Less than 60 games needed to complete our goal of 1,500 documented Arcade titles!

Magic Pockets

MobyRank MobyScore
Amiga
...
3.7
Acorn 32-bit
...
...
Atari ST
...
4.5

User Reviews

Excellent Amiga *Katakis* (37818)
Go ahead pick my pocket! DOS Andrew Dunn (11)

Our Users Say

Platform Votes Score
Acorn 32-bit Awaiting 1 votes...
Amiga 7 3.7
Atari ST 3 4.5
DOS 13 3.8
Combined MobyScore 23 3.8


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
93
AmigaComputer and Video Games (CVG)
It's easy to become lost in Pocketland whilst battling through the screens against enemies so cute it's almost a crime to dust them - and time flies as you venture just that bit further 'cos the desire to find out what comes next just grows and grows. Graphically it's excellent (even if we've already seen the style before in Gods) and the soundtrack, as usual, is superb. Better looking than Kylie Minogue and full of more features than Betty Boo's bicycle shorts, Magic Pockets is something to sing about. My advice is to buy this a bit quick - Do, do, do do...
80
AmigaAmiga Joker
Ja, ist schon eine ganze Menge drin und dran an Magie Pockets. Leider zählen dazu auch ein paar technische Detailmängel: Die Grafik ist zwar super gezeichnet und toll animiert, erinnert jedoch etwas zu deutlich an vorangegangene Produktionen der Bitmap-Bruderschaft, ruckelt tüchtig und wird von fetten NTSC-Streifen eingerahmt. Dann ist die Steuerung manchmal etwas kompliziert, vor allem bei den extraweiten Sprüngen stirbt sich‘s recht leicht. Das frustriert, besonders weil Magie Pockets auch so schon schwer genug ist. Der Sound kommt dafür wieder astrein, sowohl effekt- als auch musiktechnisch (Betty Boo-Remix). Wie schon gesagt: Kein Meilenstein, aber allemal ein wirklich tolles Plattformgame!
78
DOSPower Play
Magic Pockets glänzt mit niedlicher Grafik, schönen Ideen und mit einem, teilweise neuen Level-Aufbau. Der gehobene Schwierigkeitsgrad sorgt für hohe Motivation.
77
DOSPC Joker
Es ist also viel drin und dran an den magischen Taschen, aber es gibt auch ein paar Schwachpunkte: Die hervorragend animierte Grafik ruckelt beim Scrollen und erinnert deutlich an „Gods“, die tolle Titelmusik muß im Spiel laschen FX weichen, und der Schwierigkeitsgrad ist frustrierend hoch. An der Keyboard- und Sticksteuerung läßt sich hingegen nichts aussetzen, so wie überhaupt das ganze Game ein gutes ist - nur halt kein geniales.
76
AmigaPower Play
Was man auch immer braucht, um ein originelles Geschicklichkeitsspiel zu machen? "Magic Pockets" hat reichlich davon. An der witzigen, sehr detaillierten Grafik und den reichlich verstreuten Soundeffekten kann man nichts aussetzen, genausowenig wie an der Idee, ein Jump'n'Run in solch eine originelle Handlung zu verpacken. An der Technik fehlt's aber noch ein bißchen. Zum einen steht Kid manchmal "fast in der Luft", zum anderen sind Kids Bewegungen etwas steif (oder liegt's am Rap?). Die Handhabung der Waffen ist zudem gewöhnungsbedürftig. Nach etwas Übung und Kaffee/Tee-Extras hat man das Geschehen jedoch relativ gut im Griff; trotzdem ist Magic Pockets streckenweise mehr als knifflig.
75
AmigaASM (Aktueller Software Markt)
Das Spiel ist eigentlich ganz nett gemacht, birgt aber nicht viel Neues in sich, Jump and Run eben. Die grafische Seite ist recht gut gelungen Gut gezeichnet, mit viel Liebe zum Detail, und lustige Animationen geben den letzten Schliff. Nur das Scrolling hätte ein wenig softer sein können. Als musikalische Untermalung hat man sich für die Umsetzung eines Chart-Knallers entschieden. Das Werk: „Doing the Do“ von Betty Boo. Die Soundeffekte sind übrigens recht nett und passend zum Game.