User Reviews

One of the finest in-depth flight simulators of the 1990s DOS p-kun (207)

Our Users Say

Platform Votes Score
Amiga 5 3.1
DOS 11 3.5
Combined User Score 16 3.4


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
92
Flugsimulatoren auf dem Amiga müssen nicht immer flügellahm sein, allerdings. wie oben schon gesagt, sollte es schon einer der schnelleren Rechner sein. Meiner Meinung nach geht das Programm aber auch auf A1200 mit Beschleuniger-Karten voll in Ordnung.
87
DOSPower Play (Aug, 1993)
Die Features gegen Hand in Hand mit der Komplexität des Programms. Die gehäufte Missionsauswahl läßt kaum Wünsche offen: Von den umfangreichen Trainingsmissionen bis zum ausgeklügelten Campaignmodus wirkt das Programm wie aus einem Guß. Die anspruchsvolle Simulation ist das pure Gegenstück zu Origins Strike Commander. Anstatt actionhaltiger Bodenattacken müßt Ihr mit Eurem Tornado eher strategische Aufgaben lösen. Sehnt sich Euer Fliegerherz also nach neuen Luftabenteuern mit gehobenem Schwierigkeitsgrad, solltet Ihr Tornado nicht auslassen.
85
AmigaJoystick (French) (Jun, 1994)
Malgré sa lenteur évidente, Tornado reste selon moi le simulateur le plus réaliste disponible sur Amiga.
84
AmigaPlay Time (Jul, 1994)
(A1200 version)
Wer mindestens 2 MB Arbeitsspeicher und eine Festplatte sein eigen nennen darf, der kann sich in Zukunft mit einem Tornado in die Lüfte erheben. Naja, nicht ganz, aber diese Simulation gehört eindeutig zu dem Besten dieses Genres auf dem Amiga. Viele Optionen, vom Simulatortraining bis hin zu Missionsaufträgen, inklusive.
83
Maue Grafik, über die man aber angesichts der enormen Realitätsnähe hinwegsehen kann. Simulationsfreaks sollten unbedingt zugreifen. Hektiker, die installieren und fliegen wollen werden dagegen enttäuscht sein.
82
DOSPC Player (Germany) (Aug, 1993)
Das Thema »Tornado« hat den Programmierern erfrischend gut getan. Endlich gibt es mal wieder eine Flugsimulation, die aus der öden Microprose-Missions-Struktur ausbricht und mit neuen Flugzeugen und Waffensystemen frischen Wind in das ausgelutschte Genre einbringt. Die Tornado-Programmierer gehen dabei sicher ein hohes Risiko ein. In Zeiten, in denen der Käufer eher auf bunte Bilder als auf einen knackigen Autopiloten achtet, tut sich ein Tornado natürlich schwer.
82
AmigaPower Play (Feb, 1994)
Alles in allem bleibt eine tolle Simulation, wie sie der Amiga nach Gunship 2000 nicht mehr erleben durfte, die alle Features der MS-DOS-Version beinhaltet und die dank der Komplexität nur Flugfreaks so richtig ans Herz wachsen will. Versierte Actionspieler halten besser respektvollen Abstand vor diesem reinrassigen Flugsimulator.
82
AmigaAmiga Dream (Jun, 1994)
L'un des trop rares véritables simulateurs de vol.
80
AmigaAmiga Format (Feb, 1994)
There’s AAA fire all round you, lighting the midnight sky like thousands of fire flies, you punch your airspeed up to compensate for the turbulence as your craft hugs the hillside on the final approach to your primary target. Your ground radar alerts you to a SAM site! What do you do? You select Master Arm! You are committed, but keep an eye out for those SAM sites!
76
DOSPC Games (Germany) (Aug, 1993)
Das neueste Produkt von Digital Integration reiht sich nahtlos in die Reihe der High-End-Simulationen ein. Wer nur das schnelle Vergnügen sucht, wird mit dem Tornado wenig Freude haben. Nur der Fan von absolut realistischen Jet-Simulationen kommt hier auf seine Kosten.Wer darüber hinaus nach mehr sucht, für den steht noch ein Zwei-Spieler-Modus bereit. Per Modem oder Nullmodem können Sie so den Tornado zu zweit auf zwei miteinander verbundenen Rechnern genießen. Sie sehen, Sie werden sich wohl Tage und Monate mit dieser Simulation beschäftigen müssen, um alle Möglichkeiten von Tornado kennengelernt zu haben. Es gibt momentan wohl kaum eine Jet-Simulafrion, die eine solche Bandbreite von Missionen und taktischen Komponenten bietet.
