User Reviews

The space invaders have a new look for the 90's Amiga *Katakis* (38192)

Our Users Say

Platform Votes Score
Amiga 7 3.5
Amstrad CPC Awaiting 5 votes...
Arcade Awaiting 5 votes...
Atari ST Awaiting 5 votes...
Commodore 64 Awaiting 5 votes...
DOS 5 3.5
Game Gear 5 3.8
SEGA Master System Awaiting 5 votes...
ZX Spectrum 5 3.2
Combined User Score 22 3.5


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
92
Commodore 64Commodore Format (Jan, 1992)
I liked a lot of things about Super Space Invaders and there's not much about that I didn't like. [...] My advice is get a copy of Super Space Invaders.
91
Commodore 64Commodore Format (Apr, 1993)
Fabulous! It may be a fifteen year-old idea but it's been reworked with a lot of style and plenty of pizzazz.
89
ArcadeYour Sinclair (Dec, 1990)
Majestic Twelve is a welcome 'moo' treatment of a coin-op landmark.
88
ZX SpectrumYour Sinclair (Jan, 1992)
Super Space Invaders is a bigger and more complex game than it looks. It's fast, fun and varied. But I can't pretend that the backgrounds don't make some of the levels totally impossible. So it doesn't get a Megagame, but it does come rather close.
85
AmigaMicro News (Dec, 1991)
Cette nouvelle version ne se contente pas d'un coup de peinture sur l'original, mais ajoute au passage un tas de détails. Les fanatiques seront ravis, d'autant qu'on peut casser du monstre d'outre-espace à 2 simultanément. Intérêt 4/5. Graphismes 4/5. Son 4/5. Animation 5/5.
84
ZX SpectrumSinclair User (Dec, 1991)
Some terrible use of colour which renders the sprites almost invisible! A little more care and this could have been the absolute classic it deserves to be. Still it'll keep you occupied and it is rather fun.
83
Game GearASM (Aktueller Software Markt) (Jun, 1993)
Von allen bisher erschienenen Versionen des Baller-Klassikers ist dies die weitaus beste. Die Space Invaders waren ja schließlich eines der ersten Konsolen-Games überhaupt und zogen anno 1979 Tausende und Abertausende an ihre Atari 2600. Als Domark im vergangenen Jahr die Amiga-Version der Super Space Invaders auf den Markt brachte, hielt sich die Begeisterung in Grenzen. „Zufriedenstellend“ war das Testurteil, was nicht zuletzt an der etwas dürftigen Ausnutzung des 16-Bit-Rechners lag. Doch in der Hand spielt sich das Teil noch mal so gut, und was die Programmierer aus dem Game Gear rausgeholt haben, kann sich sehen lassen.
83
Game GearSega Force (Jan 11, 1993)
Tråkigt nog så känns det lite för betungande för mig att låta rymdisarna invadera jorden varje gång jag spelar, men är man snabb i fingrarna, tycker om snygg grafik och dessutom gillar utmaningar är Super Space Invaders både värt pengarna och besväret.
82
SEGA Master SystemMean Machines (Dec, 1991)
The Master System isn't exactly famous for having a surfeit of shoot 'em ups, so does this one fill the gap? Well, if you like Space Invaders, yes. The graphics are really good, including some especially nice backdrops, the sound is none too horrendous either and there are plenty of options, including the great two-player mode. Still, however you disguise it, it's Space Invaders. The game is good fun for a while, but I'm a little doubtful as to it's lastability, as it all gets a bit repetitive, despite all the new formations and weapons.
77
Game GearneXGam (2002)
"Bitte nicht noch eine brutale Ausschlachtung eines alten Klassikers!" - so ähnlich hätten sich meine ersten vorwurfsvollen Blicke auf das Modul zusammenfassen lassen. Doch ich irrte - Super Space Invaders ist tatsächlich auch heute noch spielbar und speziell für "ne Runde zwischendurch" bestens geeignet. Schade nur, daß es in unseren Breitengraden eher zu den selteneren Game Gear Modulen gehört.
77
AmigaAmiga Action (Jan, 1992)
Super Space Invaders has colourful and attractive backgrounds and sprites, with almost arcade-perfect sound. On the screens that invoke vertical scrolliing, it is slightly jerky but not enough to significantly spoil the gameplay. I feel that the older members of the games playing public will appreciate the memories it brings back, and will probably accept the game more than the younger generation who may prefer battlign through the likes of Xenon II and Swiv. Approach the game in a fun frame of mind and you will enjoy it to a much greater degree than if you're sceptical.
