User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
Amiga 7 3.9
Arcade Awaiting 5 votes...
DOS 12 3.5
Game Boy 7 3.5
Genesis 8 3.6
NES 13 3.6
SNES 13 3.9
Zeebo Awaiting 5 votes...
Combined User Score 60 3.7


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
89
SNESN-Force (Jul, 1992)
For a dose of non-stop arcade action on your SNES get Joe & Mac Caveman Ninja. Give those dinosaurs one from the boys from the FORCE!
82
SNES1UP! (Jun 05, 2009)
Certains des premiers jeux de la Super Nintendo ont été réalisés avec un soin et une rigueur qui n'ont rien à envier à ses titres plus récents. C'est le cas de Joe & Mac - Caveman Ninja, superbe dans la technique artistique pure, celle qui ne se cache derrière aucun des effets d'animation de la console. Et c'est encore aujourd'hui ce qu'on retient surtout de lui. A défaut d'être un jeu très prenant, c'est un exemple réconfortant de ce dont la Super Nintendo est capable en machine de jeux classique, celle qui affiche en musique des sprites sur un décor de fond dans le plus honnête des jeux d'action.
80
SNESPlay Time (Nov, 1992)
Obwohl die Grafik zunächst scheinbar unter den Möglichkeiten des SNES bleibt, wird man nach kurzer Zeit schon eines Besseren belehrt. Alle Sprites wurden wirklich witzig in Szene gesetzt, was man vor allem von den beiden Hauptakteueren behaupten kann. Am Ende eines Levels erwartet Euch schließlich das obligatorische Endmonster, das sich besonders durch seine überwältigende Größe auszeichnet. Auffällig ist außerdem, daß die Programmierer sehr viel Zeit in die phantastischen Hintergrundgrafiken investiert haben müssen, denn die Auswahl der Farben ist geradezu brilliant. Musik und Sound sind ebenfalls von aller erster Güte, wummern sie doch in astreiner Klangqualität aus den Boxen.
80
GenesisSEGA-Mag (Objectif-SEGA) (Mar, 2011)
une interactivité entre les deux persos) ce qui est loin d’être déplaisant, car c’est une option peu courante pour les jeux du même genre sur la 16-bit SEGA. Autre très bon point, les embranchements à la fin de certains niveaux qui rallongent sa durée de vie. Idem pour la fin du jeu qui propose 3 fins différentes. Joe & Mac respire vraiment le travail bien fait, le fait que la conversion MD ne soit pas réaliser par l’équipe d’origine pouvait faire craindre un boulot bâclé mais c’est très loin d’être le cas. Si vous êtes fans du genre Joe & Mac-CAVEMAN NINJAS est fait pour vous.
80
GenesisSega-16.com (Oct 02, 2008)
Joe and Mac does so many things right, it's easy to overlook its few missteps. Although not especially deep by any means, the appeal of its humor and stylized art direction is undeniable, and the difficulty level is considerable without being as oppressive as the Ghouls 'N Ghost series. The short levels and memorable bosses offer immediate gratification, and the branching paths extend the life of the game beyond its initial playthrough. Joe and Mac may not have the notoriety or wealth of sequels and remixes of the Street Fighter series, but this is an underrated relic that arcade fans would do well to unearth.
79
SNESPlayer One (Sep, 1992)
Joe and Mac a tout pour éclater les joueurs de moins de 12 ans (principalement grâce à son look dessin animé, son humour et sa simplicité) ; pour les autres, je vous conseille d'y regarder à deux fois avant de faire l'investissement. J'aime bien ce jeu, mais c'est pas évident que j'aille claquer 500 balles dedans...
77
NESN-Force (Jun, 1992)
Sampled speech, multi-layer parallax scrolling and a multitude of colour-drenched backdrops make this primordial pastime a real hit.
75
Game BoyPlay Time (Jul, 1993)
Nicht so unfair wie Mega Men und trotzdem genügend Action mit passender Musik sorgen für Spiel, Spaß und Spannung. Ihr könnt getrost den beiden zu Hilfe eilen und Euch die neun Levels reinziehen. Dank der sieben wählbaren Sprachen dürfte auch unterwegs kein Problem auftreten.
75
ArcadeSinclair User (Apr, 1991)
Run of the mill gameplay, yes, with big end of level jobbies and the usual cannon fodder to beat up - but don't the graphics look jolly. Sure do - lifting the game into the, 'give it a try' category.
75
Game BoyASM (Aktueller Software Markt) (Aug, 1993)
Die Konvertierung ist gut auf Nintendos Kleinstem angekommen, die Grafik ist gut zu erkennen, und viele Levels mit interessanten Gegner liegen vor dem Spieler, biser auch den letzten Zephyrosaurus auf Eis gelegt hat.
