Bundleopolis Sale: New bundles for sale every 6 hours at GOG

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
Amiga 8 3.9
Atari ST 6 3.9
Game Boy 6 3.3
Game Gear 6 3.2
Genesis 42 3.8
SEGA Master System 10 3.4
Combined User Score 78 3.7


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
100
GenesisGamePro (US) (Jan, 1992)
It's great! So listen up squid! get this game! Put on your leathers and I'll see you at the starting line. Get a good look at my face. You'll be seein' the back of my skid lid for the next 10 miles. loser buys breakfast at Alices! (And hey, it's a game! Never ride like this! But you knew that.)
100
GenesisThe Video Game Critic (May 10, 2003)
It's surprisingly easy to maneuver and maintain your position alongside opponents. Fighting while trying to avoid oncoming traffic can be quite a rush, but there's more. A cop on a motorcycle will try to run you off the road, but no, you can't beat him up (although everybody tries). After a motorcycle wrecks, the driver goes flying, but he's not out of the race yet! He'll automatically run back to his bike, which is often lying in the middle of the road. As you can guess, each oncoming motorcycle tries to run him over. And I can't forget the incredible music. These hard-edged, high-energy tunes are the best I've heard in a Genesis game - they REALLY get your adrenaline flowing. After each race you win cash to upgrade your bike or buy a new one, and you can save your place using a huge, hard-to-read password. Road Rash is a true classic that stands the test of time.
91
The 3D effect, though not silky smooth, is very fast and sufficiently convincing to make you think you're rocketing up the road at 140 mph and the crash effects are excellent! Run into the back of a car at high speed and both you and the bike are catapulted over the bonnet, and while you're lying stunned by the roadside, the car is bouncing the bike further up the road! Road Rash makes all other race games seem like a crashing bore, so try it and buy it!
91
GenesisMean Machines (Sep, 1991)
Wahey! Motorbikes, irresponsible road behaviour and loads of foul play! Ingredients guaranteed to bring a grin to my weathered chops!! And Road Rash combines all them to produce a truly thrilling racing game which really sets your pulse racing! The utterly convincing 3D graphics are incredibly speedy, and the road twist and turns over the stomach-churningly realistic hills. Razor sharp reflexes are required to ensure you don’t hurtle nose-first into a hedge, fly uncontrollably off the top of a hill and crash into a tree or smash into an oncoming car! Don’t be put off by the fact that there are only five tracks; they’re all pretty long and get very tough on later levels, with loads of manic riders and mad drivers. And don’t forget that there are eight new bikes to save up for! If, like me, you’re a speed psycho looking for sheer out-and-out adrenalin-surging action, this is the ultimate ride.
90
Game GearGamePro (US) (Mar, 1994)
Road Rash for the Game Gear has all the excitement of the Electronic Arts original. It twists open the throttle for highway hijinks on the small screen.
89
Genesis1UP! (Jul 25, 2008)
Road Rash est vraiment un concept avant-gardiste qui ébauche des succès de la décennie suivante comme San Francisco Rush, Burnout et surtout Grand Theft Auto, avec lequel il partage la possibilité de se séparer de son véhicule, le choix du réalisme, la violence physique et, contrairement à Chase HQ mais comme dans Need for Speed, un personnage qui se retrouve de l'autre côté de la loi, poursuivi par la police. Il a des qualités exemplaires qui sur notre site se traduisent par des quatre-vingt dix et quelques pour cent bien mérités. Néanmoins, tout n'est pas parfait et un défaut encombrant vient sérieusement gâté les parties dans les niveaux supérieurs. C'est la jouabilité.
85
GenesisPlay Time (Jan, 1992)
Hervorragende Grafik, sauberes Scrolling und ordentliche Geschwindigkeit garantieren dem Spieler über eine lange Zeitdauer hinweg ‘Action total“. Positiv fallen außerdem die ausführliche Anleitung und die detailreiche Streckengestaltung auf. Ein Manko ist jedoch das monoton-nervige Motorengeräusch, das als Alternative zu der unaufdringlichen Hintergrundmusik angewählt werden kann und dem Spieler das Gefühl gibt, auf einem frisierten Mofa zu sitzen.
