Dropzone (NES)

Dropzone NES Title screen

MISSING COVER

...
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
...
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description User Score
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 2.0
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 2.0
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 1.0
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 1.0
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 2.0
Overall User Score (1 vote) 1.6


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
83
ASM (Aktueller Software Markt)
Dropzone ist ein sehr schnelles Ballergame, das ungemein viel Spaß macht. Wer die frühen achtziger Jahre noch kennt, wird sich erinnern, daß das Ding seinerzeit bereits unter gleichem Namen auf dem Atari 800 herauskam und ein Riesenhit war. Die späte Konsolen-Umsetzung ist eine Art verdiente Huldigung, denn viel hat sich gegenüber dem Vorbild nicht geändert.
77
Video Games
Mindscape hat den Ballerklassiker Dropzone pixelgenau vom 64er portiert. Pfeilschnelles Horizontal-Scrolling und feine Animationen - nach jeder Angriffswelle reckt der Astronaut erfreut den Daumen in die Höhe - und das zeitlos geniale Spielprinzip bringen den Controller zum Glühen. Zum Hantieren mit Laser, Schutzschirm und Smartbomb benötigt Ihr lästigerweise drei Knöpfe gleichzeitig, wegen des NES-typischen Sprite-Flimmerns ist auf dem Radarschirm selten etwas zu erkennen. In höheren Levels legt das Modul dann schon mal eine kleine Verschnaufpause ein, wenn mehr als ein Dutzend Aliens durchs Weltall schwirren. Dropzone ist zum Abbau von Aggessionsstaus bestens geeignet, auf Dauer fehlt aber die Abwechslung. High-Score-Jäger verschmerzen diese Patzer und werden mit Action Non Stop belohnt.
66
Megablast
Mag die Grafik auf den ersten Blick auch nicht viel hermachen, technisch sieht diese NES-Fassung des Space-Oldies dennoch alles andere als alt aus: Dutzende von Sprites jagen gleichzeitig flackerfrei über den Bildschirm, das Scrolling nach links und rechts klappt astrein, und die Steuerung ist trotz voller Belegung des Joypads sehr handlich geraten. Okay, den Sound dreht man hier besser ab, doch dafür dreht die Action voll auf - von Extrawaffen wie Smartbombs bis zu Goodies wie Tarnschirmen gibt es wenig, was es nicht gibt! Spielspaß ist also in rauhen Mengen vorhanden, nur einen variablen Schwierigkeitsgrad können Baller-Neulinge schmerzlich vermissen.
36
Mega Fun
Ok, ok. vor zehn Jahren war Dropzone mal ein wirklich gutes Spiel, mit einer relativ neuen Spielidee, aber seitdem hat sich einiges getan. Die NES-Umsetzung ist mit der C64-Umsetzung leider nicht identisch, sondern hat in Sachen Grafik und FX gewaltig einbüßen müssen. Für ein Spiel aus dem Jahre 1993 bietet Dropzone eine geradezu lächerlich minimale Grafik. Außerdem ist das ganze Spielgeschehen in höheren Levels extrem hektisch bis unschaffbar. Den möchte ich sehen, der da noch Zeit hat, auf den, ansonsten recht hilfreichen Radar zu sehen. Was Ballerspiele betrifft, gibt es auf dem NES wirklich bessere. Da lobe ich mir doch Over Horizon, das auch noch technisch einiges hergibt. Dropzone ist für heutige Verhältnisse eindeutig zu verstaubt und lohnt sich höchstens noch für Oldie-Fans, die auch ein harscher Schwierigkeitsgrad nicht abschreckt.