Bundleopolis Sale: New bundles for sale every 6 hours at GOG

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
Arcade Awaiting 5 votes...
PlayStation Awaiting 5 votes...
Windows Awaiting 5 votes...


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
90
PlayStationGamePro (US) (1996)
If you love hockey and are fond of double-digit scoring and nonstop action, Open Ice is a definite must-buy. All others should drop this puck as a weekend rental. You won't get deked.
71
PlayStationGameSpot (Jan 03, 1997)
Like its arcade predecessor, Open Ice offers a host of power-up codes (provided in the manual) for such lighthearted, monotony-breaking modes as Big Head, Baby Head, Huge Head, Big Puck, Unlimited Turbo, Unlimited Check, Super Goalie, Baby Size Body, Increase Speed, and Fast Turbo Recovery. These options give the game a sense of character and add to the long-term replay value (especially since the game is easy enough to be mastered in minutes). With realistic hockey sims a dime a dozen on the Playstation, Open Ice is a welcome and refreshing change.
70
WindowsAll Game Guide (1999)
You can play the game with friends or just against the computer until you get bored, which probably won't be for a while. If you choose to enter your name, the computer will save all your game records such as wins, losses, ties and your winning percentage. If you like arcade-style sports games and roughneck hockey, then this game is could be perfect for you.
65
PlayStationMega Fun (Mar, 1997)
Im Prinzip stellt Open Ice nichts anderes als eine abgespeckte Version von Wayne Gretzky‘s 3D Hockey dar, ohne dessen Klasse zu erreichen. Die comicartige Sprite-Grafik, die markigen Sprüche des imaginären Reporters, das simpel-rasante Gameplay und Features wie “On Fire“ oder “Big Head“-Modus, das alles kennen wir seit dem NBA Jam-Orginal schon zu Genüge. Neben der fehlenden Weiterentwicklung des Spielkonzepts stört des weiteren der bisweilen recht hektisch bis unübersichtliche Spielverlauf sowie das gänzliche Fehlen von irgendwelchen Optionen, wie beispielsweise einem Turniermodus. Deshalb geht dem Silberling aufgrund mangelnder Spielkultur als Solist schon recht bald die Luft aus, während die Funwertung sich proportional zur Anzahl der Mitspieler nach oben schraubt - das todsichere und immer noch bewährte Konzept macht es möglich. Wayne Gretzky‘s 3D Hockey ist aber die weitaus bessere Wahl.
65
WindowsPC Player (Germany) (Jan, 1998)
Torerfolge bei NHL 98 gestalten sich für Sie noch mühsamer als die Programmierung eines Videorecorders? Dann sind Sie eher der Action-Typ, für den Midway ebenso einfache, wie gut spielbare Software in der Sporttasche hat. Die Macher von NBA Hangtime verlegten ihre respektlose Rüpelsport-Interpretation aufs Eis. Und siehe da, trotz offensichtlich kruder Technik (niedrige Grafikauflösung, 2D-Spielfeld) und gnadenlos vereinfachtem Spielablauf beschwert Open Ice gar nicht wenig Spaß. Das enorm torreiche Dresch- und Drängel-Hockey ist ein prima Pausenfüller. Für höhere Langzeit-Motivationsschübe empfehle ich aber definitiv einen tieferschürfenden Titel. Beachtlich: Schon zu zweit steigt die Stimmung, wenn man sich in einem Team gegen den Computer verbündet. Eishockey-interessierte Action-Sportfans sollten Midways Eis-Radau eine Chance geben.
62
PlayStationElectronic Gaming Monthly (EGM) (Jan, 1997)
This wild, fast-paced, two-on-two (plus the useless goalie) puckfest is fun to play for a short period of time, but becomes pretty boring after a few games or so. If you like this sort of no-holds-barred sports action game, you can do better elsewhere. In particular, Wayne Gretzky Hockey for the N64, made by the same company.