85
Game GearMega Fun (Apr, 1994)
Probe schafft das Unmögliche und liefert eine rundum gelungene Umsetzung von EAs Klassiker Road Rash ab. Eine dermaßen flüssige 3D-Grafik hinzukriegen, ohne daß Segas Kleinster in die Knie geht, ist schon eine reife Programmierleistung. Ansonsten ist (fast) alles drin, was den Kultstatus des 16 Bit-Vorbilds begründete. Fiese Gegner, die sich immer wieder über einen herzhaften Rippenstoß freuen, Bullen, die Euch Eure letzte Kohle aus der Tasche ziehen, und Siegesprämien für jede erfolgreich bestandene Strecke. Die Preisgelder habt Ihr auch bitter nötig, denn nur so kommt Ihr zu den besseren Maschinen und den härteren Strecken, die langfristige Motivation verheißen. Unter den Motorradrennspielen steht Road Rash einsam und allein an der Spitze, und das auf allen Systemen. Schade nur, daß Ihr bei den 8 Bit-Versionen nur alleine spielen könnt.
83
Game GearASM (Aktueller Software Markt) (Jul, 1994)
Road Rash ist grafisch und spielerisch gelungen, nicht allzu schwierig und vor allem im Zweispielermodus ein – im wahrsten Sinne des Wortes - Renner.
83
SEGA Master SystemConsoles Plus (Apr, 1994)
Une conversion honnête du titre de la MD. Les amateurs seront ravis.
83
Game GearConsoles Plus (Apr, 1994)
Une conversion honnête du titre de la MD. Les amateurs seront ravis.
81
Game GearPlay Time (May, 1994)
Da kann man nur sagen: „Bravo, Probe Software“. Was mir bei diesem Spiel auf dem kleinen Screen entgegenflimmert, ist schon fast zu schön, um wahr zu sein. Flüssiges Scrolling und tolle Effekte (Berg- und Talfahrten) vermitteln ein Fahrgefühl, das im 8 Bit-Sektor seinesgleichen sucht. Da mich auch die tadellose Spielbarkeit schnell In ihren Bann zog, lautet mein Urteil nur kurz: kaufen!
81
AmigaCU Amiga (Nov, 1992)
The only criticism I can level at Road Rash is that it is a little slow. While immensely playable, it doesn't deliver the feeling of charging down a road at 120mph. As a fan of the Megadrive version (which is already well over a year old) I was hoping Electronic Arts would do a bit more with this. Road Rash 2 on the Megadrive is nearing completion, and has such extra features as more weapons, including a vicious chain, improved bikes and more characters. It would have been nice to see some of these features included, or perhaps a few original ideas, rather than this just being a straight conversion. That said it's still very playable and nicely violent. Not the best race game available, but still a nice change from the usual sporting lot.
81
AmigaAmigaInfo (May, 1997)
Någon avancerad 3d-grafik är det inte tal om, men med tanke på att det är ett halvt decennium gammalt så ser det ändå ganska trevligt ut. Spelkänslan, som är snäppet viktigare, står sig. Musiken känns något för mjuk för att passa i ett mc-spel, men är annars helt ok. Gillar du inte racingspel så kan du lika gärna spara pengarna, men annars är det helt klart ett köpvärt spel.
80
SEGA Master SystemGamers (Germany) (Feb, 1994)
Gerade an den längeren Rennen der späteren Levels werdet Ihr ganz bestimmt ein Weilchen zu knacken haben. Freundlicherdings verrät Euch das Programm auf Wunsch ein Paßwort nach dem Rennen, so daß Ihr nicht jedesmal von vorn beginnen müßt. Nicht von schlechten Eltern ist die Steuerung. Schon nach wenigen Minuten hat man das Handling des Bikes perfekt drauf und kann sich voll und ganz auf das Game konzentrieren. Kurz und gut: des beste Motorrad-Racer für das Master-System!
80
GenesisSega-16.com (Aug 28, 2006)
This game was way ahead of its time and never matched during the 16-bit era. Today it is truly a classic, well deserved of the odd replay and long overdue a release on the latest generation of video games consoles.
78
SEGA Master SystemPlay Time (May, 1994)
Leider geht es auf der Konsole etwas gemächlicher zu, was sich auch negativ auf die Fun-Wertung auswirkt. Die Grafik ist auf dem Fernseher ebenfalls nicht mehr ganz so farbenreich wie auf dem Game Gear. Trotz dieser Kritik gehört aber auch diese Road Rash-Konvertierung zu den besten Titeln im Softwareangebot für das Master System.
78
SEGA Master SystemVideo Games (Jun, 1994)
Das schon etwas betagte Master System vermittelt das Rennfeeling auf der hügeligen Landschaft hervorragend. Auch die Begleit-Tunes wurden exzellent vom Mega Drive adaptiert und kitzeln musiktechnisch das Letzte aus der Kiste heraus. Auch macht es einen Heidenspaß, die Bullen mit einem gezielten Trott von der Straße zu schubsen. (...) Trotzdem: Rennfans, die kleinen Prügeleinlagen nicht abgeneigt sind, müssen zuschlagen!
