Killerball

Killerball DOS Title Screen

MISSING COVER

Published by
Developed by
Released
Platforms
Critic Score User Score
Amstrad CPC
...
...
Atari ST
...
...
DOS
...
...

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
Amiga Awaiting 1 votes...
Amstrad CPC Awaiting 1 votes...
Atari ST Awaiting 1 votes...
DOS Awaiting 1 votes...


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
57
AmigaAmiga Joker
Daß Killerball dennoch kaum je den Kultstatus seiner Vorbilder erreichen dürfte, liegt an der eher mageren Technik. So ist die Steuerung zwar simpel, doch das Game manchmal zu hektisch, um schnell genug reagieren zu können. Die Hintergründe sind blaß und detailarm, die Spriteanimation hätte auch ein paar Bewegungsphasen mehr vertragen. Da sich zudem der Sound auf eine Titelmelodie und handelsübliche Prügelgeräusche beschränkt, bleibt unter dem Strich nur ein müder Rollerspeed-Clone.
54
DOSPC Joker
Das „taktische“ Element der Chose beschränkt sich auf gelegentliche Ballabgabe an einen Kollegen; im übrigen ist man mit hektischem Manövrieren (per Stick oder Cursortasten) beschäftigt, wobei ein kleiner Radarscreen bei der Orientierung hilft. Das Ganze läßt sich wahlweise im Trainings-, Zwei-Spieler- oder Turnier-Modus gegen maximal sieben Mitstreiter erleben, aber was heißt da erleben? Die blasse und detailarme Grafik wurde 1:1 vom Amiga übernommen und mit einem dezenten Ruckeln gekrönt, dazu gibt‘s sparsame Titelmusik und einige Rempel-FX. Die Steuerung ist simpel, aber am unausgegorenen und eintönigen Gameplay ändert das wenig - unterm Strich bleibt die überflüssige Kunvertierung eines überflüssigen Games.
33
AmigaPower Play
Durch wildes Feuerknopfdrücken reißt Ihr den Ball an Euch, stellt Gegnern Beine oder werft den Ball in sein Ziel. Zwar geben einzelne starre Spielerwerte jeder Mannschaft etwas Individuelles, doch wer sich ein wenig mit den Personen und deren Positionen im Team auseinandersetzt, verliert schnell den Überblick und damit die Lust am längeren Spielen.
17
Atari STASM (Aktueller Software Markt)
Um Himmels Willen. jetzt hat man den Rollerball-Verschnitt auch noch auf den armen ST umgesetzt. Der nervige Sound vom Amiga klingt hier noch etwas schräger, ansonsten ändert sich aber nicht viel gegenüber der anderen 16-Bit-Version. Das Gameplay ist immer noch bescheuert, die Grafik nach wie vor unterm Durchschnitt und das Ganze mit 80 Eiern viel zu teuer. Abgesehen davon glaube ich nicht, daß es sich überhaupt einer kaufen wird. Wer's trotzdem braucht: Wohl bekommt's.
17
DOSASM (Aktueller Software Markt)
Irgendwann in diesem Jahr hatte ich schon einmal von der Axt Gebrauch gemacht. Nun wäre es fast wieder soweit gewesen, denn ich durfte die PC-Ausgabe des sagenumwobenen Killerball testen. Abgesehen davon, daß man zu Beginn erstmal auf allen Tasten rumbämmert, bis man überhaupt weiterkommt, wird man schier dankbar sein, wenn man keine Soundkarte besitzt: Nach der Titelmusik kommt nur noch dröges Geklopfe. Die Grafik sieht hinreißend schlecht aus, das Gameplay ist und bleibt mies. Mülltonne, Du kriegst Besuch.
17
AmigaASM (Aktueller Software Markt)
Und da haben wir ihn nämlich, den berühmten Sack Zement, der in Eschwege umfallt — keiner interessiert sich dafür. Das dürfte auch diesem Spielchen widerfahren, zumal das Thema nicht gerade umwerfend neu ist.