User Reviews

The game is even worse than the movie. DOS Tomer Gabel (4642)
Why do games based on movies suck ? DOS Daniel Albu (253)

Our Users Say

Platform Votes Score
Amiga Awaiting 5 votes...
Commodore 64 Awaiting 5 votes...
DOS 9 2.7
ZX Spectrum Awaiting 5 votes...
Combined User Score 9 2.7


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
83
Commodore 64Play Time (Apr, 1991)
Glücklicherweise spielt sich diese Version am leichtesten von allen; nach ein bißchen Übung dürften Sie jedesmal über den ersten Level hinausgeraten. Grafik mit nur wenigen Farben, aber sie sind gut definiert und die Musik ist zwar simpel, der fetzige Rhythmus bleibt Ihnen aber im Ohr hängen.
78
AmigaPlay Time (Apr, 1991)
Grafik wesentlich besser als bei den Versionen für C64 und PC; detaillierter und genau definiert. Die Musik ist anfangs gleich bei der C64- und Amiga-Version, läßt ober beim C64 im weiteren Spielverlauf nach. Die Version ist schwierig zu bewältigen, da mehr Gates zur Auswahl stehen und man auf zusätzliche Giganten und mehr unzusammenhängende Plattformen stößt.
78
DOSPlay Time (Apr, 1991)
Soundeffekte nicht so gut wie bei den beiden anderen Spielen; Grafik erreicht nicht die Qualität der Amiga-Version. Trotzdem bietet das Format einen Pluspunkt, da Sie am Ende des Abenteuers eine Reihe von Tricksequenzen zu sehen bekommen, die dies wettmachen. Spielt sich leichter als die C64-Version und weniger problematisch als im Amiga-Format.
74
ZX SpectrumCrash! (Feb, 1992)
Lots of nice graphics and variety in game styles - but much too difficult to play!
60
Commodore 6464'er (1991)
Vorbildlich ist, daß die Rahmengeschichte und die Aufgabenstellungen in deutscher Sprache auf dem Bildschirm erscheinen. Die etwas frustrierende Suche nach dem rettenden Seil in der Silberstadt verleitet leicht zur Aufgabe des Spiels. Wer sich so richtig an dem Game festbeißt und den Ehrgeiz hat, auch diese doch recht unendliche Aufgabe zu lösen, der wird sicher Freude an der Unendlichen Geschichte II finden. Diese Spiel ist aber trotzdem ein gutes Beispiel für die Computerumsetzung eines Films.
58
Commodore 64Commodore Format (Oct, 1991)
When I first started playing, NES2 was heading for an 'It's A Corker!', but I'm sure most gamers could crack it in one day. In this case I suggest that you might buy it if you're completely crap at games, or are looking for something to keep your kid brother or sister occupied - for a while.
57
Commodore 64ASM (Aktueller Software Markt) (Feb, 1991)
Mehr kann ich Euch gar nicht über dieses Spiel berichten. Ich schwöre, ich habe einen vollen Nachmittag an diesem Game gesessen - bin immer an den gleichen grauen Säulen vorbeigegangen. Habe ohne Ende irgendwelche Teleports getestet und mindestens 5000 Monster ins Wasser geworfen. Und immer, wenn ich von neuem beginnen mußte, habe ich mir den ewig langen Vorspann reingezogen. den man nicht überspringen kann. Und doch: Es ist einfach nichts Neues passiert. Die Faust in der Tasche, einen Schreikrampf unterdrückend, habe ich Die Unendliche Geschichte nun unendlich weit hinten in unser Lager verbannt. Schade eigentlich!
57
Mehr kann ich Euch gar nicht über dieses Spiel berichten. Ich schwöre, ich habe einen vollen Nachmittag an diesem Game gesessen - bin immer an den gleichen grauen Säulen vorbeigegangen. Habe ohne Ende irgendwelche Teleports getestet und mindestens 5000 Monster ins Wasser geworfen. Und immer, wenn ich von neuem beginnen mußte, habe ich mir den ewig langen Vorspann reingezogen. den man nicht überspringen kann. Und doch: Es ist einfach nichts Neues passiert. Die Faust in der Tasche, einen Schreikrampf unterdrückend, habe ich Die Unendliche Geschichte nun unendlich weit hinten in unser Lager verbannt. Schade eigentlich!
53
Abschließend kann ich Euch nur raten: Leiht Euch lieber die Videos aus oder lest an verregneten Tagen mal da Buch, statt Euer sauerverdientes Geld für dieses Game auszugeben.
45
AmigaPower Play (Mar, 1991)
Das fragwürdige Unterfangen, aus einem netten Märchenroman ein komplexes Action-Adventure-Gemisch zu machen, ist leider nicht gelungen. Hat man die unerfreulich lange Ladezeit überstanden, wird man nicht etwa mit spielerischer Dynamik entschädigt, sondern vor eine neue Geduldsprobe gestellt: Die Actionsequenzen entpuppen sich als extrem mühseliges Hantieren mit dem Joystick und langweilen den Profi schon nach kurzer Zeit. Die Rahmenhandlung gibt die erzählerische Tiefe des Romans nur in Ansätzen wieder und wirkt bei mehrmaligem Spielen eher störend. Als Actionspiel leider ungeeignet.
43
DOSPC Games (Germany) (Oct, 1992)
Qualitätsmäßig schafft auch das Spiel zur Unendlichen Geschichte II nicht den Sprung in die Sonderklasse. Von dem Schweizer Softwarehaus Linel wurde ähnlich wie zu The Rocketeer die zweifellos interessante Filmvorlage lediglich zu einer Zusammenstellung von sechs, mäßig abwechslungsreichen Actionsequenzen verarbeitet.
40
ZX SpectrumYour Sinclair (May, 1992)
So, what have we got? Well, the graphics are nice, and stand out well despite the detailed backgrounds. There's a fair bit of tension as you sprint along, never sure if a nasty is going to pop out of the ground in front of you, but the trouble is, the game doesn't really grab your attention. There's really nothing to get the old gameplayer's juices flowing and, to put it bluntly, it's dull as heck. Even with the extra features and viewpoints of the later levels, we've seen it all before. If you're into the whole NES phenomena you could conceivably have a jolly time, but for those of us after a thundering good game I'm afraid that it's time to look elsewhere.
39
AmigaAmiga Action (Mar, 1992)
The Neverending Story fails, mainly because the individual arcade sequences within the main framework are half-witted and badly designed. The graphics are inconsistent throughout. The animation on the main character is laughable, while the parallax scrolling on level 5 and 3D canyons on level 2 are almost applaudable. The gameplay and control methods however, remain dire throughout, thus leading to utter frustration. Add to this the seemingly useless abundance of disk access between the loss of a life and level advancement and you've got one game I'd most definitely avoid.
37
AmigaAmiga Joker (Feb, 1991)
Die unendliche Geschichte II ist ein Sammelsurium verschiedener nicht sonderlich gehaltvoller Actionspielchen. Die Steuerung ist ärgerlich zäh, und überhaupt passiert viel zu wenig, als daß man sich länger damit beschäftigen möchte. Die Grafik ist auch bloß schwacher Durchschnitt und bietet wenig Abwechslung, Sprites und Animationen sind nicht gerade eine Augenweide. Der Sound dagegen ist richtig gut gelungen, mit stimmungsvoller Musik und passenden Effekten. Wer sich ein paar Stunden mit diesem Game gelangweilt hat, der wünscht sich, daß die Unendliche Geschichte zumindest am Amiga mal ein Ende hat.