User review spotlight: Ultima IV: Quest of the Avatar (DOS)

Tony Hawk: Shred

missing cover art
MobyRank MobyScore
PlayStation 3
...
...
Wii
...
...
Xbox 360
...
...

User Reviews

What A Way To Ruin The Tony Hawk Franchise, Activision. PlayStation 3 Kadeem Gomez (38)

Our Users Say

Platform Votes Score
PlayStation 3 1 1.7
Wii Awaiting 1 votes...
Xbox 360 Awaiting 1 votes...
Combined MobyScore 1 1.7


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
45
Xbox 3604Players.de
Über die „neue Art des Skatens“ will ich hier kaum Worte verlieren: Die Steuerung bleibt katastrophal, allerdings wurde softwaretechnisch etwas an der Übersetzung geschliffen, was das „Rumeiern“ etwas eindämmt. Shred wurde aber allein schon aus designtechnischer Sicht um den Casual-Mode herum konzipiert: Die lang gezogenen Level sind quasi nichts anderes als verästelte Schienen. Erwähnenswert bleibt immerhin der gesenkte Frustgrad: Längere Grinds, längere Anfahrtswege, gröbere Trickgruppen und damit leichtere Herausforderungen machen Shred im Casual-Plus-Mode zu dem, was es von Anfang an hätte sein sollen: Eine extrem schweißtreibende Herausforderung, die mich als Spieler besser unterhalten kann als ein Wii-Fit. Insgesamt kann das Skaten auf Schienen zeitweise sogar belustigen, aber über zehn Stunden verteilt bleibt ein ganz schwaches Sporterlebnis, dessen Controller ich wieder als Bücherregal verwende.
45
PlayStation 34Players.de
Über die „neue Art des Skatens“ will ich hier kaum Worte verlieren: Die Steuerung bleibt katastrophal, allerdings wurde softwaretechnisch etwas an der Übersetzung geschliffen, was das „Rumeiern“ etwas eindämmt. Shred wurde aber allein schon aus designtechnischer Sicht um den Casual-Mode herum konzipiert: Die lang gezogenen Level sind quasi nichts anderes als verästelte Schienen. Erwähnenswert bleibt immerhin der gesenkte Frustgrad: Längere Grinds, längere Anfahrtswege, gröbere Trickgruppen und damit leichtere Herausforderungen machen Shred im Casual-Plus-Mode zu dem, was es von Anfang an hätte sein sollen: Eine extrem schweißtreibende Herausforderung, die mich als Spieler besser unterhalten kann als ein Wii-Fit. Insgesamt kann das Skaten auf Schienen zeitweise sogar belustigen, aber über zehn Stunden verteilt bleibt ein ganz schwaches Sporterlebnis, dessen Controller ich wieder als Bücherregal verwende.