User Reviews

Easy to learn, easy to play, not so easy to beat Atari 2600 Mullet of Death (603)

Our Users Say

Platform Votes Score
Atari 2600 15 3.3
Intellivision Awaiting 5 votes...
Combined User Score 15 3.3


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
91
IntellivisionThe Video Game Critic (Sep 24, 2008)
Largely underrated in its day, people are finally beginning to appreciate what an ingenious little game this is. As you guide a cowboy on a horse up and down the screen, you lasso steer that approach from the right, and the game ends when three get by. Cattle of different shades move at varying rates, but you can "nudge" groups of them forward. A typical game of Stampede tends to be short, largely due to those stationary "black angus" cows that appear without warning. Sometimes snagging those babies seems to require as much luck as skill. Although this is very close to the original Atari 2600 Stampede (Activision, 1981), there are less steer on the screen at any given time, and they look more chunky. Also, your lasso has a little less range, which will give Intellivision fans a serious case of "lasso envy" (and rightly so). The audio is fair, with its steady "clop clop" of hooves. For a fun game that doesn't require much time investment, give Stampede a try.
91
Atari 2600The Video Game Critic (Sep 24, 2006)
I still haven't figured out if it's possible to memorize the patterns, or if the game has a random element. It seems like every time you play Stampede, you get a little better. And let's face it, any game that gives you a "free cow" is a winner in my book.
80
Atari 2600Atari HQ (2000)
The whole package is full of fun and guaranteed to provide hours of entertainment for the player. It also provides many amusing moments for the spectator.
77
Atari 2600neXGam (Jun 27, 2013)
Aufpassen sollte man jedoch auf die Bullen, die sich dem Cowboy trotzend in den Weg stellen. Sie bringen zwar 100 Punkte, aber dadurch, dass sie stillstehen, sind sie schnell am linken Rand verschwunden. Falls der Cowboy mehr als drei Tiere hinter sich lässt, ist das Spiel verloren. Schwierig ist dabei, dass man sich momentan nicht bewegen kann, sobald man sein Lasso auswirft, was einem zum Verhängnis werden kann. Die Kälber laufen dabei in sechs Bahnen und müssen nicht sofort eingefangen werden. Berührt man mit seinem Pferd eines der Tiere, laufen sie wieder ein Stück weiter nach vorne und man hat zusätzliche Zeit gewonnen um sich um den Rest zu kümmern.
74
IntellivisionneXGam (Jul 27, 2012)
Neben den Kälbern gibt es auch noch Ochsen, die auf der Stelle stehen und sich dem Cowboy stellen wollen. Dies ist natürlich dem Spieler nicht gerade genehm, da man sich dem recht schnell nähert und man kein Rind entkommen lassen darf. Denn sobald man drei Rinder entkommen lassen hat, ist das Spiel vorbei. Auch vor herumliegenden Knochen muss man sich in Acht nehmen, da man so kurzzeitig ausgeschaltet wird und auch so weiteres Vieh entkommen kann. Technisch gibt es so an dem Spiel nichts auszusetzen, wobei es im direkten Vergleich mit der Atari 2600 Version etwas blockiger aussieht.