User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
Amiga Awaiting 5 votes...
Amstrad CPC Awaiting 5 votes...
Atari ST Awaiting 5 votes...
Commodore 64 Awaiting 5 votes...
DOS Awaiting 5 votes...


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
70
Commodore 6464'er (Apr, 1990)
Grafik und Sound sind nicht gerade die schönsten, erfüllen jedoch ihren Zweck. Alles wirkt recht realistisch.
65
Die Sprites und die Farben sind eigentlich recht gut gelungen, so daß das Zuschauen auch Spaß macht. Schöner wäre es natürlich gewesen, wenn auch des Mitspielen mehr Spaß machen würde, aber da gibt es leider ein Problem: Die arg ruckelige Animation läßt das rechte Volleyball-Feeling nicht so recht aufkommen; da hilft auch der Turbo-Mode herzlich wenig - es sei denn, man mag Stroboskopaufnahmen...
65
Commodore 64ASM (Aktueller Software Markt) (Apr, 1988)
Tja, bleibt mir nichts weiter zu sagen, als daß es sich hier um ein wirklich sehr gutes Taktikspiel handelt, bei dem leider, ich muß mich da wiederholen, bei der grafischen Gestaltung Abstriche gemacht wurden. Ich denke, daß man aus diesem Spiel auf entsprechenden Rechnern (ST, Amiga) vor allen Dingen grafisch wesentlich mehr herausholen könnte. Doch diese Versionen lagen uns leider bei Redaktionsschluß für diese Ausgabe noch nicht vor. Also muß ich mich logischerweise über das auslassen, was ich gesehen habe.
39
AmigaPower Play (Dec, 1988)
Der Computergegner spielt durchaus akzeptabel, doch die eigene Mannschaft hat den spielerischen Biß einer Scheibe Knäckebrot. Wenn man dem falschen Spieler zustellt, tut der so, als wäre kein Ball vorhanden - Einsatz ist nicht programmiert. Auch das Taktik-Menü kann da nicht viel retten. Alles in allem bleibt Volleyball Simulator kein Spiel, wegen dem ich einen Hechtbagger hinlegen würde.
35
Commodore 64Power Play (Mar, 1988)
Die Grafik der C64-Version ist technisch auf dem Stand von 1984: trostloser Hintergrund, wenig Farben und klobige, mittelmäßig animierte Sprites. Die Lade-Musik ist ein kleines Bonbon, aber die Soundeffekte während des Spiels lassen zu wünschen übrig. Eine gute Idee ist das Taktik-Menü, leider kann man hier zu wenig Feinheiten einstellen und legt den Spielverlauf genau fest. Wenn man den Ball bekommt und Ihn zu einem anderen Spieler als seinem vorgegebenen Partner schlagen will, steht der dumm rum und macht keinen Finger krumm. Von Künstlicher Intelligenz kann man hier nicht gerade reden. Außerdem wird der Spielverlauf berechenbar und dadurch schnell langweilig.