User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
93
GamingXP (Mar 08, 2013)
“God of War: Ascension“ hat mich überrascht. Ich habe mir ursprünglich gedacht, dass das Einzelspielererlebnis unter einem Mehrspielermodus leiden könnte, aber Kratos-sei-dank, ist dem nicht so. Sony Santa Monica hätte aber trotzdem weitere Elemente spielbar machen sollen. Wichtige Wegpunkte in Kratos Heldenlaufbahn, die man bisher nur aus Cutscenes kennt, hätten sich angeboten, wurden aber leider nicht umgesetzt. Das Spiel besitzt ein paar nette Neuerungen, die man aber besser hätte ausarbeiten können. Wenn schon Elementarmagie, dann aber auch bitte mit verschiedenen Auswirkungen.
87
Looki (Mar 07, 2013)
Natürlich spielt sich God of War: Ascension ganz genau so wie seine Vorgänger. Immer noch schnetzeln wir uns durch Gegnerhorden, plätten beeindruckende Boss-Gegner und lösen das ein oder andere Rätsel. Aber warum sollte man ein funktionierendes System über den Haufen werfen?
86
Playstation Front (Mar 12, 2013)
Die God of War-Reihe braucht definitiv eine Pause und die sollte Sony dem Geist Spartas gönnen. Das ist natürlich kein Grund, sich das Spiel nicht zu holen. Fans greifen natürlich zu und auch für Anhänger gepflegter Actionspiele ist der Titel ein Pflichtkauf.
83
Computer Bild Spiele (Mar 13, 2013)
Das Spiel ist eine wilde Action-Achterbahn­fahrt von unglaublicher Intensität. Kleine, aber feine Neuerungen wer­ten das bewährte Spielprinizip auf, die Inszenierung ist bombastisch, und der neue Mehrspielermodus er­möglicht erstmals fetzige Schlachten mit Freunden. Zwar wirkt Kratos insgesamt nicht mehr so frisch wie in den ersten drei Serienteilen, dennoch beschert er der PS3 ein schönes Abschiedsgeschenk, das sich kein Besitzer der Sony-Kon­sole entgehen lassen sollte.
83
Gamona (Mar 13, 2013)
Nach all den Zentauren, Furien, Zyklopen und Höllenhunden hat Kratos dem Etikett "God of War" nichts Entscheidendes mehr hinzuzufügen, bis auf einen Untertitel. Ascension rauscht mit dicht gedrängten, starken Bildern vorbei, hinterlässt weniger tiefe Abdrücke als die Vorgänger und zeigt trotz aller Schwächen dennoch, warum man vor dem Namen "God of War" einst in Ehrfurcht erzitterte.
82
GameCity (Mar 10, 2013)
Zugegeben, auch der vierte Teil ist ein echtes God of War Game und bietet alles, was Fans erwarten. Ascension enthält wieder blutige Action auf höchstem Niveau und auch die Rätsel haben es dieses Mal in einigen Fällen sogar in sich. Bei den Kämpfen kommt ausser am Anfang und am Ende kein Wow Effekt mehr auf. Alle Gegner kennt man bereits aus den früheren Teilen und wiederholen sich zu oft im Spiel. Dazu ist die Story eher flach, sogar gegenüber den anderen Teilen gesehen, und dauert trotz sechs Stunden viel zu lange. Diese Geschichte hätte sich wohl mehr für ein DLC geeignet. So bewegt es sich grafisch und spielerisch auf hohem Niveau, doch an die letzten Spiele kommt es bei weiten nicht heran. Anmerkung: Den Multiplayer konnten wir nicht testen, da die Server noch nicht online waren.
80
Gamezoom (Mar 27, 2013)
Mit God of War: Ascension ist Sony sicherlich kein Quantensprung in Sachen Innovation und Storytelling gelungen. Außerdem kann der Prequel auch bei der Geschichte dem Vorgänger nicht mehr das Wasser reichen – vielleicht gerade weil es ein typisches Prequel ist? Zum Teil gleiche Gegner, identes Gameplay und müde Neuheiten heben das Spiel leider nicht in den Olymp. Auch dem Multiplayermodus, der meiner Meinung nach bei einem klassischen Actiontitel wie God of War nicht wirklich passt, stehe ich noch eher skeptisch gegenüber. Trotzdem spielt der Titel wie auch die anderen Teile der Serie ohne Frage in der Oberliga des Genres mit und darf sich zurecht Triple-A nennen.
