Bundleopolis Sale: New bundles for sale every 6 hours at GOG

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
Amiga Awaiting 5 votes...
DOS 5 3.5
Combined User Score 5 3.5


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
85
DOSJoystick (French) (May, 1995)
Le genre "gestion marchande" n'est pas nouveau, mais High Seas relève le défi avec brio. Si vous aimez les simulation économiques et que vous voulez vous plonger dans une ambiance originale, High Seas vous attend toutes voiles gonflées.
72
DOSPower Play (Jul, 1995)
High Sea Trader von Impressions führt uns zurück in jene Zeit, in der die Matrosen wie die Fliegen an Skorbut und exotischen Krankheiten starben. Doch was tat man nicht schon damals alles für den schnöden Mammon: Gewürze, edle Hölzer und Spezereien aus fernen Landen lassen auch hier den Geldsack des Seefahrers klingeln.
70
AmigaPlay Time (Jul, 1995)
Spieltiefe und viele das Spiel abrundende Elemente versprechen einige lange Nächte, das Spielprinzip ist jedoch vom uralten, aber noch etwas besseren Pirates ziemlich abgekupfert.
68
AmigaAmiga Joker (May, 1995)
Grafisch ist von übersichtlichen Menüs, ziemlich träge animierten Überfahrten und hübschen Hafenimpressionen zu berichten, wenn auch viele der Liegeplätze gleiche Bildchen aufweisen. Die Musikuntermalung ist dagegen durchgehend eintönig, und die sparsamen FX tragen ebenfalls wenig zur Stimmung bei. Hinzu kommt eine prinzipiell gelungene Steuerung, aber warum, zum Klabautermann, muß das Schiff beim Hafeneinlauf eigentlich jedesmal von Hand gewendet werden? Außerdem sind die deutschen Screen-Texte erbärmlich schlecht übersetzt. Auf der Impressions-Fregatte sollte also nur anheuern, wer „Pirates!“ oder „1869“ bereits auswendig kennt; Neulinge im Seehandel sind nämlich bei diesen offensichtlichen Vorbildern nach wie vor besser und inzwischen auch preiswerter aufgehoben. Alternativ kann man auch warten, bis „Der Reeder“ von Software 2000 im Amiga-Hafen einläuft...
(page 20/21)
68
DOSPC Gamer (Jun, 1995)
Take to the High Seas (obviously) in this latest installment in the growing "buy low, sell high" simulations genre.
63
DOSPC Joker (Jun, 1995)
Trotz stilechten Menüs plus animierten Überfahrten und Häfen reißt die Grafik hier kaum einen (Finanz-) Hai vom Haken, auch die öde Musik und die dürftigen Effekte kann man nicht eben als Stimmungskanonen bezeichnen. Die solide Steuerung vermag das biedere Gameplay denn auch nicht mehr zu retten. Was bleibt, ist der sehnsüchtige Blick zum Horizont, wo alsbald Ascons „Elisabeth 1“ im Fernrohr der Historien-Händler auftauchen soll.
60
DOSHigh Score (Mar, 1996)
Snyggt gjort, bra ljud och grafik och som sagt mycket lätt att hantera - instruktionsboken behövs knappt. Men ändå kommer nog High Seas Trader att segla förbi ganska obemärkt. Det är inget spel som är tillräckligt fängslande för att bli beroendeframkallande. Kul att spela en stund, men när du stängt av datorn har du redan glömt det.
59
DOSPC Games (Germany) (Jul, 1995)
High Seas Trader ist daher nichts weiter als eine bedingt brauchbare 1:1 Kopie, künstlich gestreckt mit überflüssen und auf die Dauer nervigen Mätzchen, die nur in Form des Verpackungsaufdrucks Eindruck schinen. Besonders tragisch: Das optisch, akustisch und spieltechnisch klar bessere Produkt ist seit 1993 bereits auf dem Markt und nennt sich Pirates! GOLD.
53
AmigaAmiga Games (Jun, 1995)
Aus diesem Thema hätte man etwas Aufregenderes machen können. High Seas Trader dümpelt im stillen Gewässer vor sich hin und wird sicher bald der Vergessenheit anheimfallen.
50
The bottom line is that I wanted to like this game. The character advancement, social climbing, estate and title acquisition, and subject matter made this a “must have” game for me. If the sailing and combat had been designed as well as the trading and navigational approach, it would be an outstanding game. Unfortunately, given the oddities of the combat interface in particular, they do not provide enough to help this game reach its potential.
50
DOSAll Game Guide (1995)
Too bad all the towns look alike. Navigation is handled fairly well and with the interesting character and trading aspects, the game could have been a yacht instead of a floundering dingy caused by poorly designed combat and sailing segments. Unfortunately, in High Seas Trader, this one significant piece of debris is damaging to the point of berthing this one in drydock and wishing for an overhaul. That's really too bad since there is a really good game lurking just beneath the surface.
34
DOSPC Player (Germany) (May, 1995)
Was hätte man nicht alles aus der 3D-Idee machen können: Heiße Seegefechte mit schreienden Matrosen und zerreißenden Segeln, spannende Echtzeit-Degenduelle und manuelles Ausrichten der Kanonen. Impressions schludert stattdessen eine todlangweilige Handelssimulation mit herzerweichend schlechter 3D-Grafik und eintöniger Herumschipperei zusammen.