MobyGoal achieved! Thanks to all contributors who helped us reach 250 documented ZX81 Games.

Tracker

MobyRank MobyScore
DOS
...
3.6
Amiga
...
4.0
Atari ST
...
...

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
Amiga 1 4.0
Atari ST 1 4.0
Commodore 64 1 4.0
DOS 3 3.6
Macintosh 1 4.0
Combined MobyScore 7 3.8


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
81
Atari STHappy Computer
ST-Tracker hat eigentlich recht einfache Regeln, aber dank eingebauter Künstlicher Intelligenz des Computer-Gegners ergeben sich stets packende, komplexe Schlachten, bei denen der ungeübte Mensch oft den kürzeren zieht. Der größte Pluspunkt von Tracker ist aber die unheimlich gute Spielatmosphäre, die wirklich den Spieler in das Geschehen einbezieht. Mir macht es viel Spaß!
77
Commodore 64Happy Computer
Sollte es mich einmal mit einem Computer auf eine einsame Insel mit Stromanschluß verschlagen, dann hoffe ich, daß ich Tracker mit dabei habe. Es gehört zu den komplexesten Programmen, die ich je gespielt habe. Schuld daran ist nicht nur die große Spielfläche, sondern die raffinierte Taktik des Computers. Er ist ein wirklich ernstzunehmender Gegner, der bei weitem nicht so leicht zu berechnen ist wie bei anderen Spielen. Die Programmierer haben es geschafft, daß er sich in vergleichbaren Situationen jeweils völlig unterschiedich verhält. In dieser Hinsicht ist Tracker für mich ein kleines Meisterwerk. Der einzige Minuspunkt ist für mich die Action-Sequenz, die man sich hätte sparen können. Sie ist nicht nur zweitklassig programmiert, sondern hemmt auch den Spielfluß gewaltig.
75
DOSPower Play
MS.DOS in allen Ehren, aber PCs sind keine sonderlich guten Spielecomputer. Dementsprechend wenig gute Spiele sind bisher erschienen: „Starflight“ und „Chuck Yaegers AFT“ gehören da zu meinen Lieblingen. Tracker reiht sich in diese Elite ein: ein gutes Spielprinzip, schwer zu lösen, aber immer wieder motivierend. Es erfordert eine satte Portion an Strategiegefühl und Einfallsreichtum, um sich durch das Labyrinth von Kanälen durchzukämpfen und dem Computer ein Schnippchen zu schlagen. Der Computer ist ein würdiger Gegner und verteidigt sich mit immer neuen Strategien. Wer vor einem ungewöhnlichen Spiel nicht zurückschreckt und nicht immer nur mit der Tabellenkalkulation spielen will, ist ein Kandidat für Trecker.
41
Commodore 64Zzap!
If you read the instructions and scenario, Tracker looks like it is going to be something very special. Unfortunately these initial impressions hide the true story: beneath the glossy packaging is a very boring game which offers little in the way of satisfactory action. The arcade sequence is very repetitive and consists of flying down a 3D trench waiting for one craft to come into view so it can be shot at. Graphically and sonically the game is bland, giving an overall lacklustre appearance - something I don't expect from a game that costs fifteen quid.