Current MobyGoal: Help us reach 250 documented ZX81 Games

Rama

Published by
Developed by
Released
Platforms
MobyRank MobyScore
Windows
76
3.5
DOS
70
3.4
Macintosh
70
...

User Reviews

The ultimate logic adventure Windows Greg Wells (5)
Well written adventure. Windows Terrence Bosky (5237)
Space Myst-clone Windows Boston Low (92)

Our Users Say

Platform Votes Score
DOS 12 3.4
Macintosh Awaiting 1 votes...
PlayStation Awaiting 1 votes...
Windows 30 3.5
Combined MobyScore 42 3.4


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
91
WindowsEntertainment Weekly
In an admirably restrained, three-disc adaptation, players wander purposefully around the gigantic spaceship, get hints from fellow explorers (delivered in crisp, well-acted video clips), and encounter such extraterrestrial oddities as giant mechanical centipedes. And if you happen to get killed, the septuagenarian Clarke (who helped create the game) appears to offer encouragement and send you back to unravel more otherworldly mysteries.
90
WindowsComputer Gaming World (CGW)
Is this a game? Like MYST, it's an environment studded with puzzles and enigma, challenges and mysteries. Unlike MYST, the story here outweighs its setting, a tribute to Clarke, Lee, and the team that supported them. RAMA is in virtually every way a triumph and another large step toward the creation of wholly convincing interactive SF novels. It begs for a sequel, I think, and not least because, as Clarke himself wrote years ago, the Ramans always do things in threes.
90
DOSComputer Gaming World (CGW)
Is this a game? Like MYST, it's an environment studded with puzzles and enigma, challenges and mysteries. Unlike MYST, the story here outweighs its setting, a tribute to Clarke, Lee, and the team that supported them. RAMA is in virtually every way a triumph and another large step toward the creation of wholly convincing interactive SF novels. It begs for a sequel, I think, and not least because, as Clarke himself wrote years ago, the Ramans always do things in threes.
89
WindowsGamezilla
Overall, I would have to say that RAMA is an interesting game that will keep you on your toes and rekindle that love of math that was forgotten in the back of your head. I would recommend this game to anyone who enjoys figuring out "logical problems" and doesn't have a need for instant gratification. Although I had never heard of the RAMA series before, this game has peaked my interest to the point that I think I will go to the library and check out the books. If they are as good as the game, I should have many hours of happy reading.
87
WindowsComing Soon Magazine
The series started with "Rendez-vous with Rama" and today contains three additional titles co-written in a period of ten years by Gentry Lee, Clarke's friend and ex-NASA engineer. Lee is the person responsible for the idea to create a game that would propel players into the mystical universe of Rama. With the help and contribution of Clarke himself, the Rama project became a reality, and is now available as an adventure game that is truly captivating.
86
MacintoshMac Ledge
With its distinctly Myst-style gameplay, RAMA may not be breaking any new ground; but it offers genuinely challenging, carefully designed, and long-lived stretch of adventure gaming for all but those players who are completely intimidated by arithmetical problems. Most players will surely be captivated by the game's attractive graphics; and they will certainly be grateful that, even if they discover any bugs in the game, Sierra's recently released patch will fix most of them.
82
WindowsPC Gameplay (Benelux)
Rama is een prachtig spel dat je voor een lange tijd kan boeien. De drie CD's lijken aanvankelijk weinig, maar zijn dit niet. Zowel beginners als avonturiers vinden hun gading. Toch merk je dat ik het niet de hemel in prijs. Vermits ik het plot reeds van het begin doorhad (van in de eerste kamer), verdween een deel van de spanning en was mijn nieuwsgierigheid om dit ruimteschip te onderzoeken, getemperd.
80
DOSPC Player (Germany)
Aber unterm Strich bleibt eine gelungene Synthese zweier Designs: Erforschen Sie das Raumschiff auf eigene Faust, aber verfolgen Sie auch den Plot, der sich rein auf menschlicher Ebene abspielt. Da übersieht man auch gerne die logischen Fehler der Handlung, Diese Unlogik findet sich zum Glück nicht in den Rätseln wieder. Wenn Sie Adventures vor allem Spielen, um an Puzzles zu knobeln, dann sollten Sie dieses Rendezvous auf keinen Fall verpassen.
