Less than 150 games needed to reach our MobyGoal of 1,500 documented arcade titles!

Goin' Downtown (Windows)

75
MobyRank
100 point score based on reviews from various critics.
3.9
MobyScore
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description MobyScore
Acting The quality of the actors' performances in the game (including voice acting). 3.3
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.8
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 4.3
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.8
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.8
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 4.0
Overall MobyScore (6 votes) 3.9


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
90
Adventurespiele
Goin' Downtown ist ein gelungenes Krimi-Adventure. Der Spieler erhält zu viele Informationen. Dadurch ist das Adventure zwar für Anfänger sehr gut geeignet, doch geht die kriminalistische Spannung ein wenig verloren. Das gut entwickelte Hilfesystem bietet jedem Adventurefan die Möglichkeit kleinere Hindernisse zu überwinden. Grafik und Sound sorgen für eine tolle Atmosphäre im futuristischen New York. Die Spieldauer beträgt ca. 10 Stunden. Das Adventure ist zwar für Kinder ab 12 Jahren freigegeben, doch gibt es einige Szenen, die nicht unbedingt für Kinderaugen geschaffen sind.
90
Adventures - Kompakt
Sieh einer an: Goin‘ Downtown ist wirklich ein grandioses Science Fiction-/Krimi-Abenteuer in einer nicht allzu fernen Zukunft. Der grandiose Grafikstil, die qualitativ hochwertige Sprachausgabe und die kinderleichte Steuerung machen das Spiel zu einem absoluten Adventure-Highlight. Das Spiel kann jedem ohne Bedenken empfohlen werden.
85
Adventure Europe
Die Spieldauer beträgt bei etwas Adventureerfahrung etwa 8-10 Stunden. Leider wurde der Spielspaß durch gelegentliche Abstürze des Spieles etwas getrübt (Version 1.0 laut Spielmenü). Es ist jedoch stark davon auszugehen, dass es bald schon einen ersten Patch geben wird, da einige Benutzer im offiziellen Forum zum Spiel berichteten, das Spiel generell nicht zum Laufen bringen zu können.
84
Gamigo
Na also, geht doch! Himmel, was durften wir in den vergangenen Monaten nicht schon für schreckliche Adventures ertragen. Jetzt endlich ist mal wieder solide Kost bei uns eingetrudelt. Auch wenn es für den ganz großen Wurf noch nicht gelangt hat und Goin Downtown somit haarscharf an einem Award vorbeigeschrammt ist, gehört es auf jeden Fall zu den Adventurehighlights dieses Jahres. Wer also das Genre liebt, sollte auf jeden Fall zuschlagen.
82
Gamesmania
Goin Downtown ist ein richtig schönes Adventure, das mit tollem Setting, nachvollziehbaren Rätseln und einer beeindruckenden Präsentation glänzt. Im Grunde würde die Wertung allein danach deutlich höher ausfallen, doch leider ist die Spielzeit mit knapp sechs Stunden einfach zu kurz und die Rätsel sind für Profis häufig zu simpel gestrickt. Stört euch das nicht und möchtet für einige Stunden in ein futuristisches New York eintauchen, kann ich euch Goin Downtown aber durchaus empfehlen. Wie schon beim Film Minority Report, solltet ihr euch über die Aufklärung des Falles am Ende aber nicht allzu lange den Kopf zerbrechen.
79
Looki
Mit Sehnsucht habe ich den Release von Goin' Downtown als bekennender Adventure-Fanatiker erwartet, klang die Mischung aus Comic-Optik und nicht jugendfreien Themen mehr als vielversprechend. Nun, nachdem ich mit dem Titel durch bin, bin ich etwas enttäuscht - aber vorwiegend nur wegen der etwas knappen Spielzeit. Qualitativ hat sich Goin' Downtown fast über den gesamten Spielverlauf hinweg auf einem überzeugendem Niveau halten können - vor allem der Noire-Stil passt einfach perfekt und die Zukunftsvision wirkt geradezu beängstigend realistisch, auch wenn man das durch futuristische Einrichtungen wie den "Teledoc" oder den Vergangenheits-Simulator eigentlich nicht vermuten könnte. Alles in allem ist Goin' Downtown mehr als gehobene Genrekost mit logischen Rätseln und einer guten Geschichte, dass durch einige Ecken und Kanten aber die 80%-Marke knapp verpasst.
79
Adventure-Treff
Goin' Downtown ist ein ordentliches Adventure geworden, an dem Genre-Fans durchaus ihren Spaß haben können, sofern einem die optische Gestaltung nicht vollkommen zuwider ist. Genauso weit wie es davon entfernt ist, ein schlechtes Adventure zu sein, ist es aber auch davon weg, zu den besseren Vertretern des Genres zu zählen. Ein Spiel, das man bedenkenlos jedem Adventure-Fan der Nachschub braucht empfehlen kann, das aber sicherlich keine Pflichtübung ist.
