WarpSpeed

WarpSpeed Genesis Title screen

MISSING COVER

Published by
Developed by
Released
Platforms
Critic Score User Score
Genesis
...
0.8
SNES
...
...

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
Genesis 1 0.8
SNES Awaiting 1 votes...
Combined User Score 1 0.8


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
54
SNESPlay Time
Wegen des fehlenden Flug-Feelings ist das Game mehr eine Arcade-Ballerei als ein Flugsimulator - und zwar eine lausig programmierte (von Design möchte ich gar nicht erst reden). Neben einer Handvoll anwählbarer Szenarien gibt es noch einen Trainings-Modus und die Möglichkeit, diesen geklauten Schwachsinn im Regal liegen zu lassen.
50
SNESAll Game Guide
The strangest thing is that even despite the weak combat element, I found myself playing the game because everything else felt "right." After some time, however, the game's flaws became too significant to overlook. Combat is a pretty important part of a space shooter! For the next release, the developers need to improve the space combat, ship scaling, enemy AI, plus throw in a battery to keep track of scores, rankings, and medals earned by your pilot. WarpSpeed certainly has a lot going for it, but in the end, the drawbacks keep the game from being anything more than an average playing experience.
49
SNESMega Fun
Ach, kommt mir doch nicht damit! Warpspeed hat nichts, aber auch gar nichts, das einen länger als eine Stunde (wenn überhaupt) vor den Bildschirm bannt. Wer ein zweites Wing Commander erwartet, wird ziemlich entäuscht werden. Warpspeed bietet weder die Abwechslung noch die vorbildliche Präsentation oder die Hintergrundstory des großen Vorbilds. Schmalspuraction ist angesagt: Nächsten Quadranten ansteuern, zwei oder drei Gegner abballern, und weiter geht's... DAS Spiel hätte man auch auf dem Atari VCS 2600 noch hinkriegen können, Grafik und Sound einmal ausgenommen. Die Grafik ist sogar noch recht annehmbar, den Sound könnt Ihr gelinde gesagt vergessen. Alles in allem eine weitere Pleite aus dem Hause Accolade.
40
GenesisSega-16.com
Is WarpSpeed worth picking up? Most people will be put off by the repetitive gameplay and less than stellar music and sound. After the first few minutes of playing I wasn’t too thrilled with it either, but after about fifteen to twenty minutes the game started to grow on me. If you were into space combat sims on the PC during their glory days of the 1990s, or if you’re looking to try obscure Genesis games, you might find some fun with this one despite the game’s issues. Had Accolade put more time and effort into the game they could have pulled off something special here. As it turns out, WarpSpeed is a below average title that most people will probably avoid.
33
GenesisASM (Aktueller Software Markt)
Die feindlichen Raumschiffe sehen noch recht passabel aus, gleiten fließend animiert und ausgefüllt durchs All. Und das auch noch in ganz beachtlichem Tempo. Versucht man, zu feuern, gleiten zwei Punkte im Zeitlupentempo vorwärts. Will man den Gegner treffen, muß man erahnen, wo er sich eine halbe Minute später aufhalten wird, was einem Lotto-Spiel gleicht.
33
SNESASM (Aktueller Software Markt)
Für Auflockerung im interstellaren Tontaubenschießen sorgt nur die Storyline mit ihren Berichten und geheimen Zusatzaufträgen. Es gibt sogar eine richtig umfangreiche Campaign, die sich über mehrere Galaxien hinzieht und mit ihren Aufträgen ein wahrer Lesespaß ist. Bei der müden Action ist ein richtiges Buch aber immer noch aufregender.
27
GenesisVideo Games
Warpspeed soll unverkennbar eine Wing Commander-Ausgabe fürs Mega Drive sein. Dieser Versuch ist jedoch auf ganzer Linie fehlgeschlagen. Der Ärger beginnt schon mit der popligen Steuerung. Lenkt Ihr zur Seite, scrollen Sterne und Raumschiffe einfach seitlich vorbei. Rollen, Turns oder sonstige Flugmanöver sind nicht drin. Die große Wut packt Euch, sobald Ihr auf ein Alien feuert. Stellt Euch vor, Ihr müßtet aus fünf Metern mit einem geworfenen Luftballon einen vorbeifahrenden Motorradfahrer treffen - dann habt Ihr eine ungefähre Vorstellung vom Geschwindigkeitsverhältnis Schuß- Feind. Die beste Möglichkeit: Feuert zwei Homings auf den erstbesten Feind und warpt zum nächsten Quadrant. Landet Ihr in einem Asteroidenfeld, lenkt Ihr permanent nach unten und entgeht so jeglicher Kollision. Mit diesen beiden Taktiken kommt Ihr locker durchs ganze Spiel - Langeweile pur. Für anhaltenden Frust sorgen eine ultra-nervige Musik und die dümmlichen Funksprüche.