User Reviews

There are no reviews for the SNES release of this game. You can use the links below to write your own review or read reviews for the other platforms of this game.


Our Users Say

Category Description User Score
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.6
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.6
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.7
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.3
Overall User Score (7 votes) 3.5


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
80
Electronic Games (Oct, 1992)
Test Drive II: The Duel is an excellent addition to the Super-NES library. With several outstanding pieces already available for the Genesis, The Duel marks Accolade's Ballistic label as one of the top 16-bit videogame producers in the world.
71
N-Force (Feb, 1993)
Ballistic and Accolade have got a strange combination of quality in The Duel: Test Drive II. It's not a bad racing game but so much more could have been achieved!
66
Mega Fun (May, 1993)
So richtig konnte mich Test Drive II von Accolade nicht begeistern. Die Grafik ist nicht gerade detailliert und ruckelt ohne Ende, wenn andere Karren oder Hindernisse auf einen zukommen. Die FX sind dafür aber recht gut gelungen und holen aus jeder Karre das richtige Röhren raus. Auf die Dauer reizt mich, das Spiel allerdings nicht sonderlich. Dazu fehlen mir die Zwei-Spieler Option von Top Gear und dessen flüssige Geschwindigkeit. Außerdem wären Tuning-Möglichkeiten wie Reifenwechsel oder getimtes Auftanken sehr sinnvoll gewesen, um auch langfristig an den Bildschirm zu fesseln. So bleibt ein an und für sich passables Rennspiel ohne größere Höhen und Tiefen, dem es etwas am nötigen Feinschliff fehlt.
65
Play Time (Mar, 1993)
Das Programm hat einige (kleine) Mucken in der Hintergrundgrafik und bei der Kollisionsabfrage, macht aber trotzdem einigen Spaß, besonders im Duell gegen einen Computergegner. Die Rennstrecken sind mäßig abwechslungsreich, wobei mit steigendem Gegenverkehr auch der Streß hochgeht, besonders bei schlechten Witterungsbedingungen (Regen, Schnee). Die drei Autos unterscheiden sich in Innenausstattung, Fahrverhalten und Beschleunigung, der Sound gleicht sich doch weitgehend. Das Scrolling ist lahmer als bei Top Gear, dafür wurde beim Fahrverhalten (typisch amerikanisch-weich) mehr Wert auf Realität gelegt. So klatschen Fliegen auf die Scheibe und beim Abheben auf Kuppen schlägt der Wagen mit wippender Federung wieder auf der Straße auf. Gegenüber der MD-Version vom April letzten Jahres wurde das Spiel deutlich verbessert. Fazit: Reine Geschmackssache, so ein Fahrsimulator. Ihr solltet Euch das Spiel unbedingt ansehen, bevor Ihr zuschlagt.
55
Overall its an average game.
52
Video Games (May, 1993)
Auf alle Fälle ist diese Version besser gelungen als die Mega Drive-Umsetzung. Das Scrolling der 3-D-Grafik ist etwas schneller, die Autos besser zu lenken, das Wetter wurde beigefügt, eine Rennstrecke ist zusätzlich vorhanden und Details wie Springen über Bodenwellen mit wuppender Karosserie wurden ergänzt. Etwas mehr Sound und Grafik hätten den Gesamteindruck jedoch noch verbessert. Die hohe Geschwindigkeit, die Euch der Tacho vorlügt, wird jedoch kaum vermittelt. Die entgegenkommenden Fahrzeuge und die Gegenstände am Fahrbahnrand haben eindeutig zu wenig Zoomphasen. Die deprimierend-dümmlichen Kommentare des Tankwarts wären auch nicht unbedingt nötig gewesen. Gerade in letzter Zeit sind weit bessere Rennereien fürs Super Nintendo erschienen (beispielsweise Exhaust Heat 2, Super Mario Kart, Nigel Mansell F1-Challenge).
40
Total! (Germany) (Jun, 1993)
Leider hat Accolade die schöne Idee eines Straßenrennens außerhalb der Legalität mehr oder weniger (eher mehr!) in den Sand gesetzt. Gelang die Darstellung der Straße noch gut, ist der Rest der Grafik schlicht, unbunt und eckig. Selbst die vier Strecken unterscheiden sich kaum voneinander. Auch die Autos zeigen kaum unterschiedliche Verhaltensweisen. Frust kommt öfter auf, da Kollisionen dank unfairer Abfrage und komischen Fahrstils der anderen nicht vermeidbar sind. Solltet Ihr nach einem guten Rennspiel suchen, seid Ihr bei Test Drive II an der falschen Adresse.