79
GameStar (Germany)
Herrlich, wie Silver Style in Wort und Bild die Zukunft eingefangen hat. Weniger herrlich sind die kleinen und größeren Logikmacken, die Goin' Downtown hat. Gerade das Konzept des Vergangenheitssimulators erscheint nicht zuende gedacht. Aber über die Ungereimtheiten will ich hinwegsehen, gefällt mir doch die Vision New Yorks ausnehmend gut. Was mir übrigens noch besser gefallen würde: Wenn ein deutsches Team wie Silver Style demnächst mal eine deutsche statt einer amerikanischen Großstadt für vergleichbare Abenteuer wählen würde. Das wäre eine echte Herausforderung.
78
Gamona
Oft totgesagt, aber nie wirklich gestorben. Nach Zak McKracken – Between Space and Time, So Blonde und Perry Rhodan ist Goin Downtown ein weiterer Beweis dafür, dass das Spielprinzip der Point and Click Adventures aus den Anfängen der 90er immer noch Spaß macht. Jake wächst einem mit seiner rauen Art immer mehr ans Herz, und die letzte Enthüllung des Spiels ließ mich erschüttert zurück. Nicht plump dargestellte Gewalt, sondern die Vorstellung des geschehenen Verbrechens ließen mich mit einem unguten Gefühl im Magen zurück. Ich kann dieses Adventure wirklich nur an reifere Spieler empfehlen.
78
PC Games (Germany)
Simon the Sorcerer, Everlight, das sind ordentliche Adventures. Doch Goin' Downtown gefällt mir besser, denn Silver Style hat sich in nahezu allen Bereichen gesteigert: ein schönes Grafikgewand, viele gute Rätsel, dazu eine schlanke, angenehme Bedienung - feine Sache. Allerdings finde ich es unnötig, den Spieler in einem Adventure zum Töten zu zwingen, da kann ich ebenso gut einen Skooter spielen - insbesondere wenn weder Rätseldesign (Schlangengift? Was ist aus der Dienstwaffe geworden!?) noch Story die Aktion rechtfertigen. Und das viel zu früh einsetzende Ende, das enttäuscht: Es erschlägt den spannenden Handlungsbogen mit einer banalen Auflösung und raubt einigen Charakteren die Chance auf Entfaltung. Goin' Downtown 2? Sehr gerne - dann aber bitte etwas länger!
76
Game Captain
Goin‘ Downtown ist ein Adventure mit einer interessanten Thematik, die sich positiv vom Einheitsbrei abgrenzt. Es kein gibt keinen tollpatschigen Helden, der von einer skurrilen Situation in die nächste schliddert, sondern einen Menschen, der gebrochen ist und in der düsteren Welt von morgen mit sich und gegen böse Machenschaften kämpfen muss. Allerdings verschenkt das Abenteuer viel Potenzial in Sachen Inszenierung. Spannende Zwischensequenzen hätten da Wunder gewirkt. Durch die relativ kurze Spielzeit bleibt die Charaktertiefe teils auf der Strecke und die Motivation einiger Protagonisten im Dunkeln. Die Zeitreisen-Thematik hätte man sicherlich besser integrieren bzw. einen größeren Spielraum einräumen können, ist aber dennoch eine nette Idee. Wer also auf der Suche nach einem Adventure mit erwachsener Thematik, einer guten Bedienung und logischen Rätseln ist, der wird bei Goin‘ Downtown fündig. Einen Meilenstein oder gar eine Revolution des Genres sollte man aber nicht erwarten.
75
Gameswelt
'Goin' Downtown' ist ein hervorragendes Anfänger-Adventure. Die grafisch interessante Umsetzung sowie die hochwertige Synchronisation und das Sounddesign machen das Spiel zu einem spannenden Erlebnis. Selbst geübte Spieler, die sich unterfordert fühlen könnten, finden Spaß an dem Spiel dank seiner Aufmachung und Handlung. Der etwas gering ausgefallene Umfang wird durch einen sehr angemessenen Preis ausgeglichen. Wer sich schon immer mal an das Genre wagen wollte, aber von den schwierigen Rätseln abgeschreckt wurde, ist hier richtig!
