User Reviews

There are no reviews for the SNES release of this game. You can use the links below to write your own review or read reviews for the other platforms of this game.


Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.3
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.7
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.2
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.8
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 3.7
Overall User Score (6 votes) 3.5


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
90
GamePro (US) (Dec, 1992)
Chuck Rock definitely rocks, even though you have to light a fire under him to get him going. So, pull this cart into your cave and have a blast with the past.
89
GameFan Magazine (Dec, 1992)
Chuck Rock the crusty caveman has belly-butted himself onto the SNES in a new improved version of this popular Virgin title. New music and scrolling backgrounds are some of the things you'll notice, plus all the fiendish traps and puzzles just waiting to make our hairy hero extinct. Chuck Rocks!
89
A lush, fun and varied platform game, whose zany humour raises it out of the platform game morass. An excellent conversion.
88
Player One (Dec, 1993)
Tous les ingrédients sont donc réunis pour dire de ce jeu qu'il est vraiment béton, comme les précédents qui avaient déjà fait fureur en leur temps sur les consoles Sega. Bref, en plus de se fendre la poire, on s'éclate en jouant. Que demande le peuple ?
87
N-Force (Jan, 1993)
Put it all together and you're looking at one of the most charismatic titles to be released in a long time. Guaranteed to bring out the caveman in anyone!
83
Auf dem Amiga war das muntere Plattformspielchen vor zwei Jahren ein echter Hit. Spaß macht Chuck auch heute noch, zumal die Umsetzung auf das SuperNES fast 1:1 erfolgt ist. Die Steuerung ist ganz ordentlich gelöst, nur mit der Grafik hätten die Programmierer sich etwas mehr Mühe geben können. Da mag man heute einfach keinen Stern mehr für vergeben. Trotzdem: wer auf Hüpfspielchen steht, sollte zumindest mal ein Probespiel riskieren.
80
Play Time (Feb, 1993)
Chuck Rock ist ein Jump & Run-Game der Oberklasse. Es macht einfach Spaß, auf welchem System auch immer. Bei der Mega Drive-Fassung hat es damals nicht ganz für einen Hitstern gereicht, aber auf Grund der optischen und akustischen Verbesserungen wird er diesmal verliehen. Also alles herhören, Chuck Rock ist ein Hit.
80
Jeuxvideo.com (Nov 03, 2010)
Bien que le jeu comporte quelques défauts de gameplay et de durée de vie, l'ambiance rock'n roll et le design étrange des ennemis ne manqueront pas d'en faire rire plus d'un. Chuck Rock reste immanquablement un de ces jeux old-school qui ne se démodera jamais. Une véritable joie pour les adeptes du "c'était mieux avant !"
79
Video Games (Jan, 1993)
Von der Menge der Gags ist Chuck Rock mit Parodius vergleichbar. Die Animationen der Feindfiguren sind zwar nicht besonders aufwendig, dafür jedoch genial auf das urkomische Aussehen der Sprites zugeschnitten. Ebenso wie die Mega-Drive-Variante ist Chuck Rock auf dem Super Nintendo eine gelungene Mischung aus einfallsreichem Jump‘n‘Run und einem animierten Gag-Comic. Teilweise sind die Saurier so süß und witzig, daß es mir fast leid tut, sie aus dem Spiel zu schubsen. Wer schon lange nicht mehr herzhaft über ein Videospiel gelacht hat, sollte das Steinzeitmodul in seine Sammlung aufnehmen.
76
Power Play (Jan, 1993)
Der einzige Kritikpunkt: Continues gibt es nicht und die Leben von Chuck Rock sind schnell verbraucht, auch wenn es nie unfair wird. Nur wer sehr viel übt, kann Ophelia retten. Trotzdem solltet Ihr diesen unterhaltsamen Urzeit-Trip nicht versäumen. Videospiel-Ladies werden an diesem Prachtkerl ohnehin nicht vorbeikommen - Welcher Modulheld bietet schon Bartstoppel, Bierbauch und miese Manieren?
75
Total! (Germany) (Nov, 1993)
Gediegene Grafiken, witzige Animationen und ein gelungener Soundtrack sorgen dafür, daß das Steinzeit-Drama nicht so schnell langweilig wird. Einziger Wermutstropfes ist, daß es mal weder keine Levelcodes gibt, so daß längere Sitzungen einzuplanen sind. Aber es macht trotzdem viel Laune, Chuck auf seiner langen, harten Reise zu begleiten und zu helfen...
75
Power Unlimited (Jan, 1994)
Chuck Rock is een leuk, melig en lang spel.
69
GameCola.net (Dec, 2005)
I wouldn’t recommend going out of your way to purchase Chuck Rock, but if you find it at a yard sale or a used game shop or whatever, it would be a worth addition to your videogame collection.
65
neXGam (2002)
Zeitlebens mussten sich Chuck Rock Besitzer immer sagen lassen, bei ihm handle es sich nur um einen billigen Bonk Klon. Die Ähnlichkeiten sind zwar nicht ganz von der Hand zu weisen, dennoch ist Chuck Rock einfach Chuck Rock. "Leider" möchte man fast hinzufügen, denn an die Qualität des bissfesten Helden aus dem Hause Hudson kommt dieser klassische Plattformer nicht heran. Für Fans solider 2D-Hüpfkost aber womöglich auch heute noch einen Blick wert?
62
Mega Fun (Nov, 1993)
Na ja, was uns Core Design hier untergejubelt hat, ist nicht gerade das Gelbe vom Ei. Schon die Mega Drive-Version war kein besonders durchschlagender Erfolg. Auch die Super NES-Umsetzung kann mit Ihrer mittelmäßigen Grafik und dem kaum besseren Sound auch keinen Blumentopf gewinnen. Mit der Spielbarkeit sieht es kaum besser aus; die hat sich ebenfalls gegenüber dem MD nicht verändert und ist dank des fehlenden Passwortsystems bzw. der fehlenden Continues recht bescheiden. Wer unbedingt meint, er müßte Chuck durch die Steinzeit lenken, bitte schön; ich meine aber, daß man die Programmierer mit besserem beschäftigen kann als mit solch mittelmäßigen Konvertierungen.