User review spotlight: Ultima IV: Quest of the Avatar (DOS)

Olympic Gold: Barcelona '92

MobyRank MobyScore
Game Gear
...
...
Genesis
78
3.5
SEGA Master System
...
2.8

User Reviews

A license not wasted Genesis Luis Silva (13294)

Our Users Say

Platform Votes Score
Game Gear 4 2.4
Genesis 5 3.5
SEGA Master System 5 2.8
Combined MobyScore 14 2.9


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
89
GenesisJoypad
Les graphismes sont assez superbes en ce qui concerne les personnages, un peu moins pour les décors. L'animation est excellente et le réalisme en devient, de ce fait, encore meilleur. Côté fun, on ne s'ennuie pas, grâce à la variété des épreuves proposées, même si les courses se ressemblent un peu trop et lassent, à la longue. Appuyer sans arrêt comme un goret sur les boutons du paddle n'est peut-être pas le plus passionnant dans un jeu, bien que ce geste simule, en quelque sorte, l'effort réellement fourni par un coureur. Je peux vous affirmer, en effet, que l'on y laisse quelquefois une bonne dose d'efforts. En conclusion, ce jeu est intéressant seul et excellent à plusieurs.
85
Game GearSega Force
Alla sju grenarna finns med även i det lilla formatet. Vi tycker inte att det är någon större skillnad i spelbarhet mellan 16-bitarsspelet (Mega Drive) och 8-bitarsversionen (Master System & Game Gear). Skillnaden ligger, som alla förstår, mest i ljudet och grafiken. Scener och figurer är naturligtvis mindre detaljerade i 8-bitarsspelet, men man ser fortfarande alldeles utmärkt vad man håller på med. Perfagrej att ha med på sensommarens idrottstävlingar när det blir för segt på stadion.
85
GenesisSega Force
Den här spelkassetten löper stor risk att bli helt uppsliten (Äh, dumheter! ROM-kapslar slits inte. RED) i händerna på varje normalt kamplysten människa. För att inte tala om när gänget eller familjen tävlar inbördes! Hårda bud vid TV:n utlovas.
81
SEGA Master SystemMean Machines
Although this suffers similar problems to its Megadrive big brother - no simultaneous two-player action and a lack of truly exciting events - I actually prefer this to the 16-bit version that we reviewed last month! The graphics are just as good and the game seems to be slightly more playable. That's not to say that it's the greatest sports game in the world - after all, the Megadrive game was no great shakes - but at least this is more fun and challenging. Olympic Gold certainly won't set the gaming world alight, but it's nevertheless a fun and enjoyable sports simulation which fans of the genre should feel satisfied with.
80
Game GearMega Fun
Bis zu vier Spieler können in diesem pünktlich zur 92er Olympiade erschienenen Sports-Game in insgesamt sieben Disziplinen um Medaillen kämpfen. Wie auf dem Mega Drive machen auch die 8 Bit-Athleten einen austrainierten Eindruck. Optisch und akustisch gibt‘s nichts auszusetzen, die einfache, aber effektive Steuerung erreicht ebenfalls hohes Niveau, so daß sich Olympic Gold ohne Probleme einen Platz auf dem Treppchen sichern kann.
76
GenesisVideo Games
Die Mega-Drive-Version unterscheidet sich nur in minimalen Details von der Master-Syste,-Adaption. Auf 8-wie 16-Bit erfreut einerseits die kompetente Aufbereitung der sieben Disziplinen, enttäuscht aber andererseits die geringe Zahl der Sportarten. Etwas mehr als sieben Wettkämpfe hätten's schon sein dürfen. Dafür gibt's an dem gebotenen Repertoire wenig zu Meckern. Die Mischung aus "simpel, aber motivierend" und "anspruchsvoll" ist ausgewogen und beschert uns steuertechnisch ein homogenes Sporteln.
76
SEGA Master SystemVideo Games
Sobald sich ein paar Fans zusammengesellen, ist bei "Olympic Gold" für prächtige Stimmung gesorgt. Das Spiel glänzt mit farbenprächtiger und pixelgenau animierter Grafik. Böse Sportspielgegner könnten behaupten, daß sich hinter den schlichten Disziplinen, wie z.B. 100-m-Sprint, in den letzten Jahren nichts getan hat. Das stimmt zwar schon, aber Extrawaffen und Endgegner auf der Tartanbahn würden die traditionelle olympische Stimmung ziemlich vermiesen. Der Reiz liegt auch in der Einfacheit. Für Stabhochsprung und Hammerwurf muß dagegen schon etwas geübt werden, damit es perfekt klappt. Kunstspringen ist von der Koordination sehr anspruchsvoll und fordert auch einem Joypad-Experten einiges ab. Die durchdachte und intelligente Steuerung macht dieses Modul zu einem Sportvergnügen für die ganze Familie.
73
Game GearMegablast
Zugegeben, besonders abwechslungsreich sind die Wettbewerbe zwar nicht gerade, aber in der Gruppe versammelt man sich doch immer wieder gerne vor dem LCD-Screen, um vielleicht die vorgegebenen Rekorde zu brechen. Für einen weiteren Motivationsschub sorgt die gelungene Präsentation. Zwischen der schönen Eröffnungs- bzw. Endzeremonie findet sich jede Menge tolle Grafik mit wunderbar animierten Sportler-Sprites; auch Musik und Soundeffekte sind gut gelungen. Wer seinem Athleten Namen und Nationalität verpassen möchte, darf das natürlich tun, die Bildschirmtexte gibt’s auf Wunsch in deutsch, und bei manchen Disziplinen macht ein Computer-Crack vor, was zu tun ist – Olympionike, was willst du mehr?
71
GenesisPower Play
Endlich mal ein Mega-Drive-Sportspiel im klassischen Stil: Olympic Gold schließt die Sportspiellücke bravourös und muß den Vergleich mit California Games nicht scheuen. Im Gegensatz zu anderen Spielen des Genres entpuppt sich die Steuerung als abwechslungsreich und durchdacht. Sie offenbahrt ihre Qualitäten erst nach einer kurzen Gewöhnungsphase, weckt dann aber selbst bei Sportspielmuffeln eine nicht zu unterschätzende Motivation. Zeitgemäße Grafik, professionelle Animationen und größtenteils anspruchsvoller Steuerung bieten wochenlangen Spielspaß für die ganze Familie. Einziges Manko: sieben Disziplinen sind eindeutig zu wenig
70
GenesisMean Machines
When you consider all of the different events that make up the Olympics, US Gold haven't really chosen particularly exciting ones for this game. Only archery and diving are genuinely different and addictive. The rest are fairly run-of-the-mill: running, swimming and hurdles are all mindless button-mashing events, the hammer is plain dull and the pole vault frustratingly fiddly. I'm surprised that there's no simultaneous two-player mode. The multi-player option here only allows contestants to take turns, which isn't even half as exciting as competing with one another directly. There are plenty of decent touches throughout the game - the graphics and presentation are both great - but the bottom line is that this simply isn't anywhere near as good as it could have been.
53
Game GearGamers (Germany)
Als "Unterwegs & Zwischendurch" - Spiel wegen der Steuerung nicht optimal. Olympic Gold sollte man vorm Fernseher auf einem Mega Drive oder Master System genießen.