User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
Amiga Awaiting 5 votes...
Atari ST Awaiting 5 votes...
Commodore 64 Awaiting 5 votes...
DOS Awaiting 5 votes...


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
100
Gorąco polecam "Stone Age" wszystkim osobom znudzonym setkami symulatorów wszystkiego co się da zasymulować i innymi grami zręcznościowymi. Ukończenie wszystkich etapów (a nie tylko ostatniego) jest raczej równoznaczne z IQ sporo powyżej setki.
79
Commodore 64Commodore Format (May, 1993)
Stone Age is an engrossing game packed with some intriguing puzzles, bit it's probably not something you'll want to play for hours on end; it's more the sort of thing that you load up when you've got the odd spare half hour or so to fill up. Basically, if you like puzzle games then you'll get your money's worth out of Stone Age.
75
Nachdem Stoneage auf dem Amiga für zahlreiche schlaflose Nächte gesorgt hat - und wahrscheinlich auch weiterhin sorgen wird - können sich jetzt auch die PC-Besitzer mit diversen Steinchenschiebereien und Dinosauriern vergnügen. Die Umsetzung dieser Knobelarbeit ist 100 Prozent 1:1. Auf den ersten Blick mögen die Level zwar ziemlich simpel aussehen, aber spätestens beim zweiten mißglückten Versuch schlägt die Realität in Form von Warum-geht-das-nicht-Fragen erbarmungslos zu.
75
Zwar steigt der Schwierigkeitsgrad nicht so steil wie beim Schrittmacher Lemmings an, aber in Sachen Spielspaß für alle, die ihre Gehirnwindungen mal so richtig fordern wollen, ist Stone Age eine Top-Gelegenheit.
75
Atari STASM (Aktueller Software Markt) (Jun, 1992)
Zwar steigt der Schwierigkeitsgrad nicht so steil wie beim Schrittmacher Lemmings an, aber in Sachen Spielspaß für alle, die ihre Gehirnwindungen mal so richtig fordern wollen, ist Stone Age eine Top-Gelegenheit.
75
Atari STAtari ST User (May, 1993)
Stone Age may be stone age as far as the programming side goes but for good, old-fashioned playability you can't beat it. Would have been better released as a budget.
75
AmigaAmiga Computing (May, 1993)
The whole world has gone puzzle mad. Humans, Lemmings, Krusty’s, Bill Tomatoes; up ladders, down mountains, across piles of bricks and into traps. I thought that just about every avenue of the wildly popular pastime of manoeuvring things around a monitor screen had not only been driven down, but also reversed back up, had a three-point turn performed upon it, been re-macadamised, taken up and had a vegetarian hypermarket built on it. But apparently not, because up pop Eclipse, who evidently, not content with merely busying themselves with the kind of intergalactic warfare to be found elsewhere in this issue (Lethal Xcess), have noticed that somewhere back in a hidden vortex of time there is a little dragon, which for some reason or other needs rescuing from a cave.
72
AmigaPlay Time (Jul, 1992)
Eclipse hat nach Monster Business und Lethal Xcess wieder einmal bewiesen, daß sie qualitativ zu den besseren Firmen in Deutschland zählen. Wer auf der Suche nach einem netten Denk- und Geschicklichkeitsmix ist, kann bei Stone Age zugreifen.
72
Atari STPlay Time (Jul, 1992)
Die ST-Version gleicht der Amiga Version aufs Haar. Lediglich am Sound kann man leichte Unterschiede festellen.
70
Commodore 6464'er (Nov, 1992)
Die Titelgrafik macht neugierig, was es im Spiel zu sehen gibt, und man wird nicht enttäuscht. Die Spielfigur ist gefällig gezeichnet und animiert. Die Spielsteine überzeugen, und die Hintergrundgrafiken sind ebenfalls sehenswert. Das Spiel mit wird angenehmer Musik untermalt und steigert den Spielspaß. Die Spielidee erscheint nicht neu, trotzdem ein solides Denkspiel.
66
AmigaAmiga Joker (Jul, 1992)
Grafisch überzeugt die Steinzeit trotz auswechselbarer Hintergründe und netter Zwischenscreens nicht allzusehr: Man erkennt, worum es geht, viel mehr ist meist nicht drin. Das Manko wird aber durch acht hübsche Soundtracks und eine eingängige Sticksteuerung wieder wettgemacht - alles in allem kein Geniestreich, aber eine sehr nette Grübelei.
61
AmigaPower Play (Jul, 1992)
Angenehm an Stone Age ist der langsam und fair ansteigende Schwierigkeitsgrad. Ständig begegnet man originellen Ideen, seien es neue Felder, die einige Levels wieder eine Spur kniffliger machen, oder frische Grafik-Sets, die ein vollkommen anderen Höhlenambiente vermitteln. Auch wenn die Grundidee des Grübelspiels nicht die originellste ist, macht es doch Spaß, kluge Schiebetaktiken zu entwickeln. Die große Langzeitmotivation vermißt man trotzdem. Kurzum: Kein genialer Streich, der den gesamten Sommer vor dem Computer hält und Schwimmbadbesuche verhindert – ein paar nette abwechslungsreiche Tüftelabende mit Grizou gibt’s trotzdem.
60
Commodore 64Top Secret (Mar, 1993)
Program został bardzo starannie zrobiony. Grafika ma swój styl, bardzo dobra jest też muzyka.
46
DOSPC Joker (Oct, 1992)
Das ausgeklügelte Gameplay kann auf Anhieb überzeugen, schön auch, daß es zwei Schwierigkeitsstufen und Level-Paßwörter gibt, Highscores gespeichert werden und die acht anwählbaren Musikstücke allesamt recht angenehm klingen. Weniger schön ist die Optik; trotz des recht glatt animierten Hauptdarstellers und der wechselnden Screenhintergründe wirkt die Grafik allenfalls zweckdienlich. Darüber könnte man buchstäblich hinwegsehen; wirklich ärgerlich ist jedoch. daß der PC-Dino im Gegensatz zu seinem Amiga-Vorfahren ohne Sticksteuerung auskommen muß. Und per Tastatur gerät das prähistorische Drama halt schnell zur steinzeitlichen Fummelei - schade drum!