User Reviews

An amazingly addictive and fun game. DOS Tomer Gabel (4678)

Our Users Say

Platform Votes Score
Amiga 9 3.8
Amstrad CPC Awaiting 5 votes...
Atari ST Awaiting 5 votes...
Commodore 64 10 4.0
DOS 18 3.7
MSX Awaiting 5 votes...
PC-98 Awaiting 5 votes...
ZX Spectrum 6 4.4
Combined User Score 43 3.9


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
100
ZX SpectrumGamestyle (Jul 25, 2008)
Laser Squad still has a cult following today, and with the new Laser Nemesis just out, it seems it will be around for many years to come.
97
ZX SpectrumComputer and Video Games (CVG) (Dec, 1988)
Aside from the rather naff packaging, Laser Squad is one of the best games I have ever played on any computer. It's one or two-player tactical warfare simulation on a small scale with great graphics, sound, playability and hookability to boot. One-player it's great, two-player it's unbeatable.
93
AmigaAmiga Format (Dec, 1989)
The game system is simple but very effective and it doesn't take long to get to grips with. The seven difficulty levels for most scenarios will keep you playing against the computer - which takes no prisoners for a long time. It is even better in two player mode when your human opponent makes some unexpected moves! Laser Squad is a terrific game that is superbly playable and can definitely be recommended as one for the library of any gameplayer.
93
AmigaThe Games Machine (UK) (Jan, 1990)
There can be no doubt that Laser Squad is the best tactical strategy game on the Amiga at the moment. It is a strong candidate for the best strategy game of any sort on the Amiga!
92
Commodore 64Commodore User (Mar, 1989)
There are billions of subtleties in Laser Squad. All I can say is that Laser Squad is one of the best games ever to appear.
91
Amstrad CPCAmstrad Action (Oct, 1989)
The fun in Laser Squad stems from its flexibility and its playability. With two players and four levels of difficulty (seven on the expansion modules) the games playing life is a long one indeed. It’s the armaments on offer that really make the whole show worthwhile, because even when you’ve beaten a scenario you can give fresh life by tackling it with over the top or completely inappropriate weapons. Laser Squad will have any “intelligent agro freak” coming back time and time again. You’ll love the smell of Auto Cannon in the morning. It smells of Victory.
90
Commodore 64Dragon (Jun, 1990)
Laser Squad is really another exceptional purchase for the Commodore Amiga gamer. A version is also available for the Atari ST computer. We highly recommend you include this exciting strategy squad-level battle game in your software library.
90
ZX SpectrumYour Sinclair (Nov, 1988)
Laser Squad is typical of a strategy combat game in its 'concept'. Y'know the sort of thing, given a limited amount of resources you can arm your troops, playing off expense and weight against firepower. But where Laser Squad scores its Brownie points is in its ease of use and understandability. You only need to use five keys or a joystick for the whole game!
89
ZX SpectrumSinclair User (Nov, 1988)
Thumbs up to Target Games on that one. If you're after a good alternative to wiping out another line of kamikaze aliens in a bout of mindless joystick thrashing, you could do a lot worse than this. You couldn't do much better, in fact.
89
ZX SpectrumCrash! (Dec, 1988)
Far back in the mists of time Julian Gollop wrote a superb strategy game called Rebelstar Raiders. Published by a small company it remained fairly obscure until Firebird released it on budget as Rebelstar. Now the game has resurfaced as the centrepiece of Gollop's new software - Target Games. Updated and thoroughly redesigned as Laser Squad the obvious question is, has Gollop produced another classic?
88
AmigaZero (Dec, 1989)
Laser Squad has that elusive blend of excitement, challenge and addictiveness all mashed into one. Definitely on the short list for all time classics and definitely the best strategy game you'll find in shops today.
87
The 3D graphics are great. The control method takes a little while to get used to, but is very easy once you know it's limitations. The multiple difficulty levels and the two-player options mean you'll be playing Laser Squad for a long time, and the future scenarios adds even more lasting interest.
87
AmigaCommodore User (Nov, 1989)
Laser Squad is excellent. although I can't help but feel slightly put out by the lack of improvement to the original. But if you're somebody who likes the idea of plenty of over-the-top violence, explosions and some thinking you won't go far wrong with this little baby.
85
DOSPlay Time (Oct, 1992)
Der Sound und die VGA Grafiken sind natürlich nicht nur im Intro, sondern auch im Spiel gut gelungen, wobei das ganze der Übersicht wegen natürlich etwas reduziert werden mußte. Alles in allem bekommt Ihr mit Laser Squad ein sehr gutes Spiel, das Euch manch lange Nacht vor dem Rechner bescheren wird.
84
AmigaAmiga Computing (Mar, 1990)
In terms of tactics, realism and the way your troops interact with each other and their equipment, Laser Squad is very true to life. although enjoyment is slightly limited by the small number of scenarios. A good attempt to produce a role-playing game, combining graphics, gameplay and realism.
84
ZX SpectrumThe Games Machine (UK) (Jan, 1989)
