Bundleopolis Sale: New bundles for sale every 6 hours at GOG

User Reviews

Cosmetic changes SEGA CD ETJB (447)
Nice little action/platformer SNES Andrew Douglas (10)
A movie-game that will get you Hook-ed SNES Stsung (53)

Our Users Say

Platform Votes Score
Game Gear Awaiting 5 votes...
Genesis 8 2.8
SEGA CD Awaiting 5 votes...
SNES 11 3.3
Combined User Score 19 3.1


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
90
GenesisGamePro (US) (Dec, 1993)
Despite the fact that this Hook doesn't look or sound quite as good as it's predecessors, it's just as fun to play. If you've played Hook before, you won't find many surprises. Newcomers, though, will be enthralled by the graphics, gameplay and challenge. Get Hook-ed!
86
SNESPlay Time (Oct, 1992)
Trotzdem, HOOK ist ein Hit wie er im Buche steht und allemal eine Empfehlung wert. Selten habe ich ein Spiel gespielt, dem man die Hingabe der Programmierer, Grafiker und Soundmacher so anmerkt. Sollte SONY/EPIC an den hier kritisierten Details herumfeilen und HOOK etwas umfangreicher gestalten, dann heißt es für Mario und Konsorten: „Zieht Euch warm an“.
85
Game GearJoypad (Jan, 1994)
Avec un personnage plus maniable que dans les versions Super Nintendo et Mega CD (!), Hook est une vraie réussite. Vous voulez du dépaysement ? Vous désirez traverser des mondes féeriques ? Alors ce jeu est fait pour vous ! Bien sûr, techniquement il ne vaut pas un Mickey 2, qui est un véritable modèle du genre, mais il est largement dans la moyenne. Voire au dessus. C'est en tout cas une très bonne cartouche, pour ne pas oublier que l'enfance ne meurt jamais tout à fait.
82
SEGA CDMega Fun (Jan, 1993)
Da wird schon mal ein Spiel auf CD herausgebracht, aber in kaum einer Weise durch dieses Medium unterstützt. Hook auf dem Sega CD ist eine 1:1 Adaption des Super NES-Vorgängers, in Sachen Grafik sogar um einiges schlechter (Peter Pan hat regelrecht an Farbe verloren). Das kleine digitalisierte Bild am Ende aller zwei Runden nützt da auch nicht viel mehr. Das einzige, was richtig gut gelungen ist, ist der Original Soundtrack des Films (kein Wunder bei einer CD!). Dadurch wird der Spielspaß sogar um einiges angehoben, da man doch zu gern die Musik der nächsten Runde hören will. Solltet Ihr schon Hook auf dem SN haben, braucht Ihr das Spiel in keinster Weise. Ansonsten ist es auf alle Fälle für Freunde des Genres wärmstens zu empfehlen.
82
GenesisPower Unlimited (Dec, 1993)
Hook is een digitaal apenspel van de bovenste plank. Het spel vereist topsport van geest en vingertoppen. Bovendien is het moeilijk genoeg om je een tijdje bezig te houden.
81
SNESN-Force (Sep, 1992)
The whole package looks fantastic. Great artwork, excellent animated sequences in the intro, lots of amazing graphics and sound. It's a real pity the gameplay's not to the same standard.
77
SNESMega Fun (Dec, 1993)
... und schon wieder ein Spiel, das mich nicht mehr losläßt. Hook ist so abwechslungsreich und spielbar, daß es bis zum letzten Level voll motiviert. Eine atmosphärische Grafik und ein spitzenmäßiger Sound sind da natürlich noch Spielspaßsteigernd. Peter ist super animiert und es macht einfach Freude, ihm beim springen und fliegen zuzusehen. Endlich hat mal ein Hersteller eine Filmumsetzung gut rübergebracht und setzt nicht nur auf einen zugkräftigen Namen, sondern bringt auch ein passendes Modul an den Mann/die Frau. Obwohl Hook schon einige Zeit auf dem japanischen und amerikanischen Markt zu haben ist, macht es gegenüber den neueren Konkurrenzprodukten eine gute Figur und ich kann es Euch uneingeschränkt empfehlen.
75
SNESPlay Time (Jan, 1994)
(Second review)
Das Leveldesign wurde pixelgenau übernommen und dem System angepaßt, was sich durch einen saubereren Sound und erhöhte Farbigkeit bemerkbar macht.
75
GenesisPlay Time (Jan, 1994)
Sony schuf aus dem Film ein in allen Belangen soll‚ des Spiel mit einer farbenfrohen Grafik. Das Leveldesign strotzt zwar nicht vor Einfallsreichtum, ist insgesamt aber gut spielbar. Nur der recht happige Schwierigkeitsgrad, bedingt durch das Schneckentempo Peter Fans, trübte den Gesamteindruck.
75
GenesisMega Fun (Nov, 1993)