75
Der einzige Punkt, der uns abgehalten hat das doch grafisch und ‘soundig‘ recht gelungene Spielchen zu einen ‘ASM-Hit‘ zu küren, ist das doch etwas ruckelige Scrolling und das etwas lahme Schußverhalten unseres Fighters. Ansonsten: Prima!
73
AmigaThe One for Amiga Games (Nov, 1991)
Super Space Invaders is one of those products that usually comes along once a year, has a very strange and unique idea and fails to pull it off. If you really want a bit of nostalgia, grab a couple of 10ps and find an old arcade version.
73
Atari STThe One for ST Games (Nov, 1991)
Super Space Invaders is one of those products that usually comes along once a year, has a very strange and unique idea and fails to pull it off. If you really want a bit of nostalgia, grab a couple of 10ps and find an old arcade version.
72
ZX SpectrumCrash! (Jan, 1992)
A cleverly updated version of an arcade classic but not quite up to Nineties standards,
70
AmigaAmiga Games (Mar, 1994)
Wer die Space Invaders vom Automaten oder auch vom Computer schon kennt, wird sofort bemerken, daß Super Space Invaders lediglich eine aufgewärmte Suppe ist. Das Spielprinzip ist das gleiche geblieben, die Extrawaffen wurden teilweise variiert, die Grafik ist etwas aufgepeppt worden und der Sound ist wieder recht dürftig ausgefallen. Bemerkenswert ist allerdings das wirklich gute und spaßige Intro.
70
Atari STST Format (Nov, 1993)
[Budget re-release] Despite the fact that the coin-op was a success, if you're under 19 you're likely to think SSI looks dated and boring. If you're older you may overcome by nostalgia and part willingly with our tenner. Cry before you buy.
67
SEGA Master SystemASM (Aktueller Software Markt) (Oct, 1992)
Auch heute noch macht diese Spielidee einfach nur Spaß. Egal, wie simpel der Bildschirmaufbau ist, die Motivation ist gesichert Wenn es denn Kritik geben soll, dann daran, daß die Aliens gelegentlich links und rechts aus dem Bild wandern oder sich vor dem gleichfarbigen Hintergrund perfekt tarnen. Fazit: Ein leises Spiel, das ohne Schnickschnack auskommt.
67
Atari STASM (Aktueller Software Markt) (Jan, 1992)
Fazit: Eine Konvertierung, die etwas schlechter als das Original ist, aber trotzdem Spaß macht. Für Ballerfreaks!
65
Game GearVideo Games (Dec, 1992)
Eines meiner Lieblingsspiele aus fernen Tagen ist nun fürs Game Gear erschienen. Weil das Urspiel den Herstellern zu langweilig war, haben sie Elemente aus anderen Klassikern dazugemixt. Doch trotz der bunten Hintergründe und der oben beschriebenen Neuerungen ist das Spiel nicht mehr zeitgemäß. Andererseits ist‘s ein absoluter Klassiker, den jeder Ballerfan gespielt haben sollte. Die Programmierer haben die Atmosphäre von Space Invaders gut eingefangen. Auch technisch ist‘s prima - nicht nur hemmungslose Nostalgiker dürfen zugreifen.
65
SEGA Master SystemVideo Games (Jul, 1992)
Trotz vieler Objekte auf dem Bildschirm kommt der Spielfluß nicht ins Stocken. Trotzdem täuschen die vielen Optionen und der gute 2-Spieler-Modus nicht darüber hinweg, daß die Idee der heranrückenden Formationen auf Dauer langweilig wird. So bleibt neben witzigen Bonusrunden und einem Level Anwahl-System nicht viel Abwechslung.
63
Game GearMegablast (1993)
Die Steuerung ist präzise, die Grafik durchaus ansehnlich, und die Sprites zuckeln nett animiert über den Screen. Bloß die wahlweise angebotene Musik- und FX-Begleitung ist grauenhaft - selbst das 78er Original klang da besser! Insgesamt also ein nostalgisches Vergnügen für unmusikalische Alien-Killer.