76
AmigaAmiga Joker (Feb, 1994)
Das ziemlich lebensnahe Verhalten sowohl des eigenen Stahlvogels als auch der Feinde hat jedoch eine hohen technischen Preis, denn Standard-Amigas ohne Turbokarte sind mehr oder weniger chancenlos, und selbst ein A1200 kommt hier ganz schön ins Schwitzen. Außerdem ist die Speicherangabe von 1 MB auf der Packung eher irreführend, da dieses Megabyte tatsächlich frei sein muß - in der Praxis hebt man also erst mit 2 MB RAM ab. Wer die richtige Hardware hat, sollte beim Tornado aber ruhig zuschlagen, denn neue Flugs sind am Amiga derzeit nicht alltäglich; technisch so zeitgemäße schon gar nicht.
76
DOSPC Games (Germany) (Jan, 1994)
(CD-ROM version)
Wie bereits erwähnt, hat sich an der CD-Version von Tornado nicht allzu viel geändert. Einige Bugs wurden entfernt, ansonsten blieb alles beim alten. Um den Platz auf der CD richtig auszunutzen, wurden immerhin noch zehn Lieder des bisher separat erhältlichen Tornado-Soundtracks mit auf die Scheibe gepackt. Ein weiterer Vorteil gegenüber der Disketten-Version ist, daß die CD-ROM direkt gespielt werden kann und kein Platz auf der Festplatte verbraucht wird.
75
DOSPlay Time (Sep, 1993)
Geht man mit der entsprechenden Erwartungshaltung an das Programm heran, wird der Anspruch, der an eine Simulation heutigen Datums gestellt werden kann, durchaus erfüllt. Eine Strike Commander-Konkurrenz will und kann Tornado nicht sein. Das realistische Flugverhalten steht dafür eindeutig zu stark im Vordergrund. Hier ist gut bedient, wer auf grafische Orgien verzichten kann, jedoch großen Wert auf Echtheit legt. Diese Betrachtungsweise wird vom professionellen Handbuch belohnt, welches sich wie das Original-Tornado-Handbuch liest. (Ich habe zwar noch nie eines gesehen, aber so. stelle ich es mir vor!)
74
AmigaAmiga Joker (May, 1994)
(AGA version)
Man bekommt es also erneut mit einer etwas optionsarme, aber spannenden Flugsimulation mit Duo-Option via Modem zu tun, der die Hersteller lediglich ein paar kosmetische Retuschen verpaßt haben. Na ja...
73
DOSPC Joker (Aug, 1993)
Fazit: Wer weder Fingerkrämpfe noch Einarbeitungszeit scheut, bekommt mit Tornado einen gut spielbaren Flugi mit strategischem Tiefgang und einem Zwei-Spieler-Modus für Modembesitzer.
70
AmigaAmiga Games (Jun, 1994)
(A1200 version)
Da das Feld der Flugsimulatoren ja inzwischen beachtlich gewachsen ist, hebt sich Tornado durch seinen detaillierten Grafikaufbau von dieser Masse ab. Trotzdem nur für echte Turbo-Amiganer zu empfehlen.
70
AmigaAmiga Games (Feb, 1994)
Tornado ist vom Konzept her sicher richtungsweisend. Leider ist die Rechenleistung eines gewöhnlichen Amigas zu schwach, um die Simulation vernünftig zu betreiben. Besitzer eines schnellen Amigas können dieses Spiel voll auskosten, wer jedoch einen Standardrechner sein eigen nennt, wird bei Tornado wahrscheinlich bald den Spaß verlieren.
70
A detailed simulation of the British Tornado, it has more details than most users would ever need to know, but for the serious flight jockey, it is recommended.
61
AmigaPlay Time (Feb, 1994)
Wer sich also damals schon aus Versehen Wing Commander zugelegt hat, sollte diesen Fehler kein zweites Mal machen. Mit Turbokarte ist Tornado jedoch durchaus zu empfehlen. Es handelt sich hierbei um eine äußerst realistische Simulation des europäischen Vorzeige-Jägers. Mit Microprose-Simulationen ist der A500-Besitzer jedoch deutlich besser bedient.
46
AmigaCU Amiga (Dec, 1993)
At first glance, a simualtion based on the Panavia Tornado GR.4 and F3 might seem like a mighty strange idea. After all, they're hardly the high profile, all action combat monsters we're used to seeing from DI or Microprose. Even though it featured quite highly in the Allied attacks during the Gulf War, it doesn't bring to mind the same 'macho' imagery generally associated with combat flight. Just as well really, as this isn't that sort of game at all.