78
Game GearGame Players (Mar, 1994)
A racing game with personality but aside from the fact that you can punch other riders, this doesn't really offer much that's different from other racing games.
77
Game GearVideo Games (May, 1994)
Ich bin beeindruckt. Das doch schon etwas betagte Master System vermittelt das Rennfeeling auf der hügeligen Landschaft hervorragend. Auch die Begleit-Tunes wurden exzellent vom Mega Drive adaptiert und kitzeln musiktechnisch das Letzte aus der Kiste heraus (Ich sage nur ‘Grass Valley‘!). Auch macht es einen Heidenspaß, die Bullen (‘Weiß deine Mama, was Du hier treibst?‘) mit einem gezielten Tritt von der Straße zu schubsen. Nur die einzelnen Maschinen sind leider höllisch teuer: Wenn Ihr einigermaßen gut fahrt, winkt Euch ein Durchschnittsverdienst von knapp 800 Mäusen pro Rennen. Die coolen Bikes verschlingen aber 20 Mille und mehr. Trotzdem: Rennfans, die kleinen Prügeleinlagen nicht abgeneigt sind, müssen zuschlagen! Sogar unsere Biker Robert und Wolfgang sind restlos begeistert!
75
SEGA Master SystemMega Fun (Apr, 1994)
Probe schafft das Unmögliche und liefert eine rundum gelungene Umsetzung von EAs Klassiker Road Rash ab. Eine dermaßen flüssige 3D-Grafik hinzukriegen, ohne daß Segas Kleinster in die Knie geht, ist schon eine reife Programmierleistung. Ansonsten ist (fast) alles drin, was den Kultstatus des 16 Bit-Vorbilds begründete. Fiese Gegner, die sich immer wieder über einen herzhaften Rippenstoß freuen, Bullen, die Euch Eure letzte Kohle aus der Tasche ziehen, und Siegesprämien für jede erfolgreich bestandene Strecke. Die Preisgelder habt Ihr auch bitter nötig, denn nur so kommt Ihr zu den besseren Maschinen und den härteren Strecken, die langfristige Motivation verheißen. Unter den Motorradrennspielen steht Road Rash einsam und allein an der Spitze, und das auf allen Systemen. Schade nur, daß Ihr bei den 8 Bit-Versionen nur alleine spielen könnt. Die Master-Variante ist übrigens deutlich langsamer, weshalb wir auch zwei Wertungen vergeben.
75
GenesisRetro Spirit Games (Sep 18, 2013)
However, despite these flaws, Road Rash is still exhilarating and absorbing to play, thanks to the long, winding courses that keep you on your toes, the amount of obstacles you have to watch out for and, of course, the fact you can fight... on a bike going 100mph! Win!
74
AmigaAmiga Games (Nov, 1992)
Zur Spielspannung muß ich sagen, daß sich die sechs verschiedenen Strecken von Level zu Level steigern und somit der Fahrer bis aufs äußerste gefordert wird. Auch die Save-Option ist vergleichbar mit Lotus III. Im Großen und Ganzen gesehen muß ich aber sagen, daß Road Rash eigentlich jeden Motorrad- und Actionfan begeistern sollte, wenn nicht dummerweise No Second Prize als Konkurrent auf der Piste wäre.
73
SEGA Master SystemMegablast (Mar, 1994)
Freuen darf man sich außerdem auf eine für 8-Bit-Verhältnisse erstaunlich gute 3D-Optik, flottes Zooming und die spontane Steuerung. Allein bei der Akustik haben sich die Programmierer nicht gerade mit Ruhm bekleckert, aber sensible Konzertliebhaber sind bei diesem brutal unterhaltsamen Sport vermutlich eh fehl am Platz.
71
GenesisVideo Games (Dec, 1991)
Road Rash bietet gute 3-D-Grafik, die allerdings langsamer als bei “Super Hang-On“ ist, und ab und zu auch mal ins Rucken kommt - allerdings im Rahmen des Erträglichen. Leider bleibt es (trotz mehrerer Levels) grafisch bei den fünf Strecken, die man von Anfang an fahren kann. Das Wichtigste ist allerdings gut gelungen: Steuerung und Fahrgefühl kommen wirklich gut rüber. Deswegen macht das Spiel trotz leichter technischer Schwächen auch Spaß. Die Kombination Fahren & Prügeln reizt mich mehr als stupide Bestzeitenrennen, die meist schnell monoton werden. Rennfreaks sollten auf jeden Fall zugreifen.
