User Reviews

The Gold Box series has rusted. DOS woods01 (154)
My favorite of the Gold Box series DOS Paul Kostrzewa (15)

Our Users Say

Platform Votes Score
Amiga Awaiting 5 votes...
Commodore 64 Awaiting 5 votes...
DOS 29 3.4
Macintosh Awaiting 5 votes...
PC-98 Awaiting 5 votes...
Combined User Score 29 3.4


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
87
AmigaAmiga Action (Sep, 1991)
If you've been sitting around twiddling your thumbs wondering when the next decent RPG is coming out, then wait no longer because Silver Blade is here. Following on perfectly from the last game in the series Silver Blade puts you (with your old characters if you want) back into action, battling new monsters that will take you to the limits of your role playing skills. RPG's are definitely getting better with each new release. At thirty quid it's a little pricey but a worthy buy, and one of the best RPGs around. if you miss this one then you're a fool.
85
Commodore 64Compute! (Nov, 1990)
Once again, SSI has proved why it is a consistent leader in the role-playing game genre. Instead of just offering the same rehashed AD & D gold-box game in a different environment, SSI has added new things to keep gamers happy. New monsters and spells and higher character classes are part of the refinement. The best new feature is the combat LEVEL command that allows you to make combat easier or harder. The down side of this feature is that experience points are scaled to reflect the difficulty. This feature should make Secret accessible to newer players as well as offering a stronger challenge to veterans. Secret is the finest gold-box AD & D game from SSI to date. I think SSI should wait awhile before releasing another game in this-series. Champions of Krynn was set in the Dragonlance world. Without changing the interface, SSI should come up with a game that has a lot of new features to make it more attractive to gamers who have already played one of the gold-box games.
80
DOSDragon (Nov, 1990)
Lots of adventuring can be undertaken in Secrets, which offers an enormously high play value for your dollars. This game seems to move faster than previous AD&D releases, probably the result of newly optimised code. The colors are brilliant in EGA mode, and the AdLib sound enhances play.
80
Commodore 6464'er (Aug, 1990)
Bei einem solchen Brocken von Programm wird der Spielfluß allerdings durch häufiges Nachladen von Diskette gebremst. Trotz eines Schnelladers, der auf Wunsch aktiv wird, kommt es insbesondere vor und nach dem Kämpfen zu unerquicklichen Wartepausen. Eine Portion Geduld sollte der geneigte Abenteurer also aufbringen. Dafür wird er mit einem ausgeteilten Spielsystem belohnt, das wenig Wünsche offen läßt. Lediglich ausgesprochene Rollenspiel-Experten werden wegen des nicht sonderlich hohen Schwierigkeitsgrades nicht allzulange Ihren Spaß an dem Programm haben. Insofern scheint der Preis für dieses Spiel (knapp 90 Mark) auch ein wenig überzogen.
79
DOSPower Play (Aug, 1990)
Wiedersehen macht Freude, doch grundlegend Neues gibt es beim vierten AD&D-Rollenspiel nicht zu bestaunen. Ein bewährtes Spielprinzip, garniert mit schönen Grafiken, ein paar neuen Monstern und Zaubersprüchen sowie einer tollen Hintergrundstory ergeben ein solides Programm mit vertrauter Atmosphäre. Da ich die drei Vorgänger mit Begeisterung gespielt habe, zieht mich auch "Secrets" gnadenlos in seinen Bann. Die Luft ist allerdings ein wenig raus; das im wesentlichen immer wieder gleiche Monsterverhauen und Suchen nach Gegenständen wirkt langsam ein wenig uninspiriert.
78
AmigaPower Play (Nov, 1991)
Wie am Fließband laufen momentan die Amiga-Umsetzungen der beliebten AD&D-Rollenspiele von SSI vom Stapel. "Secret of the Silverblade" ist nicht das beste der AD&D-Serie, bietet aber auf dem Amiga (1 MByte) etwas bessere Grafiken und einen aufgepeppten Sound.
77
Bei aller technischen Detailkritik fesselt SECRET OF THE SILVER BLADES sofort. Die Atmosphäre stimmt hundertprozentig, die Handlung wird mit buchstäblich jedem Schritt dichter, und knackige Monster lassen Euch ordentlich ins Schwitzen kommen. Rollenspieler aller Erfahrungsstufen können sich auf etliche lange Nächte gefaßt machen!