70
DemoNews.de
Goin` Downtown bietet ein interessantes Szenario und lässt uns in einem spannenden Fall ermitteln. Außerdem hebt sich die Optik vom üblichen Adventure-Stil ab und haben die Macher ein paar frische Ideen sowie sehr viele Komfortfunktionen eingebaut. Doch dies allein reicht nicht aus, um darüber hinwegzutäuschen, dass man es eigentlich mit einem recht oberflächlichen und sehr linearen Abenteuer mit deutlichen Schwächen bei der Storyline zu tun bekommt: Gerne hätte ich mehr von Jakes Beweggründen, seiner Vergangenheit und von dem politischen System im Jahr 2072 erfahren. Anstatt dass man aber die recht kurze Spielzeit mit einer dichteren Atmosphäre und einigen Details zu den Figuren ausdehnt, werden viele Fakten nur angerissen und bleiben Fragen offen. Außerdem finde ich es schade, dass man die aufregend klingende Idee mit den Reisen in die Vergangenheit relativ unspektakulär abhandelt.
70
4Players.de
So ungerecht es sein mag, Goin' Downtown muss sich am Klassiker Blade Runner messen lassen. Und dabei reißt das solide Science-Fiction-Adventure made in Germany keine Bäume aus. Interessante Ansätze sind zwar vielfach vorhanden, was etwa den passenden Cyberpunk-Hintergrund, die spannende Krimistory oder technische Spielereien betrifft, aber die Ausformung lässt doch zu wünschen übrig. Die dystopische Endzeitwelt ist düster, sie könnte aber finsterer sein, was die glasklare Cel Shading Comic-Grafik trotz Tag- und Nachtwechsel nicht schafft. Der Mordfall beginnt spannend, kommt aber dann nicht mehr richtig in die Puschen, weil es bis zum Schluss nur vage Andeutungen gibt und Antworten fehlen. Diese Undurchsichtigkeit nagt leider am Willen, das Abenteuer durchzuspielen
70
GBase - The Gamer's Base
Müsste ich ein Arbeitszeugnis für jede einzelne Abteilung ausstellen, die an dem Projekt Goin' Downtown beteiligt war, wäre jedes dieser Papiere positiv. Doch es fehlte offenbar ein Kopf, der beim Projekt das Ganze mal betrachtete und feststellte, dass hier nur ein total normales Adventure entwickelt wird, welches spielerisch Fans der Gattung unterfordert und neue Interessierte nicht mit dynamischen Inhalt zu packen versteht. Gute Arbeit des Herstellers, jedoch ist am Ende leider doch kein Topprodukt entstanden, welches ich vorbehaltlos empfehlen könnte. Immerhin: Das Setting und der Look sind nicht allzu oft im Genre vertreten, daher kann sich ein Anspielen der mittlerweile erhältlichen Demoversion lohnen. Denn der Preis ist für das Gebotene wahrlich als fair zu bezeichnen.
69
Gamezoom
Goin’ Downtown beginnt mit einer interessanten Einleitung, verliert aber im Lauf des Geschehens immer mehr an Interesse. Mehr Fragen als Antworten, teilweise mühsames Ausprobieren und fehlende Tiefe sorgen für Frust. Wären nicht die gelungenen Synchronstimmen, allen voran die von Will Smith, wäre ein frühzeitiges Aus für das Spielgeschehen vorprogrammiert. Nur ein guter Anfang und ein passendes Ende machen noch kein gutes Adventure aus. Denn genau in der Mitte sollte die Würze liegen, die uns auch am Spielen hält. Doch leider verpuffen die Bemühungen der Programmierer im Nirwana.
67
GamingXP
Mit "Goin´Downtown" versucht Silver Style, eine reifere Generation an Spielern für sich zu begeistern. Das Spiel ist laut Pegi.info ab 16 Jahre eingestuft und das ist durchaus gerechtfertigt! Der ‚Cel Shading‘-Look spricht eindeutig diese Zielgruppe an. Dieser wird die Grafik eher egal sein. Dafür stimmt aber das Thema an sich. Genau das ist hier der Knackpunkt. Wirklichen Fans wurde der Titel zu leicht gemacht. Von der Story wird man bis zum Ende hin nicht überrascht. Somit werden die acht Stunden Spielzeit eher passiert anstatt erlebt.
60
Adventure Gamers
If you’re looking to cruise through a fast-paced, lightweight sci-fi adventure, you’ll enjoy feeling the wind in your hair as you’re Goin' Downtown.
45
Computer Bild Spiele
Unerfahrene Abenteuerspieler dürfen einen Blick auf Goin' Downtown riskieren. Alle anderen könnten etwas unterfordert sein, zumal die Spieldauer in Grenzen bleibt. Wer einen PC an den Grenzen der Minimalanforderungen besitzt, muss mit Rucklern rechnen, deshalb "ausreichend". Die Gesamtnote wäre sonst besser ausgefallen.