Weekend Promo: Deponia 95% off, up to 75% off Tropico, Port Royale, Settlers and more at GOG.

Warriors: Legends of Troy

MobyRank MobyScore
PlayStation 3
...
...
Xbox 360
...
...

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
PlayStation 3 1 4.0
Xbox 360 1 4.0
Combined MobyScore 2 4.0


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
50
Xbox 3604Players.de
Man baut mit dem Kleos-System zwar ein interessantes Belohnungs- und Lebensenergiekonzept ein. Und auch die erzählerische Grundlage des Trojanischen Kriegs stimmt auf das Schlachtgeschehen ein. Doch wird der mechanisch und vor allem technisch qualitative Unterschied zu den letzten Dynasty Warriors deutlich: Die ohnehin nur selten für Abwechslung bekannten Kämpfe der Koei-Titel werden auf ein Mindestmaß zurechtgestutzt. Und das alles in einer veralteten Kulisse mit klobigen Animationen, neben denen die fernöstlichen Kollegen wie Ballerinas über die Schlachtfelder toben. Das Konzept bietet einige interessante Ansätze und die für Koei-Massenprügler typische Grundmotivation wird trotz einiger Probleme auch hier aufgebaut. Die Chance, das ohnehin in einer sehr kleinen Nische steckende Genre einem breiter gefächerten westlichen Publikum schmackhaft zu machen, wird trotz einiger konzeptionell interessanter Ansätze leider nicht genutzt.
50
PlayStation 34Players.de
Man baut mit dem Kleos-System zwar ein interessantes Belohnungs- und Lebensenergiekonzept ein. Und auch die erzählerische Grundlage des Trojanischen Kriegs stimmt auf das Schlachtgeschehen ein. Doch wird der mechanisch und vor allem technisch qualitative Unterschied zu den letzten Dynasty Warriors deutlich: Die ohnehin nur selten für Abwechslung bekannten Kämpfe der Koei-Titel werden auf ein Mindestmaß zurechtgestutzt. Und das alles in einer veralteten Kulisse mit klobigen Animationen, neben denen die fernöstlichen Kollegen wie Ballerinas über die Schlachtfelder toben. Das Konzept bietet einige interessante Ansätze und die für Koei-Massenprügler typische Grundmotivation wird trotz einiger Probleme auch hier aufgebaut. Die Chance, das ohnehin in einer sehr kleinen Nische steckende Genre einem breiter gefächerten westlichen Publikum schmackhaft zu machen, wird trotz einiger konzeptionell interessanter Ansätze leider nicht genutzt.