76
Commodore 64Power Play (Sep, 1990)
Ohne Abstriche bei Komplexität und Spielprinzip schafften die SSI-Programmierer die Umsetzung des jüngsten AD&D-Rollenspiels auf den C 64. "Secret of the Silver Blades" ist zwar nicht der beste Titel der Serie, bietet Rollenspielfans aber genug Stoff für ein paar durchwachte Nächte.
76
AmigaDatormagazin (Oct 10, 1991)
Har man lirat tidigare spel i Forgotten Realms-serien, bör man nog köpa detta också – det har en spännande intrig och en mycket stor spelplan att utforska. Och såväl dokumentation som programmering håller normalt hög SSI-klass. Men jämfört med Eye of the Beholder står sig spelet slätt – hela det här rollspelssystemet känns faktiskt en aning föråldrat, tycker jag.
65
Secret of the Silver Blades is not a bad game. Once you have resigned yourself to the slow menus and overly complicated combat, then it is quite easy to get involved. That does not alter the fact that there are better games of this type around which have more to offer the traditional adventure player.
65
AmigaAmiga Joker (Sep, 1991)
Daher wird, wer die bisherigen Abenteuer dieser Reihen mochte, mit Sicherheit auch hier zufrieden sein. Allen anderen sei nochmal gesagt, daß bei beiden Kandidaten mehr Drachenschädel als Rätselnüsse geknackt werden.
58
DOSThe Games Machine (UK) (Sep, 1990)
However, even I must kick SSI in the shins with the release of Blades. The RPG market is very dynamic - SSI appear not to be. Apart from the slight graphics enhancements and the introduction of a few extra levels, Blades offers nothing new. It is pulp. I'd much rather see SSI tone down their release schedule and produce one or two stunners per yea; rather than dozens of also-rans. Call it a protest if you will, an appeal for quality in a market filled to the brim with roleplaying trash, we all know SSI can do better.
57
Nach bewährtem Muster darf die Party vom Vorgänger übernommen werden oder selbst gestrickt werden (neuer Anfangs-Level: acht), und das wiederum erweiterte Magiesystem bietet 13 neue Beschwörungen. Die Kampfstärke der Monster ist jetzt einstellbar, was aber ein zweischneidiges Schwert ist: Das Erschlagen von altersschwachen Skeletten bringt nämlich kaum Erfahrungspunkte. Ansonsten wenig Neues in den Forgotten Realms – Grafik und Sound sind bescheiden wie immer, nur daß am PC jetzt auch Soundkarten unterstützt werden.
(page 19-23)
56
Nach bewährtem Muster darf die Party vom Vorgänger übernommen werden oder selbst gestrickt werden (neuer Anfangs-Level: acht), und das wiederum erweiterte Magiesystem bietet 13 neue Beschwörungen. Die Kampfstärke der Monster ist jetzt einstellbar, was aber ein zweischneidiges Schwert ist: Das Erschlagen von altersschwachen Skeletten bringt nämlich kaum Erfahrungspunkte. Ansonsten wenig Neues in den Forgotten Realms – Grafik und Sound sind bescheiden wie immer, nur daß am PC jetzt auch Soundkarten unterstützt werden.
(page 19-23)
56
Nach bewährtem Muster darf die Party vom Vorgänger übernommen werden oder selbst gestrickt werden (neuer Anfangs-Level: acht), und das wiederum erweiterte Magiesystem bietet 13 neue Beschwörungen. Die Kampfstärke der Monster ist jetzt einstellbar, was aber ein zweischneidiges Schwert ist: Das Erschlagen von altersschwachen Skeletten bringt nämlich kaum Erfahrungspunkte. Ansonsten wenig Neues in den Forgotten Realms – Grafik und Sound sind bescheiden wie immer, nur daß am PC jetzt auch Soundkarten unterstützt werden.
(page 19-23)
48
Commodore 64Zzap! (Nov, 1990)
C64 owners have come to expect high standards from their software and rightly so. Yes, the graphics are nice, as is the sound but as the gameplay is unchanged Silver Blades feels old before its time.
46
Commodore 64Your Commodore (Oct, 1990)
My advice is to leave Secret of the Silver Blades on the shelves and save up for Ultima VI, which is currently being created by those nice people at Origin.
8
AmigaAmiga Power (Oct, 1991)
I'm sorry if any D&D fanatics out there think I haven't spent nearly enough time playing this game, but it's my life and it's too short to waste any more of it on unadulterated rubbish like this.