80
Gamereactor (Germany) (Mar 07, 2013)
God of War: Ascension muss eine ganze Menge beweisen. Mit dem Erscheinen der Playstation 4 in diesem Jahr fühlt sich der Titel fast wie ein Abgesang der aktuellen Generation an. Es stellt sich die Frage, ob die neue Vorgeschichte der richtige Weg ist, mit der sich Kratos von dieser Generation verabschiedet. Glücklicherweise sorgt der Mix aus großartigen Bosskämpfen, einem starken Kampfsystem, dem wunderbaren Design und einem tollen Sound dafür, dass die Tradition der Serie würdig fortgesetzt wird und sie nicht ruiniert. Es ist ein zwölfstündiges Abenteuer, den Mehrspielmodus dabei ganz ausgenommen, das wieder einmal lautstark nach Qualität schreit.
80
4Players.de (Mar 08, 2013)
Bleibt God of War weiter ein Kandidat für den Spiele-Olymp oder gehört Ascension in die Tiefen des Hades verbannt? Weder noch: Der jüngste Ableger setzt trotz gelungener Neuerungen wie dem Amulett überwiegend auf Bewährtes und liefert einmal mehr eine unterhaltsame Mischung aus Schnetzel-Action, kleinen Rätseln sowie Geschicklichkeitseinlagen. Es macht immer noch verdammt viel Spaß, die versammelte Mannschaft der griechischen Mythologie windelweich zu kloppen, sich an den teils wahnwitzigen Hinrichtungen und Aktionen zu ergötzen oder die Rätsel zu lösen. Trotzdem: Man hat das Gefühl, das alles schon mal gesehen zu haben.
80
Game Captain (Mar 26, 2013)
God of War: Ascension wäre ein durchaus beeindruckendes Spiel – hätte ich nicht schon die fünf bisherigen Serienteile und etliche Nachahmer erlebt. So trifft man zwar immer noch auf einige spektakuläre Kreaturen, kann hübsche antike Bauwerke bestaunen und hat nach wie vor Freude an der typischen blutigen Monstervernichtung, es fehlt aber das gewisse „Wow!“. Außerdem nerven Übersichtsprobleme und ein paar Macken des Kampfsystems. Vielleicht sollten die Entwickler Kratos bald in Rente schicken oder ihm erst in ein paar Jahren einen Neuanfang auf der PS4 spendieren, bevor die Reihe ganz ausgelutscht ist. Denn Ausgelutschtheit kann wohl kaum etwas sein, wonach so ein strammer Spartaner strebt...
80
God of War: Ascension ist blutig, bietet viele tolle Kämpfe und findige Rätseleinlagen. Es macht überwiegend sehr viel Spass, Kratos bei seinem Weg zum Kriegsgott begleiten zu dürfen. Dennoch entzieht sich der Titel grundlegender Änderungen in der Spielmechanik, die der Reihe durchaus gutgetan hätten. Nach so vielen epischen Momenten kann einfach längst nicht mehr jede Situation zünden und das gleiche Gefühl hervorrufen wie seinerzeit noch beim Erstling. Hinzu kommen einige wirklich unfaire Abschnitte und die mitunter nervende Kamera.
80
Eurogamer.de (Mar 12, 2013)
Die Frage, die bleibt, ist, was sie diesem dann hoffentlich gereiften Modus in kommenden Spielen hinzufügen wollen? God of War: Ascension war als Abgesang trotz der fehlenden ganz großen Momente immer noch ein gutes Spiel. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Das nächste God of War muss jedoch lange und scharf nachdenken, wie es nicht nur Freude bereitet, sondern wieder zum Staunen bringen kann. Ein „nur" sehr gutes Spiel reicht dafür nämlich dann wohl noch weniger als es bei Ascension der Fall ist.
80
PlayStation Trophies (Mar 14, 2013)
While it's quite possibly the nadir for the series, God of War: Ascension is still an almighty instalment that deserves a place atop Mount Olympus with the gods. There's simply a sense that a case of diminishing returns is starting to set in, thanks in no small part to Sony Santa Monica simply setting the bar far too high with God of War III. God of War: Ascension ironically can't quite ascend to that height.