Obwohl Sony Imagesoft für dieses Spiel nur ausgesprochen klassische Spielelemente verwendet hat, muß man diese Hüpferei eindeutig im Oberfeld ansiedeln. Dies liegt in erster Linie an dem ausgefuchsten Leveldesign, das einen zwar zu jeder Sekunde fordert, sich aber mit viel Übung niemals als unfair herausstellt. Auch die gelungene Optik mit den vielen farbfrohen Levels und detaillierten Sprites trägt zu dem gehobenen Spielkomfort bei. Die stimmungsvolle Musikuntermalung rundet den gelungenen technischen Rahmen ab. Eine Schelte gibt es allerdings bei der Steuerung; obwohl sich der steife Peter Banning wieder in den agilen Jüngling verwandelt hat, bewegt er sich wie ein seniler Frührenter, sprich unendlich langsam.
74
GenesisPlayer One (Dec, 1993)
Hook sur Super Nintendo était un jeu assez sympa de par ses musiques, ses graphismes et sa jouabilité. La version Megadrive est à peu de chose près identique. En effet, les seules différences se situent au niveau de la bande son un peu moins classe et des graphismes plus fades.
73
SNESPower Play (Sep, 1992)
Auf den ersten Blick verbirgt der kleine Rächer seine Qualitäten. So entpuppt sich die scheinbar träge Steuerung nach einiger Zeit als genau und durchdacht und sogar der hohe Schwierigkeitsgrad wirkt nach längerem Spielen mehr motivationsfördernd denn -hemmend. Einsteiger haben allerdings gewalig daran zu knabbern. Pixelgenaue Absprünge und vorsichtiges Durchforsten der Levels sind gefordert. Die durchgehend schnuckelige Präsentation steuert ihren Teil zum guten Spiel bei: Hook glänzt mit abwechslungsreichen, bunten Grafiken und allerliebsten Animationen. Jump‘n‘Run-gestählte Profis kommen um den Kauf dieses Moduls kaum herum.
72
SEGA CDVideo Games (Jan, 1994)
Diese Version ist nahezu identisch mit dem Nintendo-Vorgänger. Leider wurde auch die extrem gewöhnungsbedürftige Steuerung des Helden nicht verbessert: Nach wie vor bewegt sich Peter Pan unglaublich zäh und langsam. Dafür wird der Spieler aber mit einem kinoreifen klassischen Soundtrack entschädigt, der auch die geringere Farbpalette des Mega-CDs schnell vergessen läßt. Grafikmäßig mußten sowieso keine großen Abstriche gemacht werden, da die Nintendo-Version keinerlei Mode-7-Effekte enthielt. Was unterm Strich also bleibt, ist ein überdurchschnittliches, aber gewöhnungsbedürftiges Jump‘n‘Run mit exzellenter Musik.
71
SNESVideo Games (Aug, 1992)
Zu Anfang hat mich “Hook“ genervt. Erst als ich mich mit der trägen Steuerung abgefunden hatte und herausfand, daß man mit gedrücktem Schlagknopf schneller läuft, wuchs mir Peter Pan ans Herz. Die Sony-Entwickler pinselten viele grafische Delikatessen (z.B. unter Wasser und am Hafen) und gestalteten ein abwechslungsreiches Spiel. Leider packt “Hook“ ab und zu den Holzhammer für Spieletester aus: Unfaire Stellen sind keine Seltenheit. Wegen der vielen Levels, ansprechenden Animationen (schaut Euch genau an, wie Peter Pan springt), schönen Musik und dem guten Gameplay macht “Hook“ trotzdem Spaß.
70
Game GearMegablast (Dec, 1993)
Für Game Gear-Verhältnisse geht die toll animierte Grafik voll in Ordnung, dasselbe gilt für die musikalische Begleitung. Die Steuerung wäre an sich ebenfalls okay, allerdings nagen einige unfaire Stellen und die Kurzlebigkeit des Hauptdarstellers an der Motivation. Zudem drängt ein grimmiges Zeitlimit, wobei Peter nach jedem Ableben auch noch unerbittlich wieder am Anfang des jeweiligen Levels landet. Also ein gelungenes Plattformgame, das jedoch den ganzen Jump & Run-Fan fordert - selbst fortgeschrittene Konsoleros sollten hier lieber erst ein Probehüpferchen wagen
70
GenesisSega-16.com (May 02, 2011)
All in all, Hook is a nice game but a little too easy. The whole thing can be played through in a little over an hour. It's too bad that they didn't give this game some fairy dust because then it would have shone a bit more, at least in comparison to the other two superior versions. If that's not a deal-breaker, then I really encourage people to try this game. Yeah, it's another platformer on the Genesis, but it's just some great fun, and you might even find yourself coming back for this one. Take some time to visit Neverland, and if you don't, then I'll find you. I can do it too! Don't believe me? Back off man, I'm a lawyer! Bangarang!