63
Atari STST Format (Jan, 1992)
Frankly, it could have been better. Although the original game was a classic, it was just a teeny-weeny bit boring after 15 or so games. Unfortunately, although this new version has many more interest-holders, there's still not enough to make this a just-one-more-go affair. The long, unskippable sequences at the start and between games don't help either. Invaders purists will be horrified at the sacrilege done to their game. New game-players will probably wonder what in space all the fuss was about to begin with. Perhaps the Invaders have been gone for just too long to undergo a successful reincarnation.
61
DOSPC Attack (Oct, 1995)
It could have been brilliant with a 'pure old-style invaders, exactly like the original' mode, complete with ill-fitting coloured celophane overlay in addition to the re-hashed version; hardly taxing for a modern PC, but sadly not present. A good effort, but it could have been so much better.
60
Commodore 6464'er (Apr, 1992)
Bei Grafik und Sound haben die Programmierer im Gegensatz zur Ur-Version kräftig zugelegt. Diese äußere neue Hülle läßt den etwas angestaubten Oldie wieder aufleben. Ebenfalls vorbildlich sind die beiden Handbücher. Neben historischen Betrachtungen zum Spiel, findet man auch alle Angriffsformationen der Invaders genau erläutert.
60
SEGA Master SystemSega Force (Sep, 1992)
Spelet har inget större "djup", som man säger - det är rätt så likartat rakt igenom. Det som får en att spela så att man glömmer bort bagateller som att äta och gå till plugget är helt enkelt utmaningen mot ens spelskicklighet. Fienderna rasar in i oändliga rader och bara tigger om att bli knäppta av en skicklig kontrolljockey. Man får visioner av en variant där man står i Globens entré och skjuter NKOTB-fans. Detta är TV-spelens motsvarighet till snabba armhävningar; det enda som drar ner spelets poängtal är bristen på variation. En rolig nostalgitripp för vissa, en chock för andra!
58
Commodore 64ASM (Aktueller Software Markt) (Feb, 1992)
Der comicartige Vorspann der 16-Bit-Versionen fiel hierbei gänzlich unter den Tisch. Die Grafik ist als solche eigentlich gar nicht so übel, schön bunt und auf jeden Fall schneller als beim Atari ST. Dafür heben sich die feindlichen Schüsse durch die geringere Anzahl der möglichen Farben nicht sonderlich gut vom Hintergrund ab, was eine rasche Dezimierung der eigenen Laserkanonen zur Folge hat. Überhaupt hat man den Schwierigkeitsgrad des Games (bewußt oder unbewußt) stark angehoben. Man schafft mit Mühe und Not gerade mal die ersten beiden Level, dann ist es mit der Ballerei meist schon am Ende. Das wirkt sich natürlich auf die Motivation und auf die Gesamtnote aus.
57
DOSPower Play (May, 1992)
Auf dem PC macht Domarks Space-Inavaders-Variante eine recht gute Figur. Gegenüber der Amiga-Version ist sie jedoch um einiges langsamer und akkustisch etwas schlichter ausgefallen.
57
Atari STPower Play (Jan, 1992)
Domark hat sich wahrlich Mühe gegeben, den Oldie zeitgemäß aufzurüsten. Ihr albern-amüsantes Intro und die animierten Zwischensequenzen geben dem Programm einen sympathischen Touch, können aber nicht über ein mittelprächtiges Spiel hinwegtäuschen. Space-Invaders-Fans werden's mögen, alle anderen lassen sich auch von den neuen Features nicht überzeugen. Super Space Invaders ist ein nettes, mit viel Zuwendung ausgedachtes Produkt, das an moderne Actionspektakel trotzdem nicht heranreicht. Dafür ist es schon von der Grundidee her zu beschränkt. Nostalgie-Freaks sollten sich's allerdings zulegen - ich werd's zumindest tun.
57
AmigaPower Play (Jan, 1992)
Domark hat sich wahrlich Mühe gegeben, den Oldie zeitgemäß aufzurüsten. Ihr albern-amüsantes Intro und die animierten Zwischensequenzen geben dem Programm einen sympathischen Touch, können aber nicht über ein mittelprächtiges Spiel hinwegtäuschen. Space-Invaders-Fans werden's mögen, alle anderen lassen sich auch von den neuen Features nicht überzeugen. Super Space Invaders ist ein nettes, mit viel Zuwendung ausgedachtes Produkt, das an moderne Actionspektakel trotzdem nicht heranreicht. Dafür ist es schon von der Grundidee her zu beschränkt. Nostalgie-Freaks sollten sich's allerdings zulegen - ich werd's zumindest tun.