78
HCL.hr Gaming Portal (Apr 08, 2013)
God of War: Ascension igra je koja ima jasnu namjeru ponuditi igraču što veći spektakl, što veći broj pamtljivih trenutaka te konstantnih iznenađenja. Prethodnici su ljestvicu na tom polju postavili izuzetno visoko i ovaj dio ipak je često ne uspijeva dostići. Igrina priča ne oduševljava, a tu su i povremeno problematična kamera te bugovi, no svejedno je riječ o naslovu koji nam donosi krv, brutalnost, sise te, najvažnije - vrlo dobru zabavu. Ili su ipak sise najvažnije? Nisam siguran.
78
IGN (Mar 15, 2013)
Unfortunately it’s a criticism that can be aimed at Ascension as a whole – it’s an enjoyable game, but one that doesn’t quite live up to the pedigree of its predecessors. The story, which promised so much by revealing a more emotional side to Kratos, stumbles along and is so flimsy it’s almost incidental. The combat has been refined and is therefore as satisfying as ever, but the lack of any really memorable set-pieces – combined with its tiresome reliance on carbon copy battles against waves of exactly the same enemy – result in a game that is at times spectacular but all too often forgettable. Kratos fanatics will no doubt revel in the challenge it presents, especially the grueling Trials of Archimedes, but there’s no escaping the fact Ascension is the weakest in the series.
75
Spieletester.com (Mar 12, 2013)
Irgendwie bin ich ja schon enttäuscht. God of War galt für mich immer als Titel, der die PlayStation so richtig ausreizt und allen anderen Genre-Konkurrenten zeigt, wie es richtig geht. Aber mit Ascension tun sich die Jungs bei Sony Santa Monica keinen Gefallen, denn das inzwischen sehr betagte Spielprinzip ist ausgelutscht.
70
DemoNews.de (Mar 28, 2013)
God of War: Ascension ist kein schlechtes Spiel, wirkt aber nach Jahren der Innovationsverweigerung zeitweise etwas hinten dran. Es fehlt einfach das gewisse Etwas zum absoluten Top-Titel, das durch den äußerst spaßigen Mehrspielermodus dann doch etwas wett gemacht wird. Wer die Vorgänger schon mochte, wird auch Ascension mögen. Für alle anderen Spieler ist der letzte Spross der God of War-Reihe immerhin noch ein guter Anhaltspunkt, um sich mit der großartigen Saga um den Spartaner Kratos vertraut zu machen.
70
Gameswelt (Mar 07, 2013)
Ich ärgere mich. Bisher zählten Kratos' Abenteuer für mich persönlich zum Feinsten, was Sonys Konsolen zu bieten haben. Besonders was die Inszenierung und die Präsentation betrifft, wischen die Entwickler von Sony Santa Monica auch heute noch mit der Konkurrenz den Boden auf. Darüber hinaus hat sich seit 2006 aber nichts mehr getan. Die Grafik wurde schicker, die Szenen sind imposanter.
65
Jeuxvideo.com (Mar 12, 2013)
Avec une aventure moins inspirée qu'à l'accoutumée et un multi dispensable, God of War : Ascension n'arrive jamais à la hauteur de ses illustres aînés. Trop occupé à réciter la leçon apprise par ses parents, cet opus oublie complètement d'y injecter ce zeste d'originalité, ce soupçon d'audace, cette pincée d'irrévérence qui faisaient tout le charme des autres segments. Si au final il nous reste toujours entre les mains un beat'em all bien meilleur que bon nombre de ses concurrents, il est difficile de lui pardonner ses tares quand on connaît l'excellence des autres épisodes majeurs. Pas de quoi boycotter la bête, sachant qu'il y a encore moyen de s'amuser, mais notre regard est déjà tourné vers l'avenir pour voir comment la saga évoluera sur PS4...
60
NSFW Gamer (Mar 14, 2013)
God of War: Ascension left me feeling a bit conflicted. It is easily my least favorite game in the series because it lacked the huge set pieces, perfectly paced story, and memorable characters of previous games. But the core combat mechanics are still a blast, if a bit overly complicated, and the puzzles are fun in general. Sony billed the multiplayer as a selling point for Ascension, but honestly I couldn’t care less. I don’t play God of War games for that, I play it for the things I mentioned above. Your enjoyment of God of War: Ascension will depend on what you want to get out of it, but for me it felt like a wasted opportunity as it barely told a story that didn’t need to be told in the first place.