71
DOSPlay Time (Jan, 1993)
Fazit: Alles in allem ist Joe and Mac Caveman Ninja äußerst witzig gemacht. Aufgrund seiner farbenfrohen Grafik und der Vielzahl an eingebauten Gags, kann das Spiel auch so manch unausgereiften Negativ-Punkt der Programmierung ausgleichen. So ist es auch für den Redakteur sehr erfrischend, mal wieder ein lustiges Jump‘n Run Game im grauen Simulations- und Adventure-Einerlei des PC-Alltags zu testen. Desweiteren konnte ich mir manchmal das Lachen nicht verkneifen und mußte deshalb mal wieder kurz die Pausentaste drücken, wenn das Spiel mit einer neuen witzigen Animation aufwartete. Mir bleibt also nur, des Spiel allen begeisterten Joystick-Akrobaten ans Herz zu legen; Voraussetzung ist allerdings, Ihr besitzt einen schnellen Rechner, denn erst ab 20 MHz wird die Geschwindigkeit von Caveman Ninja akzeptabel.
71
SNESPower Play (Mar, 1992)
Mag die Methode, mit der Joe & Mac auf Brautschau gehen, nicht mehr ganz aktuell sein, Spaß macht sie dennoch. Vor allem zu zweit sorgt die Hatz nach Extras ("Meins, meins, meins!") und unfreiwillige Kopfschläge auf den Partner ("Hau doch das Monster, nicht mich!") für Komik, Spannung und Spielspaß. Die spärlichen, aber spritzigen Extrawaffen, die versteckten Gimmicks und Bonusrunden sowie die hübsche Grafik tragen zusätzlich zum Urzeitvergnügen bei. Pluspunkte hagelt's auch in Sachen Technik: Trotz der großen Sprites kommt das Super Famicom nur selten ins Stocken. Nur die Musik hätte eine Spur besser ausfallen können.
70
AmigaAmiga Joker (Dec, 1992)
Alles in allem wissen die ulkigen Steinzeitmannen also schon zu gefallen, vor allem im Zwei-Spieler-Modus ist die Gaudi enorm. An die Klasse ihrer Zeitgenossen „Chuck Rock“ und „B.C. Kid“ kommen die Plattform-Brüder aufgrund der erwähnten Mangelerscheinungen jedoch nicht ganz heran.
70
GenesisGamePro (US) (Mar, 1994)
If you admired the previous versions, you'll get a kave kick out of this one. On the other hand, if you wondered what all the fuss was about when these lightweight cartoon cavers first hit the screen, you'll ask why Takara created such a similar game. It's fun, but this style of game is gradually going the way of the dinosaur.
70
This game offers more than the Super NES version in that it is actually closer to the arcade version. The arcade wasn't the best game either though, but the Genesis version is worth checking out.
70
SNESVideo Games (Feb, 1992)
Die schon angesprochene “Nett“-Kategorie wird nun endlich auch auf dem Super Famicom gefüllt. Entgegen allen Negativgerüchten ist Joe & Mac technisch absolut sauber: Trotz riesiger Sprites kein bißchen Ruckeln. Die bunte Grafik erschlägt den Spieler mit den grüßten flackerfreien Objekten aller Zelten. Das flotte Scrolling in alle Richtungen überzeugt ebenfalls. In Sachen Musik sind die Calypsorhythmen und gelegentliche Sprachausgabe fast auf Konami-Niveau. Spielerisch erreicht das Modul allerdings nur im Zwei-Spieler-Modus Spitzenqualität. Alleine ist es auf Dauer etwas öde - zu wenig neue Features werden in höheren Levels präsentiert. Allen Fans des Automaten und gelegentlichen Teamspielern kann ich Joe & Mac wärmstens ans Herz legen.
69
Game BoyVideo Games (Jun, 1993)
Die Sprungkraft des Urzeithelden ist gewaltig. Besondere Spezialitäten sind Hoch- und Weitsprung: Steuerkreuz auf “HaIb zwei“ und losgeht‘s: auf diese Art und Weise gelangt man mit ein paar Hopsern gleich bis zum Endgegner - freilich mit einer recht bescheidenen Punkteausbeute. Der Schwierigkeitsgrad ist wohl dosiert. Die Aktionen sind mit witzigen Sound-Effekten unterlegt, musikalisch beschränkt man sich auf das übliche Game-Boy-Allerlei - nicht gerade berauschend. Dennoch halten Euch Joe und Mac unter Spannung
68
DOSPC Games (Germany) (Jan, 1993)
Jede Menge Gags locken selbst Leute vor den Bildschirm, die sonst nur bei Lemmings & Co. einen Blick auf den PC riskieren. Wer jedoch ein ausgesprochen anspruchsvolles Jump‘n Run erwartet, wird wiederum enttäuscht. Vor allem jüngere PC-Freaks werden von dem Steinzeit-Epos, das im Zwei-Spieler-Modus zur Höchstform aufläuft, begeistert sein und auch alte Caveman-Ughlympics-Veteranen, denen es an Nachschub mangelt, werden sicherlich auf ihre Kosten kommen.
