Weekend Promo: Up to 75% off Rollercoaster Tycoon, Leisure Suit Larry and more at GOG!

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
Arcade Awaiting 5 votes...
Neo Geo 9 3.9
Neo Geo CD 7 3.5
PlayStation Awaiting 5 votes...
SEGA Saturn 9 3.5
Wii Awaiting 5 votes...
Combined User Score 25 3.7


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
90
Neo GeoGamePro (US) (Apr, 1996)
With it's emphasis on gameplay, this is one of the best Fatal Fury games ever. While it's only an upgrade, it's an enjoyable one nonetheless. And with so many formidable characters, it should be interesting to see the lineup for the King of Fighters '96.
88
Neo Geo has done it again! With so many fighting games under it's belt, it would seem hard to come up with a fresh idea for a new title or even enough variation to keep the players coming back for more. In Real Bout, old players with a new twist seems to be the theme. A few of the new features, include level pits, new combos, talied by a combo counter and not only background ducks, but foreground as well. It's a great game, but it may take some time getting used to.
78
Neo Geo CDVideo Games (Apr, 1996)
Wenn Euch die Helden und das Ambiente der vier Vorgänger nicht schon aus dem Hals heraushängen, liegt Ihr mit Real Bout genau richtig. Die Hintergründe sind wieder wunderschön gezeichnet und alle Spielfiguren herrlich animiert. Von welcher Konkurrenz die Idee für das Combo- und Ring Out-System geklaut wurde, brauche ich hier wohl nicht extra zu erwähnen. Die altbekannten Recken sind in ihren Animationsphasen noch detaillierter und haben dazu noch einige fiesere Tricks auf Lager. Im Endgegnerbereich sind die Designer diesmal auf der faulen Haut gelegen: Mehr als den allen ‘Howard‘ bekommt Ihr am Ende nicht zu sehen. Natürlich könnt Ihr auch wieder zu zweit gegeneinander antreten, was allerdings als Selbstverständlichkeit anzusehen ist. Streng genommen betreibt SNK hier wirklich reine Geldmacherei. Trotzdem sorgt das ausgewogene Spieldesign und die neu hinzugekommenen Zutaten für fast grenzenlosen Prügelspaß.
77
PlayStationMega Fun (Mar, 1997)
Die zweidimensionalen Prügelspiele haben noch lange nicht abgewirtschaftet. Wenn Duck King dem Gegner die lange Nase macht oder Ihr Euren Widersacher mit Combo-Attacken in die obere Bildschirmecke prügelt und danach mit einem Fatality zum finalen Gnadenstoß ansetzt, werdet Ihr die Qualität dieses Kloppspiels nicht mehr missen wollen. Jede Spielfigur hat durch die individuellen Animationen und Sounds einen unverwechselbaren Charakter. Fatal Fury Real Bout ist zudem extrem einsteigerfreundlich, da man die Special-Moves wahlweise auch mit den hinteren Tastern ausführen kann und Endgegner Geese Howard auf „easy“ selbst von Eurer Oma nach gut 30 Minuten Spielzeit ausgeknockt werden würde. Andererseits wird die Einstellung „hard“ ihrem Namen mehr als gerecht. Positiv auch, daß man in schon aussichtsloser Lage das Blatt noch wenden kann, wenn der Gegner vom Spielfeldrand gestoßen wird.
76
SEGA SaturnVideo Games (Oct, 1996)
Trotz der augenscheinlichen Tatsache, dass mit Real Bout der schnelle Profit angestrebt wurde, gefällt mir die vorerst letzte Fatal-Fury-Klopperei recht gut, was vor allem am schnell erlernbaren Combo-System und der toll animierten Kämpferriege liegt. Ihr müßt nicht wie bei Tekken 2 wochenlang trainieren, um einen Combo-Hagel auf den Gegner loszulassen. Was mir jedoch sauer aufstößt, ist die grafische und akustische Präsentation. Fatal Fury war immer bekannt für seinen hohen Qualitätsstandard in puncto Sound und Backgroundgestaltung: FF3 hatte für jede seiner 12 Stages einen eigenen Grafik- sowie Sound-Designer. Und jetzt speist man die treue Fangemeinde mit lächerlichen vier Stages für ins gesamt 16 Kämpfer ab (kein neuer Boß!). Zudem fehlen ein paar Animationen und die Musik wurde für die alten Veteranen 1:1 kopiert!
74
PlayStationVideo Games (Jul, 1997)
Schade, daß bei SNK-Konvertierungen auf der PS immer die gleichen Probleme auftreten, nämlich merklicher Slowdown im Kampfgeschehen und fehlende Animationsphasen im Vergleich zum Original. Da hat der Saturn per RAM-Modul (zumindest im Import) spielerisch eindeutig die Nase vorn. Trotzdem macht Real Bout im Hinblick auf die leicht bis schwer verunglückten Samurai Shadown 3 und King of Fighters ‘95 trotz weniger Hintergründe als beim Vorgänger und größtenteils kopierter (aber sehr guter!) Musik nicht zuletzt aufgrund der hübschen Combos deutlich mehr Spaß. Ich für meine Person kann echten Beat‘em Up-Freaks aber nur folgendes empfehlen: Spielt SNK-Hits dort, wo sie zu Hause sind: Auf dem Neo Geo (CD).
70
WiiNintendo Life (Dec 17, 2012)
Real Bout Fatal Fury certainly isn't a bad game by any stretch - in fact, it's a rather solid 2-D fighter. But given that SNK chose to release the two superior Real Bout titles on Nintendo's Virtual Console first, it does make it quite a bit less appealing now. Neo fans who just have to pick up every SNK title that's released will still find plenty to enjoy with the game, but those players who've already purchased Real Bout Fatal Fury 2 or Real Bout Fatal Fury Special already have the better of the sub-series releases and might want to pass on this first edition. Compared to the other two titles, it's just a bit rough around the edges.
50
WiiDefunct Games (Dec 14, 2012)
By releasing these games out of order, Nintendo has shot themselves in the foot. Fatal Fury Real Bout isn't different enough to stand on its own, especially if you already own the 1997 and 1998 updates. The tragedy is that I would have recommended this game a year ago. There's a good fighting game here, one that doesn't get nearly the level of attention it deserves. But with so many other fighting games competing for your attention, there's little reason to spend your money on Real Bout Fatal Fury. This is for collectors only.