User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
61
Play Time (Jul, 1993)
Disziplin 2 gefällt mir am besten, denn der Jetski rast über einen typischen F-Zero Zoom- Untergrund. Das wieder in der Seitenansicht dargestellte Snowboardfahren fällt dagegen stark ab und könnte aus einem alten 8-Bit-Spiel sein. Das Surfen in der Brandung ist genauso lasch gemacht, der Hit allerdings kommt beim abschließenden Skateboardfahren. Ihr seht das Sprite vor Euch durch die Betonwanne wedeln, die ab und zu in eine Röhre übergeht. Der beabsichtigte 3D-Effekt ist in einer derartig groben Ruckel-Bauklotzmanier ausgeführt, daß dieses Modul endgültig zum Schuß in die Shorts wird. Klar, daß am Schluß eine Gesamtpunktezahl gezeigt wird, aber dann ist der Zug schon abgefahren. Nur für Jetski-Heizen und Sound-Abdrehen sind die vielen Märker etwas to much,
58
Mega Fun (Jan, 1993)
Die Programmierer waren wohl zu sehr abgelenkt von den Mode 7-Möglichkeiten des Super NES, so daß sie die spielerischen Elemente völlig außer Acht gelassen haben. Alle Disziplinen sind völlig belanglos und schon nach wenigen Stunden ausgelutscht. Da helfen auch keine F-Zero Effekte bei dem Jet Surfing, der spielerische Glanz von den alten Teilen ist einfach ab. Zudem werden die Disziplinen immer abstrakter (Hauptsache, es hat etwas mit Kalifornien zu tun). Wer kann schon etwas mit Bodyboarding anfangen? Die Grafik war ja sonst immer recht ordentlich, aber diesmal wird sie den Möglichkeiten des Super NES nicht gerecht. Streckenweise wirkt sie sogar dilettantisch und dahingepfuscht. Der Sound, naja, es gibt ihn halt. Sorry, Sportfreunde, aber diesmal könnt Ihr Euern Geldbeutel getrost in der Tasche stecken lassen.
54
Video Games (May, 1993)
California Games 2 nutzt die technischen Fähigkeiten des Super Nintendos in keinster Weise aus. Die Sprites sind mickrig, der Hintergrund hält sich passiv und die Soundeffekte grenzen an Unverschämtheit - wer die Begleitmusik abstellt wird von zwei erbärmlichen Primitiv-Klängen belästigt. Außerdem ist die Stuntpalette zu kurz gerazen; sogar die Jury gesteht mit erlaubten Wiederholungen (erst nach dem dritten Replay bekommt Ihr Minuspunkte angerechnet) dieses Manko ein. Dafür sind die wenigen Akrobatikeinlagen gut über das Joypad verteilt und lassen sich prompt auf dem Bildschirm verwirklichen. Wen die simple Präsentation nicht stört, und gerne mit Freunden durch sonnige Wettbewerbe turnt, sollte trotz der lautstarken Kritik ein paar Probe-Stunts wagen.
46
Mega Fun (Nov, 1993)
(Second review)
So nicht! Die Lizenz eines bekannten Titels eingekauft, eine „II“ drangehängt, und dann nach dem Motto „Der Name zieht schon“ auf den Markt gebracht. Vier überaus lieblos hingeschlampte Disziplinen lassen jeglichen Spielspaß vermissen, nur der in Mode 7 dargestellte Jet Ski-Teil kann kurze Zeit gefallen; doch nach ein paar Rennen kennt man die einzige Strecke auswendig, wodurch die Motivationskurve den absoluten Tiefpunkt erreicht. Die anderen vier Sportarten brauchen diesen Absturz nicht zu befürchten, denn wo nichts oben ist, kann auch nichts stürzen. Mickriger Sound, mickrige Grafik und geradezu lächerliche Steuermöglichkeiten sind fürs SN absolut unwürdig. Ein simultaner Zwei-Spieler-Modus hätte sicher einiges wettmachen können, so aber befindet sich California Garnes II auf einem Blindflug Richtung Niemandsland, wo es hoffentlich auch bleibt.
40
Power Play (Mar, 1993)
Geballte Langeweile verleitet zur totalen Joypad-Flucht. Bevor Ihr Euer Super NES mit California Games 2 verseucht, kramt lieber Euren alten 64er noch einmal aus der Schublade.
20
Abysmal. There's no other word for it. Well, apart from dire, travesty, dreadful, hateful, crap, trash...
0
The Video Game Critic (Sep 22, 2015)
During each event some bratty kid appears on the top right shouts like "Yes way!", "Bogus!", and "Dweeb!" The best thing about California Games II is that it presents the games rapid-fire, so before you can realize how much one sucks you're quickly whisked off to the next one.