80
WindowsQuandary
Rama has some similarities to Lighthouse in that you are exploring an alien environment and in many ways the puzzles are even more abstract, but I enjoyed them much more. Puck is a great help here as he helps you to make sense out of many of the devices you find. I thought the game was excellent, though I know it isn't for everyone. Some of the puzzles are quite tricky and it does involve very careful observation to operate many of the weird devices, so I wouldn't recommend it for novice players. Also the video sequences don't have text translations so those of you with hearing difficulties will surely be infuriated. You'll have to stick to the books, I'm afraid.
80
WindowsPC Player (Germany)
LucasArts, bitte herhören: Das hätte alles in "The Dig" drin sein können: ein vernünftiger Plot ohne Esoterik-Ende nach dem Motto "Zeitreise macht alles wieder gut", ein Berg von knackigen Puzzles, fremdartige Aliens und Technologie und einfach mehr Interaktion mit einer fremden Welt. Natürlich ist auch das Rama-Spiel nicht ohne Makel.
77
WindowsPC Games (Germany)
Spielerisch wird mit Rama kein Neuland betreten. Die gelungene Aufmachung und die persönliche Mitarbeit der Science Fiction-Legende Arthur C. Clarke sorgen jedoch trotzdem dafür, daß sich dieses Produkt deutlich von durchschnittlichen Grafik-Adventures abhebt. Wer die Romane kennt, sollte sich auch das "Spiel zum Buch" ansehen.
75
MacintoshJoystick (French)
Fanatiques de science-fiction en général, et de celle d'Arthur C. Clarke en particulier, réjouissez-vous. Rama débarque sur les écrans de vos Macintosh. Et c'est assez réussi.
75
WindowsGameBoomers
Rama is a puzzle-driven adventure and the story that develops during the game is on the sketchy side. You never do gain much insight into Rama's purpose. Nor do you learn any details of how or why Borzov died. Nor do you interact meaningfully with the other characters. Your main concern in the game is to solve puzzles - inventory puzzles, puzzles involving recognition and continuation of a sequence, puzzles involving addition and subtraction in other bases, and a few other types. Much of the first part of the game involves searching for disks in the environment, which you will use in door puzzles to gain entry into various buildings that are part of Rama. The second part of the game is also mainly based on exploring, collecting and using inventory, and manipulating controls in order to access new areas. It's the puzzles, not the story, that drive the game. If you are looking for a story, you'll have to read the book(s).
73
DOSPC Joker
Ganz persönlich gefallen mit die Logeleien des Spiels recht gut, nur mit der inneren Logik der Geschichte habe ich Probleme: Da bekommt man ungefähr zur Halbzeit den Auftrag, drei Expeditionsmitglieder zu suchen, die während einer Erkundung der Inselstadt New York verschwunden sind. Vor den Toren des zyklopischen Bauwerks wird jedoch klar, daß man es nur dann betreten kann, wenn man über einen Schlüssel verfügt, nach dem während der ganzen ersten Spielhälfte mühsam gefahndet wurde – wie aber sind dann eigentlich die Gesuchten hineingekommen? Ein solcher Bruch tut natürlich der Atmosphäre nicht unbedingt gut.
73
WindowsPC Joker
Ganz persönlich gefallen mit die Logeleien des Spiels recht gut, nur mit der inneren Logik der Geschichte habe ich Probleme: Da bekommt man ungefähr zur Halbzeit den Auftrag, drei Expeditionsmitglieder zu suchen, die während einer Erkundung der Inselstadt New York verschwunden sind. Vor den Toren des zyklopischen Bauwerks wird jedoch klar, daß man es nur dann betreten kann, wenn man über einen Schlüssel verfügt, nach dem während der ganzen ersten Spielhälfte mühsam gefahndet wurde – wie aber sind dann eigentlich die Gesuchten hineingekommen? Ein solcher Bruch tut natürlich der Atmosphäre nicht unbedingt gut.
70
MacintoshmacHOME
Originally a book by Arthur C. Clarke, RAMA is now a game. It stays true to the novels and will engross everyone from RAMA worshippers to those who just want an entertaining sci-fi adventure game. This adventure takes place on an alien spaceship, which you're sent to explore.
70
MacintoshAll Game Guide