58
PlayStationVideo Games (Feb, 1997)
Wie jemand auf die Idee kommt, das NBA-Jam-Spielprinzip könne auch beim Eishockey funktionieren, ist mir schleierhaft. Bei NBA Jam geht es in erster Linie um die aberwitzigen Dunks, von denen man so viele wie möglich sehen möchte. Solche Aktionen aufs Eis zu übertragen, kann nicht gelingen und folgerichtig entpuppen sich die versprochenen Special Moves als ausgesprochene Langweiler. Ein paar Pirouetten oder Überschläge bieten einfach zuwenig, um den Spieler auch langfristig bei Laune zu halten. Außerdem fehlen fast alle Features, an die man sich im 32-Bit-Zeitalter gewöhnt hat, keine Zeitlupe, nur eine mickrige Perspektive. die Animation wirkt im Vergleich zu EAs NHL-Serie fast schon lächerlich. Eishockeyfans werden von NHL Open Ice sehr enttäuscht sein, also Hände weg, NHL Faceoff ‘97 ist um Klassen besser.
57
WindowsPC Joker (Jan, 1998)
Immerhin klappt die Steuerung der pro Team stets bloß zwei Puckjäger per Joystick, Pad oder Keyboard dank frei belegbarer Tasten für Pässe, Turbos und Schuß recht gut. Wer sich also mit Übersicht und solider Spielbarkeit begnügen kann, der mag hier zugreifen - allerdings ist für das gleiche Geld auch das in allen Belangen haushoch überlegene „NHL 98“ von Electronic Arts zu haben.
50
PlayStationAll Game Guide (1998)
The game's biggest problem is that its play mechanics haven't evolved since NBA Jam. That there is no option for hot-spots as in NBA Jam Tournament Edition almost suggests that Midway is holding back for a sequel. Where are the individual player statistics? How about a create-player feature? Why is there this sudden feeling of deja vu??
42
PlayStationNowGamer (Nov 30, 1996)
The end result is that you don’t ever feel particularly involved in the matches, as they tend to unfold without needing any help from you. Add this to the nasty graphics and poor definition that cause the puck to be hidden for unacceptable periods of time and the whole thing becomes a rather confusing ordeal, instead of a fun experience. NHL Open Ice? Who gives a puck!
40
WindowsComputer Gaming World (CGW) (Feb, 1998)
Alright, so GT Interactive's NHL OPEN ICE isn't my cup of tea. But arcade-reared sports-loving kids are probably gonna eat this thing up because 1) it's got their hockey heroes performing outlandish maneuvers and, 2) it's an exacting replica of the coin-op beast. The rest of you? Well, you might find it a hoot too, for a few moments anyway.
27
WindowsGameStar (Germany) (Jan, 1998)
Oje, welchem Esel ist es denn da zu wohl geworden? Dieses häßliche, unspielbare Etwas unterbietet den annehmbaren Hangtime-Bruder in jeder Beziehung – GTI wird schon wissen, warum sie nur drei winzige Screenshots auf die Packungsrückseite druckt. Während man sich auf dem Basketballfeld nicht zuletzt der einfallsreichen Dunks wegen die Bälle eine Zeitlang ganz gerne um die Ohren drosch, möchte man Open Ice sehr bald am liebsten eine Matchstrafe verpassen. Bully – und nach ein paar Sekündchen wirrem Puckgebolze zappelt die schwarze Gummischeibe meistens schon im Netz. Ob im eigenen oder gegnerischen ist dabei irgendwie egal; warum es überhaupt gescheppert hat, wissen sowieso nur die Design-Götter
8
WindowsPC Games (Germany) (Jan, 1998)
Hilfe, womit hat die NHL das verdient? Das auf Sparflamme programmierte Action-Debakel hat spielerisch weniger Gehalt als eine Schippe voll Eis. Das dröge Rumgebolze mit den zappeligen Bitmap-Figürchen ist nicht mal ansatzweise unterhaltsam, geschweige denn eine ernstzunehmende Alternative für Hockey-Fans. Ein entstelltes Regelwerk, minimalste Gegner-KI und hektische Zufallsaktionen reichen eben nicht.