68
There are many shortcomings to the play, but if you're an action fan who enjoys good looks, then this one is a winner!
67
GenesisDefunct Games (Jun 28, 2012)
Despite slightly downgraded graphics, this is an impressive port of a classic arcade game. The gameplay is tight and the bosses are cool, even if it's a bit on the repetitive side. This makes for a good two-player game, the type of thing you can easily bust through in less than a half hour. Joe & Mac isn't perfect, but it has enough charm to make it worth a play.
66
GenesisVideo Games (May, 1994)
Echt sauriermäßig! Takara hat eine respektable Umsetzung hingelegt. Die Levels und Endmotze präsentieren sich in puncto Farben und Sound fast so schön wie in der schon etwas angestaubten Super-Nintendo-Fassung. Ich habe aber den Eindruck, daß die meisten Stages höllisch zusammengeschnitten wurden und dementsprechend kurz sind. Dafür seid Ihr mit den Endmotzen meist länger beschäftigt als mit dem jeweiligen Level. (…) Während Super-Nintendo- Freaks mit dem Japano-Joe and Mac 3 (Test in der letzten Ausgabe) schon in die dritte Runde gehen, sollten Mega-Drive-Fans den witzigen ersten Teil trotz seines Alters ruhig mal probespielen. Schade nur, daß der Schwierigkeitsgrad für meinen Geschmack etwas zu hoch angesetzt wurde.
66
DOSPC Joker (Apr, 1993)
Ausweichen würden wir hier am liebsten auch dem Fazit, denn Caveman Ninja hinterläßt einen zwiespältigen Eindruck: Erst macht's Spaß ohne Ende, und dann endet der Spaß doch wieder viel zu früh...
65
Game BoyNintendo Magazine System UK (Apr, 1993)
Elite have made a brave effort to produce a mini version of the coin-op for the Gameboy, but sadly the monochrome machine simply can't handle it.
62
Auf technischer und spielerischer Seite kann das Spiel nicht so sehr begeistern. J&M läuft durchgängig nur in in zwei VBIs, was bedeutet, daß alles eben ein wenig ruckelt. Spielerisch schlägt sich das zwar kaum wieder, dafür wurden hier gesondert Fehler gemacht, die im Simultan-Modus krass zu Buche schlagen. Kurz gesagt ist im Two-Player-Modus immer eine Spielfigur zuviel auf dem Screen! Man klaut sich gegenseitig die Extras, versperrt dem anderen Sicht und Weg – im 'Super-Game' kann man sich sogar gegenseitig die Knüppel überbraten. Schade um die gute, witzige Grafik. Joe allein ist ganz gut, Joe&Mac sind nur Mittelmaß!
60
ArcadePower Play (Mar, 1991)
Humorvolle Steinzeit-Befreiungsaktion: Wer hat dem Stamm die Frauen geklaut?
53
NESVideo Games (Jun, 1992)
Spielerisch siedelt sich das Modul im Mittelmaß an, ohne durch neue Ideen zu begeistern - solide, aber alles schon mal dagewesen. Angesichts des Überangebot an hervorragenden Spielen in diesem genre bleibt Caveman Ninja reichlich blaß. Nur unersättliche Jump'n'Run Fans kommen als Kunden in Frage.
52
AmigaAmiga Games (Mar, 1993)
Lediglich fanatische Fans des Automaten oder Katastrophen-Anhänger sollten Joe & Mac einen Blick gönnen. Es gibt ja wirklich genügend andere Jump & Run-Spiele, die eine Anschaffung wert sind. Sorry Elite, die PC-Version war wirklich besser gelungen. Wieso die Amiga-Version unter diesen seltsamen Mängeln leidet, ist mir wirklich ein Rätsel. Anfangs mag man sich ja noch Geduld abringen, um die nächsten Levels zu sehen, doch leider ändert sich auf Dauer nichts, was die Wertung ein bißchen positiver ausfallen lassen könnte. Bei Joe & Mac ist zumindest spielerisch gesehen die Eiszeit angebrochen. Ach ja, der Simultan-Modus kann zumindest etwas retten.
50
SNESHonestGamers (Apr 18, 2005)
And here we are, to the heart of the matter already. Joe & Mac really was a good game. It had nice visuals and it was great fun to play if you managed to scrounge up a friend. The problems only arose when you almost reached the end, then gave it another shot. A good game should hold up to repeated plays. And frankly, the only way you’ll want to play Joe & Mac over other games you may have in your collection now is if you’ve simply forgotten how little you liked it. Then you play, and all your memories of sluggish controls and redundant levels come to rain on your parade. Don’t forget again. Always remember the rain.