User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
Android Awaiting 5 votes...
iPad Awaiting 5 votes...
iPhone Awaiting 5 votes...
Windows Awaiting 5 votes...
Xbox 360 Awaiting 5 votes...


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
100
WindowsAdrenaline Vault, The (AVault) (Jul 03, 2012)
On the Rain-Slick Precipice of Darkness 3 isn’t just a witty concoction of JRPG tropes, but a uniquely inventive game that can stand on its own. This isn’t just for Penny Arcade fans, but those who enjoy strategy and wit of any kind.
90
WindowsGameCola.net (Aug 02, 2012)
Penny Arcade 3 manages to tell a fresh, new story, with a surprisingly innovative combat system, while maintaining the look and feel of the 16-bit RPG that Zeboyd Games has become famous for. The game is cheap and affordable at a mere $5, with the promise of free DLC (one of which will detail the fate of the player character from the first two games) in the future. If you are even remotely an RPG fan, a fan of the comic, or simply want to find something to laugh at for a few good hours, Penny Arcade 3 is a surefire bet.
78
iPhone4Players.de (Oct 26, 2012)
Wenn man nur einen Blick drauf wirft, kann man durchaus abgestoßen sein - das pixelige, farb- und animationsarme 16Bit-Design und die düdelige Musik sind nun mal nicht jedermanns Sache. Aber darunter verbirgt sich ein echtes Juwel; klein, aber wunderbar funkelnd! Denn On The Rain-Slick Precipice of Darkness 3 ist nicht nur eine absurde Parodie von Final Fantasy & Co., sondern auch selbst ein erstaunlich gutes 16Bit-RPG: Das Kampfsystem bietet mit seinen abgefahrenen Klassen jede Menge Abwechslung (und hat trotz der Runden-Basis eine angenehm hektische Echtzeit-Würze), viele sinnvolle Verbesserungen (wie das automatische Heilen bzw. Wiederbeleben von im Kampf gefallenen Partymitgliedern, das automatische Mitleveln von ungenutzten Klassen oder die Abwesenheit von Zufallskämpfen) ziehen klassischen Frustmomenten erfolgreich den Zahn. Schade nur, dass das Abenteuer verhältnismäßig kurz ist - aber in diesen acht Stunden wird man toll unterhalten.
78
Android4Players.de (Oct 26, 2012)
Wenn man nur einen Blick drauf wirft, kann man durchaus abgestoßen sein - das pixelige, farb- und animationsarme 16Bit-Design und die düdelige Musik sind nun mal nicht jedermanns Sache. Aber darunter verbirgt sich ein echtes Juwel; klein, aber wunderbar funkelnd! Denn On The Rain-Slick Precipice of Darkness 3 ist nicht nur eine absurde Parodie von Final Fantasy & Co., sondern auch selbst ein erstaunlich gutes 16Bit-RPG: Das Kampfsystem bietet mit seinen abgefahrenen Klassen jede Menge Abwechslung (und hat trotz der Runden-Basis eine angenehm hektische Echtzeit-Würze), viele sinnvolle Verbesserungen (wie das automatische Heilen bzw. Wiederbeleben von im Kampf gefallenen Partymitgliedern, das automatische Mitleveln von ungenutzten Klassen oder die Abwesenheit von Zufallskämpfen) ziehen klassischen Frustmomenten erfolgreich den Zahn. Schade nur, dass das Abenteuer verhältnismäßig kurz ist - aber in diesen acht Stunden wird man toll unterhalten.
78
iPad4Players.de (Oct 26, 2012)
Wenn man nur einen Blick drauf wirft, kann man durchaus abgestoßen sein - das pixelige, farb- und animationsarme 16Bit-Design und die düdelige Musik sind nun mal nicht jedermanns Sache. Aber darunter verbirgt sich ein echtes Juwel; klein, aber wunderbar funkelnd! Denn On The Rain-Slick Precipice of Darkness 3 ist nicht nur eine absurde Parodie von Final Fantasy & Co., sondern auch selbst ein erstaunlich gutes 16Bit-RPG: Das Kampfsystem bietet mit seinen abgefahrenen Klassen jede Menge Abwechslung (und hat trotz der Runden-Basis eine angenehm hektische Echtzeit-Würze), viele sinnvolle Verbesserungen (wie das automatische Heilen bzw. Wiederbeleben von im Kampf gefallenen Partymitgliedern, das automatische Mitleveln von ungenutzten Klassen oder die Abwesenheit von Zufallskämpfen) ziehen klassischen Frustmomenten erfolgreich den Zahn. Schade nur, dass das Abenteuer verhältnismäßig kurz ist - aber in diesen acht Stunden wird man toll unterhalten.
78
Windows4Players.de (Jun 28, 2012)
Wenn man nur einen Blick drauf wirft, kann man durchaus abgestoßen sein - das pixelige, farb- und animationsarme 16Bit-Design und die düdelige Musik sind nun mal nicht jedermanns Sache. Aber darunter verbirgt sich ein echtes Juwel; klein, aber wunderbar funkelnd! Denn On The Rain-Slick Precipice of Darkness 3 ist nicht nur eine absurde Parodie von Final Fantasy & Co., sondern auch selbst ein erstaunlich gutes 16Bit-RPG: Das Kampfsystem bietet mit seinen abgefahrenen Klassen jede Menge Abwechslung (und hat trotz der Runden-Basis eine angenehm hektische Echtzeit-Würze), viele sinnvolle Verbesserungen (wie das automatische Heilen bzw. Wiederbeleben von im Kampf gefallenen Partymitgliedern, das automatische Mitleveln von ungenutzten Klassen oder die Abwesenheit von Zufallskämpfen) ziehen klassischen Frustmomenten erfolgreich den Zahn. Schade nur, dass das Abenteuer verhältnismäßig kurz ist - aber in diesen acht Stunden wird man toll unterhalten.
77
Windows411mania.com (Jul 11, 2012)
Some fans of the past games may not enjoy the new art style, but the game was really a blast to play from beginning to end. Plus, for only $5, any RPG fans or fan of Penny Arcade should pick this up without question. Now the only thing left to do is wait for the fourth title.
70
WindowsGameSpy (Jun 28, 2012)
Episode 3 is hardly the best RPG you'll play this year, but it will be the funniest - and for just $5, it's an absolute bargain. You don't even need to be a Penny Arcade fan to enjoy it, though obviously that won't hurt, and its setting and characterisation makes it pretty easy to take on its own terms, Tycho's verbose chatter and all. Either way, unless you despise RPG combat to the point of cursing the heavens and hitting your eyes with rusty nails at the sight of active-time battles, you'll have nothing to regret after spending a few hours in Tycho and Gabe's company.
70
WindowsChip Power Play (Nov, 2012)
Ihr habt im Zeitraum Mitte der 80er bis Mitte der 9Oer Jahre das eine oder andere japanische Rollenspiel angefasst? Dann müsst ihr diese gleichermaßen liebevolle wie respektlose Genre-Parodie haben. Das flexible Klassensystem levelt die Heldentruppe im Akkordtempo nach oben und der Schmunzelfaktor ist beachtlich hoch. Nur fangen die simplen Kämpfe schon nach einer Stunde an zu langweilen - und gekämpft wird fast ständig. Der Humor kann die Monotonie nicht übertünchen; eine Automatikfunktion für schnelles Durchprügeln wäre gut gewesen. Trotzdem ein netter Jux für wenig Geld.