Through the combination of tactical play and arcade graphics, Laser Squad certainly stands out from the rest. Graphics bring a new sense of realism to the game without sacrificing the strategy/tactical elements. Play is satisfyingly complex across all levels and despite the limited scope of the three missions, future scenarios are catered for through an expansion facility.
83
Commodore 64Zzap! (Sep, 1989)
An absorbing and very fresh approach to man-to-man combat in the future, and a lot better than Breach.
80
Commodore 64Eurogamer.net (UK) (Oct 26, 2007)
Laser Squad is one of those benchmark titles that defined a generation and a genre, yet seems to have been retired from public memory before it's time. Much of what makes modern games great is owed to Gollop and his staggering vision of turn based tactical gameplay.
80
DOSPC Games (Germany) (Sep, 1992)
Die Grafiken die Laser Squad bietet, entsprechen meist dem aktuellen state-of-art, vor allem die Intros der jeweiligen Kapitel sind hervorragend gelungen. Nur das eigentliche Spielfeld wurde recht einfallslos und schlicht gehalten, hier hätte sich Krisalis mehr Zeit nehmen sollen. Gesteuert wird das Spiel komplett mit der Maus, nur bei der Auswahl des Spielfeldes darf man die Tastatur bemühen. Nachdem aber erst einmal die teilweise ungewöhnlich gestalteten Auswahlknöpfe verstanden sind, geht das Steuern der Spielfiguren recht schnell von der Hand. Es läßt sich also feststellen, daß Krisalis mit Laser Squad ein solides Spiel gelungen ist, welches vor allem diejenigen ansprechen wird, die eine Schießerei lieber langsam und strategisch angehen. Ein actionreiches Shoot ‘em Up wird hier nicht geboten, dafür aber ein gutgemachtes Strategiespiel mit Rollenspielelementen für kühle Köpfe.
75
Mit der mäßigen Amiga-Version, die vor einigen Jahren auf den Markt kam, hat Laser Squad nicht mehr viel gemeinsam. Auf dem PC ist das Spiel sehr viel komplexer, bietet eine verbesserte Grafik und bleibt sogar noch auf einem 286er spielbar. Zur Bilanz: Laser Squad ist die goldrichtige Mischung für alle, denen Actiongames zu hektisch und Rollenspiele zu trocken sind.
72
DOSJoystick (French) (Mar, 1994)
C'est pas très original, plutôt bô et agréable..
70
Commodore 64ASM (Aktueller Software Markt) (Nov, 1989)
Abschließend würde ich meine Meinung zu LASER SQUAD vom Hersteller BLADE SOFTWARE als äußerst positiv beschreiben, wenn auch die Amiga-Fassung technisch nicht ganz zu überzeugen wußte. Jedoch sollten gerade die C-64- Besitzer dieses leicht zu spielende Strategiegame genauer unter die Lupe nehmen, denn ein lang anhaltener Spielspaß dürfte garantiert sein. Den euphorischen Kritiken meiner englischen Kollegen kann und will ich mich aber nicht anschließen.
70
AmigaAmiga Joker (Nov, 1989)
Die Grafik ist durchaus gelungen, und ein softer Sound begleitet das Unternehmen angenehm unaufdringlich – Action-FX sind allerdings Mangelware. Etwas gewöhnungsbedürftig gibt sich die Bedienung des Auswahlmenüs mit dem Stick, da schiebt man allzuleicht über's Ziel hinaus, was sich dann nicht mehr rückgängig machen läßt. Unser Textexemplar erhielten wie samt Mini-Anleitung in einer eigentlich recht hübschen Box – der Vertrieb teilte uns jedoch mit, daß sowohl Anleitung als auch Verpackung vor dem endgültigen Release noch geändert werden. Nun, „Modellpflege“ ist ja niemals zu verachten, zumal wenn sie einem Programm zugute kommt, dem gewiß echte Erfolgschancen beschieden sind. Der realistische Handlungsablauf macht soviel Spaß, daß in absehbarer Zeit mit dem Auftauchen von zusätzlichen Szenario-Disks zu rechnen ist. Laser Squad ist also die beste Empfehlung für die weiteren Games des englischen Newcomers – wir sind schon mächtig gespannt!
62
Abschließend würde ich meine Meinung zu LASER SQUAD vom Hersteller BLADE SOFTWARE als äußerst positiv beschreiben, wenn auch die Amiga-Fassung technisch nicht ganz zu überzeugen wußte. Jedoch sollten gerade die C-64- Besitzer dieses leicht zu spielende Strategiegame genauer unter die Lupe nehmen, denn ein lang anhaltener Spielspaß dürfte garantiert sein. Den euphorischen Kritiken meiner englischen Kollegen kann und will ich mich aber nicht anschließen.
58
Commodore 64The Video Game Critic (Apr 21, 2017)
Laser Squad clearly has a place in the lineage of the X-COM series, but it would have been a lot more playable with a better interface and a decent manual.
52
DOSPC Joker (Oct, 1992)
Nur leider sind Grafik, AdLib-Musik und Steuerung durchweg bescheiden, eine Ausnahme bilden lediglich die netten Zwischenbilder und der gut gemachte Radarschirm, der aber angesichts der mickrigen Spielfelder gar nicht so wichtig ist. Da außerdem sowas wie Spannung bloß im Zwei-Spieler-Modus (Angreifer/Verteidiger) aufkommen will, hätte sich Krisalis diesen Konvertierungs-Spätzünder getrost sparen können.
39
AmigaPower Play (Jan, 1990)
Schade, das hätte wirklich ein tolles Strategiespiel werden können. Die vielen Aktions-Möglichkeiten der Soldaten, tolle Szenarien und nicht zuletzt die interessante und sehr hörenswerte Musik laden geradezu zum Spielen ein. Leider entdeckt man im ersten Szenario recht schnell, daß man am leichtesten gewinnt, wenn man gar nichts tut. Es bleiben dann immer genug "Movement Points" übrig, um auf die gegnerischen Attacken zu reagieren, so daß man ein Feuergefecht grundsätzlich gewinnt. In den höheren Levels bekommen die Gegner jedoch laufend Verstärkung, so daß man mit dieser Strategie nicht mehr weiterkommt. Vielleicht spielen die Programmierer demnächst mal ihre eigenen Spiele, bevor sie diese zum Verkauf freigeben. Denn hätte man diesen Schnitzer behoben, wäre "Laser Squad" ein gutes Spiel geworden.