Bundleopolis Sale: New bundles for sale every 6 hours at GOG

Tiny Toon Adventures: Wacky Sports Challenge (SNES)

Tiny Toon Adventures: Wacky Sports Challenge SNES Title screen

MISSING COVER

Published by
Developed by
Released
Platform
60
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
...
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say



Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
80
GamePro (US) (Dec, 1994)
With cool graphics, good sound, excellent control, and fun game play, the Tiny Toons take the grand prize with this Wacky Sports adventure.
73
Mega Fun (Nov, 1994)
Wie schon die Game Boy- oder die Mega Drive-Version weiß auch die Super Nintendo-Variante der Tiny Toon Sports dank des unkomplizierten Spielprinzips zu gefallen. Die bonbonfarbenen Hintergrundgrafiken der einzelnen Disziplinen wurde sehr witzig in Szene gesetzt, aber auch bei der Sounduntermalung hat sich Konami deutlich Mühe gegeben. Einen Nachteil hat das Spiel jedoch: Wenn Ihr einmal alle Disziplinen geschafft habt, ist die Luft im Ein-Spieler-Modus fast raus. Was noch bleibt, ist die Jagd nach immer neuen Rekordzeiten oder vor allem die High-Score-Jagd zu viert gleichzeitig, die immer wieder für einen Lacher gut ist und für die das Modul auch ausgelegt ist.
67
Play Time (Nov, 1994)
Die Güte der einzelnen Disziplinen reicht von „öde“ bis hin zu „spannend“, wobei manche Events sogar schmucke 3D-Effekte bieten. Wahre Spielfreude kommt erst mit dem Vier-Spieler-Adapter und drei Gleichgesinnten auf.
58
1UP! (Sep 04, 2009)
Ce n'est pas simplement parce que la jouabilité est vulgaire et mauvaise, qu'il y a des disparités ridicules dans la difficulté, ces mini-jeux manquent de profondeur. Mais on peut difficilement parler de défaut puisque c'est dans leur nature: un mini-jeu avec de la profondeur ne serait plus un mini-jeu. Mario Party, série de jeux médiocre, aura très bien compris cela et c'est ce qui l'aura aidé à populariser ce genre bourgeois. Pour que les mini-jeux soient tolérables, il faut vaincre par le nombre, submerger le joueur par la variété pour qu'il n'ait pas l'impression de rester trop longtemps sur les mêmes. Avec ses douze mini-jeux (le Marathon n'est qu'une vilaine farce ou un brouillon abandonné), Konami n'a pas assez de marge pour cela, on finit par revoir toujours les mêmes. Les défauts de jouabilité sont exaspérants tant qu'on ne les a pas domptés et on n'a pas la patience pour ça.
45
Total! (Germany) (Nov, 1994)
Allesamt bieten die zwölf Disziplinen in den -. vier Leveln aber wenig Abwechslung. Auch lassen sich die Sportarten nicht einzeln anwählen. Egal mit wieviel Leuten, Ihr müßt Euch stets durch das ganze Game kämpfen. Paßwortsystem und drei Continues sind da nur eine schwache Hilfe. Zwar ist die Grafik gewohnt knuddelig, jedoch kann das den Spielspaß auch nicht heben. Auch die Mode-7-Stages reißen es nicht raus. Musikalisch gibt es gewohnte Kost. Die alten Toon-Melodien wurden lediglich leicht neu arrangiert. Somit bleibt das Spiel höchstens noch für Toon-Fans interessant, obwohl auch hier die Kaufentscheidung zweimal bedacht werden sollte.
39
Video Games (Dec, 1994)
Au weh, das ging bös daneben. Die 13 Disziplinen in den vier Levels bieten nicht nur wenig Abwechslung, Ihr müßt den kompletten Leidensweg auch immer wieder von ganz vorne starten. Die einzelne Sportarten lassen sich nicht - wie z.B. im Mega-Drive-Modul - separat anwählen, da versöhnt auch das Paßwortsystem und die drei Continues nicht. Das Modul eignet sich dafür ganz hervorragend, um ungeliebten Brüdern eins auszuwischen, indem Ihr‘s heimlich auf deren Weihnachtswunschrettel schreibt. Vorsicht: Trotz Mode-7-Stages und Starbesetzung mit Buster, Babs und Co.- ein klassischer Flop.