67
SEGA CDDefunct Games (Jun 13, 2012)
Hook isn't a bad action game, but it's also not very original. The visuals are mostly solid, even with the FMV is a mess. The soundtrack is spectacular, featuring music taken directly from the movie. Unlike the film it's based on, Hook the game manages to do what it sets out to accomplish. Too bad this wasn't more ambitious.
65
SEGA CDPlayer One (Dec, 1993)
Hormis la bande son proprement démentielle (ce qui est tout à fait normal, CD oblige), cette nouvelle version est graphiquement moins bonne et la jouabilité carrément moyenne.
61
GenesisPlay Time (Mar, 1994)
(Second review)
Auf der Suche nach seinen Sprößlingen hat er in märchenhaft gestalteten Levels zahlreiche Abenteuer zu überstehen, die jedoch mehr als durchschnittlich Spaß machen.
60
Game GearPortable Review (Jul 14, 2007)
I’ve said it more times than I’d care to remember: bare-bones platformers generally lack in the replay department, and Hook follows this rule by the letter. Once the first playthrough’s done with, this game will definitely be shelved, if not sold. Down the line though, there may be a chance that you would want to revisit it - a very slim chance, but a chance nonetheless.
50
SEGA CDSega-16.com (Aug 26, 2008)
I can't recommend Hook on the Sega CD, not because it's a bad game, which it isn't. I refuse to endorse it because it's simply an average port of a game that can be had much cheaper on the Genesis and without the need for extra hardware. Unless you simply must have the soundtrack or just collect everything Peter Pan, there's nothing new to see here. Toss this one in the crocodile's mouth or just toss it overboard.
40
Game GearVideo Games (Dec, 1993)
Wer Hook eine Weile spielt, lernt schnell die wichtigsten Merkmale des Moduls kennen: Fiese Kollisionsabfrage, schwammige Steuerung und massenhaft unfaire Stellen - alles, was ein schlechtes Spiel ausmacht. Anstatt die märchenhafte Stimmung des Films einzufangen, haben die Entwickler lieber ein reichlich schweres Hüpfspiel programmiert, das den Adrenalinspiegel des Zockers ins Uferlose treibt (jedoch nicht durch Spannung, sondern durch Ärger). Schade, daß auch Sony Imagesoft dem mittlerweile typischen Lizenzprinzip folgt. Falls nach dem Kauf der Lizenz noch Geld für die Entwickler übrig ist, dann reicht‘s meist nur für eine annehmbare 16-Bit-Version, andere Systeme haben das Nachsehen. Nicht mal Fans des Films möchte ich dieses gemeine Machwerk empfehlen.
40
Game GearDefunct Games (Dec 18, 2005)
There really isn't much to say about this thing. The characters really do look sad, the music could have been actually composed, rather than simply writing dots on a music scale with your eyes closed, as I believe this score was, and the character's attacks could have actually come within a range that would allow you to hit the enemies! Total waste of time, Robin Williams or no...well, let us not forget the horrendous SNES version of Toys. There, I hope you won't be able to sleep tonight too!
25
SNESThe Video Game Critic (Dec 26, 2005)
The controls are responsive enough, but you move slowly, so although the stages are modest in size, traversing them is time-consuming. Worse yet, losing a life forces you to restart the stage all the way from the beginning, and you'll be losing your share of lives thanks to the unavoidable projectiles that appear without warning as you navigate tight spaces. Also annoying is how you can "overlap" an enemy - an unfortunate predicament that usually spells instant death. In some sections of the game you'll execute a jump that appears perfectly safe, only to watch Peter plummet to his death. Hook offers unlimited continues, and I think I went through about half of them trying to review this [expletive] game. The lack of a password feature was the final straw. I really wanted to like Hook, but a strong presentation amounts to very little without solid gameplay to back it up.
20
SEGA CDHigh Score (Jan, 1994)
Grafiken är som sagt otroligt seg och ganska plottrig. Musiken som är av det neoklassiska slaget hämtas direkt från CD vilket naturligtvis innebär otrolig ljudkvalitet. Men vad hjälper det när spelet är totalt kasst?