70
AmigaRetro Spirit Games (Sep 18, 2013)
Commodore's Amiga hosted a lovely version that played well, had smooth scrolling and new music that, in some instances, beats the original Mega Drive soundtrack.
69
GenesisPower Play (Dec, 1991)
Da es auf dem Mega Drive nicht allzu viele gute Rennspiele gibt, wird Road Rash eine ganze Menge Freunde finden. Die 3-D-Grafik ist ausreichend flott und flüssig, kommt gut rüber, ist aber nicht allzu schön gezeichnet. Als Enttäuschung entpuppte sich die Musik: selbst die Effekte sind saft- und kraftlos. Das Fahrgefühl dagegen überzeugt schon eher. Das Motorrad liegt gut auf der Straße, läßt sich vernünftig steuern und auch die Feindattacken gelingen. Wenn Electronic Arts noch etwas mehr Strecken und ein paar mehr (optische und spielerische) Gags auf den Pisten eingebaut hätte, hätte mein "Gut"-Gesicht noch ein bischen mehr gestrahlt. Ansprechend, nicht sensationell.
68
AmigaPlay Time (Jan, 1993)
Letztendlich bleiben so von Road Rash eine gelungene Programmierung, gute Steuerung und passable Motivationsbereiche festzuhalten, was Rennspielfreaks auf alle Fälle freuen dürfte. Wer unbedingt ein neues Rennspiel braucht, kann sich Road Rash einmal ansehen, doch Lotus III und No Second Prize halte ich für deutlich empfehlenswerter. Das Psygnosis-Spiel Red Zone läßt Road Rash allerdings auch deutlich hinter sich, was nicht zuletzt an der guten Steuerung liegt.
64
AmigaAmiga Joker (Dec, 1992)
Immerhin läßt die Grafik kaum einen Unterschied zur Originalversion erkennen, und der 3D-Effekt kommt trotz leichten Ruckelns gut rüber. Steuerung, Musik- und Soundbegleitung gehen ebenfalls in Ordnung, bloß die ständige Nachladerei nervt. Na, denn wünschen wir mal gute Fahrt und 'nen harten Schlag!
55
Game GearRetro Spirit Games (Sep 18, 2013)
Sega's 8-bit consoles were not left out of the loop, with versions for both the Master System and its handheld little brother, the Game Gear. Both are extremely impressive considering the limited power these two consoles are packing, and they retain the cartoony visuals of the Mega Drive original - albeit in 8-bit form - they even have a damn good stab at recreating the soundtrack - but they obviously pale in comparison to the 16-bit original.
55
SEGA Master SystemRetro Spirit Games (Sep 18, 2013)
Sega's 8-bit consoles were not left out of the loop, with versions for both the Master System and its handheld little brother, the Game Gear. Both are extremely impressive considering the limited power these two consoles are packing, and they retain the cartoony visuals of the Mega Drive original - albeit in 8-bit form - they even have a damn good stab at recreating the soundtrack - but they obviously pale in comparison to the 16-bit original.
53
AmigaPower Play (Dec, 1992)
Die Umsetzung des Mega-Drive-Hits ist Electronic Arts halbwegs gut geglückt. Die Grafik ist schön schnell, wenn auch farblich etwas mager und nicht sehr aufwendig. Wie sich Fahrer und Maschinen in die Kurven legen, verdient dagegen Lob und Anerkennung. Motoradfeeling ist durchaus vorhanden. Allerdings mangelt es trotz Prügeleinlagen an aufheiternden Abwechslungen. Zwar düsen einige Charaktere mit, denen man öfters im Rennen begegnet, andere sind wieder mit Knüppel bewaffnet und sogar die Polizei mischt auf den Landstraßen mit, doch auf Dauer endet das Road Rash-Spektakel in einem routinierten Abfahren der Strecken und gelegentlichem Abreagieren an den Gegners. Electronic Arts hätte besser daran getan, gleich die angekündigte Fortsetzung für den Amiga zu adaptieren. Der zweite Teil bietet zum Beispiel einen Split-Screen für den herbeigesehnten Zwei-Spieler-Modus. So ist Road Rash ein solides Rennspiel mit Rüpel-Touch, das einige Tage amüsiert, aber langfristig nicht überzeugen kann.
30
Game BoyRetro Spirit Games (Sep 18, 2013)
Nintendo's handhelds fared less well, with an extremely dire version available for the Gameboy which suffers from hideous flicker, no sense of speed, and snooze-worthy gameplay.
29
Game BoyTotal!! UK Magazine (Oct, 1993)
Poor conversion of a basic but fun MD game. No skill required, just huge amounts of luck, as you can't see what' coming down the road. Think once, think think twice, think again before you buy this.