Rama is very long and very hard. It's apt to cause a lot of frustration unless you are conversant with math in other base formats or are willing to try repeatedly until hitting on a solution by luck. The game is a lot more enjoyable if you have an aptitude for math. Although a good game, Rama may frustrate due to its extremely hard math puzzles, an aspect that detracts from the wonderful graphics and alien cultures portrayed.
69
WindowsGameSpot
If what you're looking for in an adventure game is plenty of challenging puzzles, you'll be in high heaven with Rama. It's not without its problems and idiosyncrasies, however, and if you enjoy a little character interaction woven into your puzzle-solving forays you're likely to be left a little cold by the non-interactive video clips used for conversation.
60
MacintoshMac Addict
So you are left exploring. And exploring Rama is an excellent adventure. If you are an analytical, patient person and have a fairly hefty Mac, we have no reservations about recommending Rama.
60
DOSHigh Score
En traditionell äventyrsspelare kommer troligen att få många härliga timmar med RAMA. Jag gav upp på ett tidigt stadium. Det var inte det här jag hade förväntat mig. Jag hade hoppats på något totalt nyskapande som skulle återge den hisnande känsla som böckerna en gång gav mig.
60
MacintoshHigh Score
Rama, som bygger på boken Rama II, är svårt och kräver mer tankearbete och ren kunskap än vanliga äventyr. Hyfsat kul men inget att bli upphetsad över, vänner av Clarkes rymdepos bör dock bli nöjda.
55
WindowsPower Play
Ich höre schon den Aufschrei der clarkeschen Fangemeinde, aber das „Rendevouz“ riß mich (als bekennenden 2001-Hasser) wirklich nicht vom Stuhl. Zwar liegt es technisch auf gehobenem Render-Adventure-Niveau und von mangelnder Rätseldichte kann wahrhaftig nicht die Rede sein, doch das Spiel nimmt sich leider selbst viel zu ernst, als daß eine echte Identifikation mit dem Helden stattfinden könnte. Bei den Topics, die einige Charaktere anschneiden, begann ich langsam an meinem Verstand zu zweifeln: So schwätzt der Mathematiker O‘ Toole z.B. minutenlang mit solcher Hingabe über seine Lieblingzahlenfolge (!), als ginge es um das Playmate des Monats! Die ganze Welt in „Rama“ wirkt irgendwie steril, nie fühlte ich mich in die Handlung hineingezogen. wie z.B. bei „Toonstruck“. Arthur C. Clarke Fans mögen mir verzeihen, aber Rama fällt eindeutig in die Kategorie „for Fans only“, alle anderen sollten ausgiebig probespielen.
50
WindowsGamesmania
Pro: Die Sprachausgabe gefällt mir sehr gut, außerdem ist die Story, wie bei Arthur C. Clarke üblich, spannend und intelligent konstruiert, ebenso wie die abwechslungsreichen und ausgefallenen Charaktere. Du beginnst langsam, an dem scheinbar tödlichen Unfall des Wissenschaftlers zu zweifeln und fragst Dich, ob es vielleicht nicht doch Mord war. Und wenn, wer war der Mörder? Was für ein Motiv hatte er? Was birgt RAMA eigentlich für ein Geheimnis?
Contra: Die Steuerung gefällt mir aufgrund ihrer stellenweisen Umständlichkeit nicht, außerdem ist die Kartenfunktion recht unpraktisch. Zu Beginn bist Du gleich auf Dich alleine angewiesen, eine kleine Einführung gibt es leider nicht. Meiner Ansicht nach gibt es zu viele Gegenstände, die Dir fremd sind, und mit denen Du zunächst nichts anfangen kannst, der Spieler wird dadurch etwas überfordert. Die meisten Puzzles sind leider nur Logikaufgaben, wirklich intelligente Rätsel suchst Du hier fast vergebens.
50
DOSGamesmania
Pro: Die Sprachausgabe gefällt mir sehr gut, außerdem ist die Story, wie bei Arthur C. Clarke üblich, spannend und intelligent konstruiert, ebenso wie die abwechslungsreichen und ausgefallenen Charaktere. Du beginnst langsam, an dem scheinbar tödlichen Unfall des Wissenschaftlers zu zweifeln und fragst Dich, ob es vielleicht nicht doch Mord war. Und wenn, wer war der Mörder? Was für ein Motiv hatte er? Was birgt RAMA eigentlich für ein Geheimnis?
Contra: Die Steuerung gefällt mir aufgrund ihrer stellenweisen Umständlichkeit nicht, außerdem ist die Kartenfunktion recht unpraktisch. Zu Beginn bist Du gleich auf Dich alleine angewiesen, eine kleine Einführung gibt es leider nicht. Meiner Ansicht nach gibt es zu viele Gegenstände, die Dir fremd sind, und mit denen Du zunächst nichts anfangen kannst, der Spieler wird dadurch etwas überfordert. Die meisten Puzzles sind leider nur Logikaufgaben, wirklich intelligente Rätsel suchst Du hier fast vergebens.