User review spotlight: Carmageddon (DOS). Released in 1997.

Sherlock

Published by
Developed by
Released
Platforms
MobyRank MobyScore
Commodore 64
...
...
ZX Spectrum
...
4.0

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
Commodore 64 1 4.0
ZX Spectrum 1 4.0
Combined MobyScore 2 4.0


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
90
ZX SpectrumSinclair User
Although there is no book with the game, as in the case of The Hobbit, the instruction booklet contains a few clues in the form of examples to help you start. At £14.95 Sherlock cannot be considered cheap, but on the other hand it did take 18 months to develop, and has finally been released six months later than expected. The wait has been worthwhile.
70
ZX SpectrumASM (Aktueller Software Markt)
„Clumsy, Holmes!“ würden die Briten sagen, wenn sie ein etwas „ungeschicktes, tölpelhaftes“ Sherlock Holmes-Adventure beschreiben müßten. Die Briten scheinen mit dem SHERLOOK von MELBOURNE HOUSE jedoch ganz zufrieden zu sein. Ich jedenfalls meine - vielleicht mögen andere eine abweichende Meinung vertreten -‚ daß das, was Titel und Aufmachung versprechen vom „Inhalt“ des Adventures nicht gehalten werden kann. Das Adventure ist nicht gerade üppig bebildert, die Graphik ist weniger gut; Textinformation herrscht vor; die Texteingabe-Möglichkeiten sind gut. Man „kommt“ allerdings in dieses Adventure „schlecht rein“. Zu schwierig ist die - langweilige - Anfangsphase, zu monoton und zäh der Spielverlauf.
70
Commodore 64ASM (Aktueller Software Markt)
„Clumsy, Holmes!“ würden die Briten sagen, wenn sie ein etwas „ungeschicktes, tölpelhaftes“ Sherlock Holmes-Adventure beschreiben müßten. Die Briten scheinen mit dem SHERLOOK von MELBOURNE HOUSE jedoch ganz zufrieden zu sein. Ich jedenfalls meine - vielleicht mögen andere eine abweichende Meinung vertreten -‚ daß das, was Titel und Aufmachung versprechen vom „Inhalt“ des Adventures nicht gehalten werden kann. Das Adventure ist nicht gerade üppig bebildert, die Graphik ist weniger gut; Textinformation herrscht vor; die Texteingabe-Möglichkeiten sind gut. Man „kommt“ allerdings in dieses Adventure „schlecht rein“. Zu schwierig ist die - langweilige - Anfangsphase, zu monoton und zäh der Spielverlauf.