How do you play retro games?

Might and Magic: Book One - Secret of the Inner Sanctum

MobyRank MobyScore
FM-7
...
4.0
DOS
...
3.5
Sharp X1
...
4.0

User Reviews

Insanely difficult, but good DOS Terry Callahan (67)
An excellent and often forgotten start to this long running series. DOS woods01 (154)
Good but why bother..... DOS cimerians (48)

Our Users Say

Platform Votes Score
Apple II 6 3.7
Commodore 64 6 4.0
DOS 24 3.5
FM-7 1 4.0
Macintosh 4 4.0
MSX 2 4.5
NES 5 4.0
PC-88 2 4.5
PC-98 3 4.0
Sharp X1 1 4.0
Sharp X68000 1 4.0
Combined MobyScore 55 3.8


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
93
Commodore 6464'er
Trotz der scheinbaren Einfachheit ist Might & Magic derzeit eines der komplexesten und interessantesten Rollenspiele für den C64. Das große Land Varn (ist es ein Land?) brigt unzählige Geheimnisse, die es zu erforschen gilt. Mehrere hundert Monster lassen den Spieler nicht zu Atem kommen. Nicht zuletzt sorgt auch eine unzählbare Menge von Aufgaben und Rätseln, deren Schwierigkeitsgrad laufend wächst, viele Wochen lang für Spannung und Spaß.
82
Commodore 64ACE (Advanced Computer Entertainment)
The verdict must be that those who like flashy graphics and unusual spells will prefer Bard's Tale, those who want an easier life at the lower levels and better combat routines should try out M'n'M.
80
NESGamePro (US)
Might and Magic I provides hundreds of adventure hours without the hack-'n'-slash burnout that's typical with extensive RPGs. There are so many different quests en route to defeating the game that the adventure never grows stale. This is high praise indeed for a role-playing adventure.
60
DOSPC Games (Germany)
Die Präsentation der Menüs ist natürlich extrem karg, jedoch auch äußerst übersichtlich und logisch. Die 3D-Grafik in den Dungeons, für damalige Verhältnisse sensationell, kann Underworld-Experten nur noch ein müdes Lächeln abgewinnen. Als Meilenstein in der Rollenspielgeschichte sollte man diesem Spiel jedoch einen Platz in der Ruhmeshalle gewähren, denn ohne dieses Spiel würden wir vielleicht heute noch keine 3D-Dungeons kennen. Beispielhaft sind übrigens die beigelegte Karte und der bedruckte Block, auf dem man sich die Dungeons kartografieren kann. Die Zeichnungen im Handbuch können durch ihren naiven Charakter fast schon wieder gefallen.
60
Commodore 64Happy Computer
Might and Magic ist allen anzuraten, die bei einem Rollenspiel auf opulente Grafik verzichten können und sich gerne mit großen Labyrinthen auseinandersetzen – ein interessantes Spiel für Tüftler.
60
Commodore 64Power Play
Zuerst ist man etwas geschockt; die Grafik ist für den C64 wirklich übel. Beim Kämpfen wird's besonders schlimm. Da wird ganz ohne Grafik gemeuchelt, was stark an ein Textadventure erinnert. Wenn man sich aber an diese Grafik-Sparversion gewöhnt hat und tiefer in die Dungeons steigt, beginnt Might and Magic Spaß zu machen. Es stecken viele Rätsel in dem Programm, die dem Spieler einiges zu knobeln aufgeben. Für alle, die Bard's Tale III schon wieder gelöst haben, dürfte Might and Magic genau mit seinen vielen interessanten Missionen das richtige zum (Rollenspiel-)Nachtisch sein. Grafik-Fetischisten sowie Rollenspiel-Einsteigern kann ich das Programm nur bedingt empfehlen.
55
Commodore 64Joker Verlag präsentiert: Sonderheft
Logischerweise ist daher der erste Teil noch nicht so besonders mächtig magisch – rein technisch gesehen handelt es sich eher um einen müden „Bard's Tale“-Abklatsch. Im Klartext: Man sieht die Abenteuerwelt durch ein 3D-Fenster, gelegentlich dringt ein schreckliches Düdeln oder Piepsen aus dem Lautsprecher, gesteuert wird ausschließlich per Tastatur, und die Kämpfe laufen nach altbewährtem Hack'n Slay Muster ab. Aber das Game hat schon Qualitäten, wer sie entdecken will, muß halt etwas genauer hinsehen.
(page 25-27)
54
DOSJoker Verlag präsentiert: Sonderheft
Logischerweise ist daher der erste Teil noch nicht so besonders mächtig magisch – rein technisch gesehen handelt es sich eher um einen müden „Bard's Tale“-Abklatsch. Im Klartext: Man sieht die Abenteuerwelt durch ein 3D-Fenster, gelegentlich dringt ein schreckliches Düdeln oder Piepsen aus dem Lautsprecher, gesteuert wird ausschließlich per Tastatur, und die Kämpfe laufen nach altbewährtem Hack'n Slay Muster ab. Aber das Game hat schon Qualitäten, wer sie entdecken will, muß halt etwas genauer hinsehen.
(page 25-27)
50
DOSThe DOS Spirit
Som nevnt tidligere er det lite lydeffekter å spore her, men de få som eksisterer setter en liten sjarm i hva som betegnes av mange som historiens beste rollespill-serie. Ved å gi spilleren store muligheter hva spillerom, karakteroppsett og første i sin klasse til å inkorporere både rase, kjønn og handlingsgrunnlag gjør Might and Magic Book 1: Secrets of the Inner Sanctum til en real klassiker blant rollespillfantaster. Til vi senere fikk spill som Ultima og Wizardry-serien, var dette noe av det beste verden hadde opplevd, og mange av de tidligere i serien holder fortsatt svært høy standard. Anbefales for å et innblikk i hvor serien startet hen, og grunnlag for den videre historien i de senere utgivelsene.
44
Commodore 64ACE (Advanced Computer Entertainment)
Might and Magic is a competent game, but it fails to offer any real innovation and does not excel enough in any single department to make it worth buying.