GOG Deals: The Monstrous Winter Sale! New deals everyday on DRM-free games.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
Amiga Awaiting 5 votes...
Amiga CD32 Awaiting 5 votes...


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
83
Amiga CD32Génération 4 (Nov, 1994)
Un peu décevant de premier abord, Guardian procure tout de même un plaisir monstre. En fait, c'est le genre de jeu qui peut laisser froid n'importe quel joueur mais qui, pour peu qu'on s'y attache, devient une véritable drogue. La réalisation est efficace même si plus d'objets 3D auraient été les bienvenus.
77
Amiga CD32Amiga Joker (Nov, 1994)
Wer also auf eigenständige Ideen pfeift und sich auf schnelle 3D-Balleraction freut, liegt bei Guardian goldrichtig. Ob das auch für die geplante A1200-Version gilt, muß sich allerdings erst zeigen.
74
Amiga CD32Amiga Games (Dec, 1994)
Guardian macht Spaß, solange man auf dem „Gaspedal“ bleibt. Geht man das Spiel jedoch wissenschaftlich an, wirkt das Ganze ein wenig eintönig. Leider ist der Schwierigkeitsgrad ein wenig zu hoch angesetzt.
72
AmigaPlay Time (Mar, 1995)
Als Kampfflieger rast Ihr durch 3D-Szenarien etwas simpler, aber dafür umso schnellerer Polygongrafik. Das Abschießen der Feinde erfordert wegen der fast an die Spielbarkeitsgrenze gehenden Geschwindigkeit viel Übung, ist für Joystickartisten aber ein Mordsspaß. Etwas mehr Abwechslung und besserer Sound hätten Guardian gutgetan.
70
Amiga CD32Play Time (Jan, 1995)
Mit 3D-Polygongrafik und einer unglaublichen Spielgeschwindigkeit versucht Acid Software, mit Guardian den Actionmarkt im CD 32- Bereich zu erobern, Mit Eurem Kampfflieger rast Ihr wild schießend von einem Planeten zum nächsten und versucht dort Recht und Ordnung wieder herzustellen. Leider läuft das Ganze schon fast etwas zu schnell ab, weshalb ein enormer Schwierigkeitsgrad erreicht wird, der den Spielspaß sichtlich nach unten drückt.
68
AmigaAmiga Joker (Jan, 1995)
Dazu kommt eine unvollständige HD-Installtion, die zwar die Startdisk, aber weder Scheibe zwo noch die erspielten Highscores auf die Festplatte nagelt. Weil zudem der bärenstarke CD-Sound für die Diskette auf eine Titelmusik und ein paar Effekte reduziert wurde, kann diese Ballerina trotz unbestreitbarer Qualitäten und mangelnder Konkurrenz auch für AGA-Amigos nur zweite Wahl sein. Wir empfehlen daher einen CD-RÖMer, 'nen Steuerknochen und die bessere Schillerversion!
60
AmigaAmiga Games (Apr, 1995)
Was Guardian optisch und tempomäßig zu bieten hat, ist wirklich feinste Sahne. Wären da nicht schwerwiegende steuerungstechnische Mängel, hätte ich meine Einstellung noch einmal überdenken müssen.
58
AmigaPlay Time (May, 1995)
(Second review)
Stark Actionlastiger Raum-Flugi, der sich durch sein irrsinnig schnelles Scrolling positiv von der Konkurrenz abhebt. Leider ist die Vektorgrafik aber auch ziemlich farbarm und nicht sonderlich detailreich. Gegenüber der CD32-Version wurde besonders beim ziemlich nervigen Soundtrack abgespeckt. Was Guardian aber beinahe zur Unspielbarkeit verdammt, ist der Schwierigkeitsgrd. Ihr müßt schon eiserne Nerven haben, wenn Ihr mit nur drei Bildschirmleben und ohne Codes oder Continues mit Eurem Vogel den letzten Level erreichen wollt.