Bundleopolis Sale: New bundles for sale every 6 hours at GOG

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
Amiga Awaiting 5 votes...
Amiga CD32 Awaiting 5 votes...
SNES Awaiting 5 votes...


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
88
AmigaPlay Time (Jul, 1993)
Nur selten habe ich eine so gelungene Gesamtkonzeption gesehen, bei der einfach alles stimmt. Eine gute und neue Spielidee, eine gute Umsetzung in Sachen Grafik und Sound, sowie ein durch und durch gelungenes Gameplay lassen nur einen Schluß zu: Diese Spiel ist weit mehr wert, als es kostet.
86
AmigaAmiga Power (Jul, 1993)
A highly recommended platform puzzler that will appeal to Lemmings/Bill's Tomato Game fans (that's the last comparison). And it's darned cute too.
85
AmigaAmiga Computing (Aug, 1993)
Morph is the best puzzler I've played since Lemmings 2 and it will definitely appeal to puzzle fans in a big way. It has got the graphics, sound, playability and is addictive as hell. What more do you want from a computer game?
83
Morph läßt sich nicht ohne weiteres als Strategie- oder Actionspiel bezeichnen, sondern stellt eher als kniffelige Mischung dieser beiden Genres dar. Der Suchtcharakter des Games ist unbestritten: Wer auf Denksportaufgaben und sanfte Action steht, wird mit Morph bestens bedient. Die Grafik ist unkompliziert und ansprechend, der Sound beschränkt sich auf Zwischenmusiken und Geräuscheffekte während des Spiels, und er nervt nicht. Ein gelungenes Game. Eine komplett eingedeutete Version ist demnächst ebenfalls erhältlich.
81
AmigaAmiga Format (Jul, 1993)
If you like tricky, pixel-perfect platform games with smooth graphics and nice sounds, you've got it here. If you also like migraine-forming puzzles, possibly involving physics-related shape-changing, this is here too. But to get most out of the game, you'll need to love both genres.
77
Amiga CD32Play Time (Feb, 1994)
Dank der Spielidee mit der mutierbaren Spielfigur, die durch ein schönes Intro erläutert wird, wurde Morph zum Hit unter Denkspielfreaks. Voller Vorsicht muß man jeden Hopser seiner Kugel in den vier verschiedenen Welten, die sich einzeln anwählen lassen, genau planen. Auch hier wurde die Grafik dem AGA-Chipset angepaßt. Außerdem ertönt eine nettes Hallelujah am Levelende!
77
Amiga CD32Amiga Games (Jan, 1994)
Endlich gibt es wieder ein schönes Intro zu bewundern, das jedoch in fast unveränderter Form vom Amiga 500 übernommen wurde. Im Gegensatz dazu wurden Grafik und Sound anständig aufgemöbelt, ohne jedoch wirklich begeistern zu können.
76
AmigaAmiga Joker (Nov, 1993)
(AGA version)
Nach kurzer Eingewöhnung trägt die logisch aufgebaute Sticksteuerung genauso viel zum Spielspaß bei wie die ordentliche Musikbegleitung und die im Vergleich zur Originalausführung etwas farbkräftigere Optik. Fortgeschrittene Spieler werden mit dem 80 Bälle teuren Geschicklichkeits- und Tüftelspiel ihre helle Freude haben, folglich spendieren wir ihm großzügig kugelrunde 76 Prozent.
75
AmigaAmiga Games (Jul, 1993)
Millennium schaffte mit MORPH eine Art Arcade-Actionspiel. das sich von den gewöhnlichen Games etwas unterscheidet. Durch die verschiedenen Metamorphosen und den daraus folgenden wechselnden Eigenschaften muß man schon sehr bedacht und aufmerksam spielen, um alle Gefahren überwinden zu können, So muß man sich vorher für jeden Level eine Taktik oder ein spezielles System überlegen. um überhaupt ans Ziel gelangen zu können, da ja die Anzahl der Verwandlungen beschränkt ist. So ist mit diesem Spiel mal eine abwechslungsreiche Variante gelungen, die nicht nur die Reaktion, sondern auch den Grips eines Spielers auf die Probe stellt. Gut ist auch, daß man jeden Level sooft man will spielen kann, und man muß daher nicht immer nach mehreren Leichtsinnsfehlen ganz von vorne beginnen. Grafisch zwar nichts Besonderes, dafür aber von der Idee her ganz reizvoll.
75
Amiga CD32Amiga Dream (Jan, 1994)
Par rapport au test de la version 1200, Morph sur CD-32 n'a pas bougé d'un poil. Les graphismes, plus colorés (au cours du jeu et non sur les scènes cinématiques plutôt décevantes) n'apportent pas grand chose à un jeu qui aurait été un hit si la réalisation avait su être à la hauteur.
