
Developed by
Released
Also For
...
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
3.5
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for the Genesis release of this game. You can use the links below to write your own review or read reviews for the other platforms of this game.


Our Users Say

Category Description User Score
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 4.0
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 4.0
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.0
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.5
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.0
Overall User Score (2 votes) 3.5


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
100
Sega-16.com
Overall, this game is sure to please racing fans, as well as longtime fans of the original R.C. Pro-Am, and it's a must-have for Genesis owners. There aren't all that many quality racers on the console, and you'd be doing yourself a disservice to miss out on one of the best.
76
Power Play
Einerseits könnte ich Rare um den Hals fallen, auf der anderen Seite sollte man ihnen das Genick brechen: Die Umsetzung ist so originalgetreu, daß man kaum merkt, nicht vor einem NES zu sitzen. Grafik und Sound sind zwar minimal aufgepeppt, doch von neuen Features, mehr Strecken und einer pompöseren Aufmachung ist nichts zu spüren. Wenigstens einen Zwei-Spieler-Modus mit Split-Screen hätten die Jungs einbauen können. Allerdings haben sie eines geschafft: das fast schon geniale Spielgefühl kommt auch jetzt wieder auf. Die Autos lassen sich perfekt steuern, der Einsatz von Waffen sorgt für das herrlich-destruktive Element. Ein simples, aber clever durchdachtes Rennspiel.
72
Video Games
Championship Pro-AM hat eine dicke Portion Spielwitz abbekommen: Schnuckelige Grafik, ulkiger Sound und Sado-Extras tragen zum Fahrspaß bei. Die Steuerung ist etwas gewöhnungsbedürftig. Wie bei jedem ferngesteuerten Fahrzeug lenkt Ihr als ob Ihr in dem Fahrzeug sitzt - da sich die Fahrtrichtung gegenüber dem Beobachter ändert, müßt Ihr jedoch ständig umdenken. Auch das Kurvenverhalten darf man als sensibel bezeichnen - logisch, denn R.C.-Cars wiegen ja kaum was. Mit dem Reifenextras fällt das Manövrieren jedoch wieder leichter. Schade finde ich nur, daß Championship Pro-AM keinen Zwei-Spieler-Modus hat. Sich auf geteiltem Bildschirm heiße Turboduelle zu liefern und sich dabei mit Raketen zu beschießen, wäre sehr unterhaltsam gewesen. Ansonsten ist Championship Pro-AM ein witziges Rennspiel solider Machart, dem aber ein wenig Abwechslung fehlt.
25
ASM (Aktueller Software Markt)
Wasserlachen, Ölpfützen und Stahlwände machen dagegen das Leben schwer. Tja und dann? Dann verliert der Spieler seine Motivation, Das passiert spätestens, wenn alle Bonusbuchstaben eingesammelt wurden und sich die Racer lediglich im Aussehen verändern. Das soll alles gewesen sein? Definitiv ja. Ein teures Spiel, wenn man die Peepshow-Preise zugrundelegt. Eine Minute ‘ne Mark - macht gleich zwei Stunden warten - auf den großen Moment. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt in diesem Falle nur für den Verkäufer, der seine Sparschweinschlachter über den Tisch ziehen will. Finger weg von diesem Programm. Keine Motivation. wenig Action und viel Gähnerei. Da fragt man sich doch, warum Tradewest so einen Schund auf den Markt bringt, wenn es mit Super-Off-Road ein wirklich brauchbares Programm hingelegt hat.