Almost there! Less than 100 games needed to reach our MobyGoal of 1,500 documented arcade titles!

Final Fantasy V (PlayStation)

75
MobyRank
100 point score based on reviews from various critics.
3.8
MobyScore
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for the PlayStation release of this game. You can use the links below to write your own review or read reviews for the other platforms of this game.


Our Users Say

Category Description MobyScore
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.9
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.6
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.8
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 4.0
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 3.7
Overall MobyScore (20 votes) 3.8


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
80
Legendra
Final Fantasy 5 est Final Fantasy vraiment atypique qui est intéressant de par son système de job fabuleux et sa bande-son ultra réussie. Mais il possède un certain nombre de défauts pour en rebuter plus d'un, en plus la conversion apporte quasiment rien, à part la traduction. Mais il reste toujours aussi agréable à jouer.
75
Jeuxvideo.com
Final Fantasy V est un bon épisode à tout point de vue. Mais justement, il ne reste que bon. Malgré des qualités indéniables et quelques petites idées reprises par la suite, cet opus peine à proposer de réelles nouveautés. Même si l'on finit par s'attacher aux héros, à grandement apprécier le gameplay et à se laisser emmener pleinement dans cette belle aventure, on ne peut pas nier avec le recul que tout ceci reste du déjà-vu. Au final, Final Fantasy V est surtout perçu comme un épisode de transition entre deux opus majeurs de la saga, à savoir le quatrième et le sixième épisode.
75
Consoles Plus
FFV a peu évolué depuis la SFC. A réserver aux nostalgiques, les autres se sentiront entubés.
75
neXGam
FF V präsentiert sich Serien-entsprechend recht traditionell, das Game teilt sich in die 4 Bereiche Dorf/Stadt, Weltkarte, Dungeon und Kampfbildschirm. Erfahrene Rollenspieler werden sich also gleich zurecht finden. FF-Insider freuen sich nach wie vor auf kleine Eastereggs und müssen auch im fünften Ableger nicht auf die blauen Statusbildschirme, gelb gefiederte Chocobos, Bahamut &Co. verzichten. Mittelpunkt und zugleich größe Neuerung der fünften Fantasie ist das innovative Job-System. Euch steht frei ob ihr eure Charaktere lieber als Kriegsmönch, Paladin, Summoner (Beschwört mächtige Bestien), urigen Kämpfer, zierlichen Tänzer oder Magier in den Kampf schicken wollt. Der Magier-Beruf wird in die drei Farben schwarz, weiß, rot und blau gesplittet.
73
4Players.de
Auch wenn Final Fantasy V grafisch etwas ansprechender als Teil vier ist, muss es sich bei der Handlung klar geschlagen geben. Dass es dennoch ungemein motivierend ist, verdankt es neben dem zeitlosen Spielprinzip vor allem dem ausgeklügeltem Job- und Fertigkeiten-System, das dem Spieler jede Menge Freiraum beim Entwickeln der Charaktere lässt. Auch der Soundtrack kann nach zehn Jahren noch gefallen und trotz störender Ladezeiten beim Menüaufruf, ist die Verwaltung des Inventars deutlich komfortabler als beim Vorgänger und der Spielfluss nicht ganz so zäh wie beim Nachfolger. Technisch darf man aber sowieso keine allzu hohen Ansprüche stellen, doch wer traditionelle japanische Rollenspiele mag, über grundlegende Englischkenntnisse verfügt und das bisher nur in Japan und den USA erschienene SNES-Original noch nicht besitzt, kann angesichts des günstigen Preises bedenkenlos zugreifen, auch wenn die PAL-Anpassung wieder einmal recht dürftig ausgefallen ist.