74
AmigaAmiga Joker (Jul, 1993)
Die Sticksteuerung des kugeligen Ex-Schülers geriet etwas gewöhnungsbedürftig, und auch die Beschränkung der Soundkulisse auf Geräuscheffekte während des Spiels ließe sich als Minus ins Fehl führen. Aber allein die ausgefallene Idee und ihre Umsetzung in ein ausgefuchstes Leveldesign rechtfertigen hier schon den Kauf, dazu kriegt man eine nett gezeichnete und soft scrollende Grafik. Nur 1 200er-Besitzer dürfen vorläufig leider noch nicht mitkugeln, sie müssen ihre aufgebohrte Spezialversion abwarten.
73
AmigaPower Play (Jul, 1993)
Milleniums Morph hätte Traumjunkie Morpheus sicherlich aus dem heftigsten Tiefschlaf gehämmert. Schon nach wenigen Minuten beschert die Suche nach Hirnschmalzens Ersatzteilen Suchterscheinungen auf des Spielers Angesicht und läßt ihn auch Nachts nicht los. Die witzige Spielidee, ein fair ansteigender Schwierigkeitsgrad und locker von der Hand gehende Knobelaufgaben fesseln kräftig. Echte Langzeitmotivation bietet Morph jedoch weniger. Zum einen ist bereits nach 24 Levels Schluß, zum anderen sorgen die nur vier Welten für nicht gerade gepfefferte Abwechslung. Ein Paßwortsystem vermißt man ebenfalls. Die meist belanglose Grafik und auf Dauer etwas nervös stimmende Musik heben das schöne Spiel auch nicht in die Gilde der „Goldenen Achtziger“.
68
Amiga CD32Amiga Joker (Dec, 1993)
Millenniums witzige Kugelei unterscheidet sich am CD32 keinen Deut von der schon vorgestellten A1200-Version, bloß die Steuerung hat man leider nicht ganz optimal auf die vier Buttons des Konsolenpads zugeschnitten. Zwar kostet die CD nur 69,- DM, ist wegen des schwächeren Handlings aber auch bloß noch 68 Prozent wert.
65
SNESTotal! (Germany) (Jan, 1995)
Leider wird der gute Eindruck durch einige Macken (mangelnde Abwechslung, detaillarme Grafik, fehlende Musik) getrübt, so daß ‚Super Morph“ eine bessere Note verwehrt bleibt.
58
Amiga CD32ASM (Aktueller Software Markt) (Jan, 1994)
Morph hat ein bißchen von den Lemmings (es stehen nur soundsoviel Wandlungen zur Verfügung), sehr viel aber von anderen Denkspielen. Mit dem Joypad ist es allerdings nicht immer einfach, die oft zeitkritischen Szenen zu meistern. Auf der CD befinden sich auch keine Extras.
57
SNESPlay Time (Dec, 1994)
Ein Zeitlimit und wenig Abwechslung erschweren das Unterfangen ungemein, und das ist auch der gravierende Schwachpunkt des Spiels: Auswendiglernen und unzählige Wiederholungen (keine Paßwörter) zehren bald am Nervenkostüm. Obligatorisch für Denkspiele fiel die Technik zudem dürftig aus.
50
Amiga CD32AmigaForum (Dec, 1993)
Spillet er festlig til tider, men det er et stykke igjen for at man skal bli avhengig av dette spillet, og det sier jeg som vanligvis blir avhengig av det minste lille puzzle-spill. Synd å si det, men det andre forsøket fra Millenium var ikke så bra som Diggers. Dersom man har penger til overs og ønsker seg et nytt spiII tiI CD32'en sin er det vel i orden å kjøpe det, men dersom man har pengemangel ville jeg hoppet glatt over det.
50
SNESMega Fun (Nov, 1994)
Schon nach wenigen Partien stellt sich Langeweile ein, viel zu stereotyp und zu wenig durchdacht ist das Spiel. Ansonsten das Übliche: Ein Schalter hier, eine Mauer da, alles Try and Error. Die Grafik darf als unterdurchschnittlich bezeichnet werden und die Soundeffekte als schlecht. Passwort-System gab‘s auch keins. Für die Fische.
40
SNESRetro Spirit Games (Aug 26, 2013)
It's a shame as the game really had potential. The main mechanic is a great idea and the first couple of levels are fun as they are pretty small and don't yet reveal how poorly designed the game's viewpoint is. I really did want to like Super Morph, indeed I may even go back to it again later - such is its frustrating potential - but I foresee myself giving up on it again after a few minutes. While I would have loved to have been able to recommend this game to fans of platformers and puzzlers alike, I am afraid only masochists will be able to endure the insane difficulty level and the ridiculously close viewpoint. Save yourself the headache and avoid this one. If someone out there was able to remake this game with a sensible view, where you could see a large portion of the stage as you moved around, then that would really be something worth playing.