User Reviews

The Slightly Above Average Spider-Man NES tom Jefferson (51)
Poor Spidey, What Did They Do To Ya? NES ETJB (447)
An inferior port of an above average NES game. SEGA Master System Magus_X (104)
A decent NES Spider-Man NES Magus_X (104)

Our Users Say

Platform Votes Score
Game Gear Awaiting 5 votes...
NES 13 2.5
SEGA Master System 6 2.9
Combined User Score 19 2.6


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
85
NESN-Force (Oct, 1992)
All in all though, good, quality action which lives up to the hype - just let down by a few minor faults.
80
NESGamePro (US) (Oct, 1992)
Spider-Man: The Return of the Sinister Six is a well-crafted, entertaining action cart worth taking for a swing. Responsive controls, an impressive variety of moves, and detailed graphics allow you to experience superheroin' firsthand. 'Nuff said!
70
Game GearPower Unlimited (Sep, 1993)
Spiderman: Return of the Sinister Six geeft je een hoop mogelijkheden om je voort te bewegen. Dat is natuurlijk mooi, al is het jammer dat de actie vaak zo hevig wordt dat je niet meer weet wat er aan de hand is. Al met al een prima platformspel.
70
A game which truly defines the phrase "not bad". However, it's not great either, and is baisicly recommended to diehard Spideymaniacs only, really.
65
NESVideo Games (Dec, 1992)
Dank zahlreicher Animationsphasen gleitet Spidey butterweich durch Spielgeschehen. Dafür läßt die Steuerung zu wünschen übrig (...) Auch die Schwingerei an den Spinnenseilen erfordert viel Übung - nur wer der ungenauen Steuerung zum Trotz an einer freien Stelle andockt, kann unbeschwert durch die Lüfte schwingen.
61
Game GearVideo Games (May, 1993)
Die detailreiche Grafik bringt leider auch Kontrastarmut mit sich. Verschiedene Szenen sind durch die “Milchglasoptik“ schwer spielbar. Das Scrolling ist für den kleinen Game-Gear-Screen etwas zu flott: Oft hangelt Ihr ohne Ausweichchancen in unvorhersehbare Situationen oder rennt in Feinde. Positiv fallen zwar die weichen Animationen und vielfältigen Bewegungsabläufe auf, doch die schwammige Steuerung ist kaum in der Lage, diese richtig zu koordinieren. Der Schwierigkeitsgrad ist stellenweise unfair. Unter dem Strich bleibt durch abwechslungsreiche Level ein brauchbares Spiel. Da jedoch kaum Neuerungen gegenüber Spider-Man 2 auf dem gleichen System bietet, muß man dieses Teil nicht unbedingt auch noch haben. Nur was für Marvel-Comic-Freaks!
59
SEGA Master SystemVideo Games (Jan, 1994)
Verspricht der Kampf gegen illustre Gegner wie Electro, Sandman, Mysterio, Vulture und Hobgoblin noch eine abwechslungsreiche Unterhaltung, so wird Euch die unpräzise Steuerung schnell auf den Senkel gehen. Spideys Aktionen wie Boxen, Treten, Klettern, am Faden schwingen und Netzflüssigkeit verschießen gehen alle recht schwammig vonstatten. Sehr abwechslungsreiche Level können Euch nur bedingt trösten. Die einzigen, die am neuen Spider-Man nicht vorbeikommen, sind echte Marvel-Freaks.
58
Game GearASM (Aktueller Software Markt) (Jun, 1993)
Dennoch ist das Game wesentlich lockerer zu spielen als Spider-Man 1, das wir auf Seite 43 vorstellen. Unterm Strich ist Teil 2 die bessere Wahl für Jump ‘n‘ Run-Fans.
57
Game GearMega Fun (Jun, 1993)
Keines der bisher erschienenen Spiderman-Spiele konnte mich bis jetzt überzeugen. Leider macht dieses Spiel da keine Ausnahme. Immerhin, besser als der Vorgänger ist es allemal. Das liegt daran, daß man diesmal getrost auf den vielen unnötigen Schnickschnack wie das Fotografieren von Gegnern verzichtet hat. Ein Problem bleibt aber: Die Steuerung. Will man versuchen, den Fähigkeiten des Spidermans vollends gerecht zu werden, reichen zwei Knöpfe einfach nicht aus. Ein Krampf ist es z. B., wenn man versucht die Gegner wegzuschlagen, denn meistens erwischen sie einen vorher, da unser Spidy eine Reakion wie eine Wanderdüne hat. Außerdem ist es sehr schwierig das Spinnenseil zu benutzen, ohne ungewollt einen Schuß loszulassen. Überhaupt wirkt das ganze Spiel etwas lieblos und statisch. Man wünscht sich hier und dort einfach eine bessere Spielbarkeit und mehr Ideen. Einzig der Sound ist diesmal ausgesprochen gut gelungen, da er recht fetzig und nicht so monoton ist.
25
NESThe Video Game Critic (Apr 17, 2006)
The worst part of Sinister Six is definitely the controls. The whole web-slinging mechanism is so confusing and frustrating that you'll want to avoid using it whenever possible. The collision detection is terribly sloppy, making it hard to kick or punch an enemy without "overlapping" him. Spiderman Return of the Sinister Six isn't a total loss though. The music is okay, and the gameplay is fairly easy and straightforward. But compared to most other Spiderman titles I've played, this one is far from impressive.