54
AmigaPlay Time (Dec, 1991)
Die FX sind nach heutigen Gesichtspunkten mehr als mager. Immerhin “schiessen“ sich geschickte Spieler durch 11 Level mit verschiedenen “Invader“-Formationen und Extrawaffen hindurch. Neben Dir am Joystick, kann auch noch ein Gleichgesinnter per Maus mitmischen. “Super Space Invaders“ ist trotz neu untergejubelter Features das alte Ballerspiel geblieben und hat mir immer noch gut gefallen! Ob es jedoch die “heutigen“ shoot ‘em up-verwöhnten Computerkids vom Hocker reißen wird, bleibt abzuwarten...
51
AmigaAmiga Power (Dec, 1991)
It's Space Invaders, it's got knobs on but it's far too slow and, to tell the truth, not worth the bother. A real shame.
49
AmigaAmiga Joker (Nov, 1991)
Also ein alter Hut mit neuem Futter, den man mehr schlecht aufpoliert hat. Zwar gibt es hörenswerte Musik bzw. Effekte, aber die Hintergründe sind öde, die Gegner farblos und zudem kaum oder ruckelig animiert. Als kleine Zwischendurch-Ballerei mag Super Space Invaders ja ganz witzig sein, aber knapp 90 Mäuse für ein bißchen Nostalgie?
46
DOSPlay Time (Apr, 1992)
Die Grafik wurde bei der PC-Version von „Super Space Invaders“ durch hübsche VGA-Hintergrundbilder und abwechslungsreiche gold-blau-schimmernde Weltraumonster ersetzt. Ansonsten gingen in das Schießspiel leider kaum neue Ideen ein. Die Spielgeschwindigkeit hat sich im Vergleich zum Klassiker sogar eher verschlechtert als verbessert. Besonders spaßtötend ist eine neue Regel im Spiel, nach der immer maximal ein einzelner Schuß auf die Aliens abgefeuert werden kann, der nächste Schuß steht dem Spieler erst nach dem Auftreffen des Vorhergegangenen zur Verfügung - und das kann durchaus erst nach ein bis zwei Sekunden der Fall sein. Ballerspaß ist also nicht angesagt. Ganz gut ist der Zwei-Spieler-Modus, der mangels Joystick- oder Mausunterstützung ebenfalls auf der Tastatur stattfinden muß. Unser Fazit: Tote Würmer soll man besser in Ruhe lassen, anstatt sie halbherzig wiederzubeleben.
45
Game GearPower Play (Dec, 1992)
Die wenigen neuen Ideen täuschen über das durchgekaute Spielprinzip jedoch nicht hinweg. Zudem sind die Sprites auf dem Minibildschirm selten auszumachen, Treffer sind Glückssache. Mit kontrastreicherer Grafik hätte das Spiel besser abgeschnitten.
42
Im Vergleich zu der Amiga-Fassung ist die Spielgeschwindigkeit noch langsamer geworden und die Schußfrequenz der Kanone ebenso. Dafür schießen unsere Gegner um so mehr und flächendeckend. Teilweise ist ein Entkomrnen schwer möglich. Die Grafik (VGA) ist genau wie bei der Amiga-Version, dafür mußte der Sound gehörig abspecken. Auf der einen Seite wird die Rolandkarte unterstützt auf der anderen die Adlib. Die goldene Mitte, Soundblaster, wurde vernachlässigt. Daher ein nicht so pralles Ergebnis.
40
DOSDragon (Nov, 1992)
Updated with VGA graphics and sound board support, Super Space Invaders is a greatly enhanced version of the original arcade game. Unfortunately, it's still out-dated because there are so many faster and better shoot-'em-up games on the market. The idea of shooting aliens that attaack in a specific pattern gets boring after a while. Although those special weapons add a little original spark to the game, they aren't enough to bring it out of the mediocre category. For those who still want to remember the good old days with an added taste of the new, Super Space Invader is for you.
28
DOSPC Joker (Apr, 1992)
Mag die Grafik noch so brauchbar gezeichnet bzw. animiert sein, der miserable Piepssound und die schwache Steuerung vermiesen selbst das letzte bißchen Spielspaß. Einen knappen Hunni für 12 Level schlampig umgesetzte Langeweile? Nein danke!