Become a Patron to help us improve MobyGames!

Weird Dreams

MobyRank MobyScore
Atari ST
...
3.8
Amiga
62
3.8
Commodore 64
...
4.6

User Reviews

An unique and psychedelic experience. DOS Jiguryo (37)

Our Users Say

Platform Votes Score
Amiga 6 3.8
Atari ST 7 3.8
Commodore 64 2 4.6
DOS 16 3.2
Combined MobyScore 31 3.6


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
81
Atari STST/Amiga Format
The problems in the different levels are enticing but they lack the kind of depth which would have made them more thrilling. However, once you begin to master the different challenges you can soon begin to overcome any problems in this area, as the game suddenly becomes more addictive. It's doubtful whether the addiction level will ever rival that of a shoot-em-up but Weird Dreams is striking and unusual enough to see you delving into a world of living nightmares over and over again.
80
AmigaCU Amiga
espite the increased power of machines like the Amiga, games like Weird Dreams are still in the minority. The promises held out to gamers of interactive movies and virtual realities have, for the most part of the year that finally saw the Amiga take off, failed to materialise. Instead we have seen a steady stream of 8-bit conversions and arcade licences – not all bad, but hardly the stuff to make you lick your lips in anticipation. Weird Dreams attempts to redress the balance somewhat.
76
AmigaAmiga Joker
Nicht wenige Amiga-User werden schon geraume Zeit von Alpträumen verfolgt – seit sie „Weird Dreams“ am Erzrivalen ST gesehen haben! Wann würde dieses wahnwitzige Spiel endlich auch ihre „Freundin“ heimsuchen? Es ist soweit… Schwerkrank und mit dem Tode ringend liegt Steve auf dem OP-Tisch; durch den Schleier der einsetzenden Narkose kann er gerade die Umrisse der umstehenden Ärzte und Pfleger erkennen. Da traben auch schon die ersten Nachtmahre durch sein benebeltes Hirn: die wirrsten Träume überfallen ihn, phantastischen Gestalten treiben ihr Unwesen – und er ist mittendrin! Nach einem tiefen Sturz in wabernde Wolkenmassen wacht Steve in einem Zuckerwatterkessel auf, immer noch mit seinem Pyjama bekleidet. Plötzlich purzeln Zuckerstücke herab und der Holzrüher senkt sich in den kreisenden Kessel. Steve’s Kopf schwillt an bis zum Platzen, die Augen quellen heraus – und eines der fünf Traum-Leben ist verwirkt!
71
AmigaAmiga Action
Certainly a different type of game, Weird Dreams is without a doubt a very good game and definitely worth a look. The game play is good although the controls are a bit iffy, and in some places where precise positioning was needed, just a tap of the joystick would have you taking a whole step towards some sort of nasty and the loss of a life. But as I said, it's a good game.
70
Atari STAtari ST User
Pretty graphics, neat music and sound effects, gripping gameplay and a weird concept add up to an eminently original product. Definitely worth a look.
66
Atari STPower Play
Schade, trotz der schönen Grafik bleibt Weird Dreams ein Action-Adventure mit ungewöhnlicher Thematik, aber fürchterlich schwammiger Steuerung.
60
AmigaZzap!
Steve is not a lucky person. Of all the unlucky love matches made through the millennia, Steve's love for fellow worker Emily is most likely the worst. Because, in truth, there aren't many daemons that have been banished to Earth. And Zelloripus, the one possessing Emily, is the most evil daemon there has ever been. Of course Emily might look attractive, but after centuries of tedium in Plymouth her outlook on life is not sunny…
53
Commodore 64Power Play
Auf dem Atari ST war "Weird Dreams" wirklich schön - das lag hauptsächlich an der exzellenten Grafik. Bei dem C 64 mußte man gewaltige Abstriche machen. Das ganze Spiel wirkt, auch wenn man die C 64-Farbpalette berücksichtigt, etwas farblos.
52
Commodore 64Zzap!
Steve is not a lucky person. Of all the unlucky love matches made through the millennia, Steve's love for fellow worker Emily is most likely the worst. Because, in truth, there aren't many daemons that have been banished to Earth. And Zelloripus, the one possessing Emily, is the most evil daemon there has ever been. Of course Emily might look attractive, but after centuries of tedium in Plymouth her outlook on life is not sunny…
40
Commodore 6464'er
Die Steuerung ist durch die Bank zu schläfrig und ungenau, wodurch einzelne Szenen, die dem Spieler ohnehin viel Fantasie und Reaktionsvermögen abverlangen, teilweise unspielbar werden. Ähnlich „gemütlich“ bis zäh gestaltet sich das Nachladen besagter Sequenzen. Der Sound ist nerventötend und schlecht gemacht und verfügt über weite Strecken nicht über das Spielgeschehen kommentierende Geräusche. Überhaupt macht das Spiel einen schlampig programmierten Eindruck; so erscheinen beispielsweise wirre Zeichen in der Anzeige für die Anzahl der verbleibenden Wiederbelebungschancen, sobald diese gleich Null ist. Unerfreulich auch die fehlende „Continue“-Funktion. Man hat kaum eine Chance, Steves Träume komplett von der ersten bis zur letzten Sekunde kennenzulernen. Wäre da nicht die skurrile Hintergrundstory. die einen auf weitere Szenen neugierig macht, ich hätte die Diskette längst entnervt an die Wand geworfen und die Story in mein Bücherregal gestellt..
40
Atari STPixel-Heroes.de
Ich würde "Weird Dreams" wirklich gerne höher bewerten, doch leider bietet es außer der interessanten grafischen Gestaltung, der Atmosphäre, dem Szenario und der hervorragenden Grundidee einfach zu wenig Unterhaltung. Das eigentliche Spiel hat einfach mit viel zu vielen Problemen zu kämpfen. Auch wenn "Weird Dreams" seinen eigenen Reiz besitzt, kann ich wirklich niemandem ernsthaft nahe legen, sich durch dieses Spiel durchzubeißen, zumal es dem Spieler nicht allzu viel Entlohnung gibt. Das Ende ist nicht nur enttäuschend, sondern eine richtige Beleidigung, wenn man die Mühen des Durchspielens in Betracht zieht. Dies ist wirklich Schade, denn in der eigentlichen Spielidee steckt so viel mehr Potenzial. In seiner bestehenden Form kann ich dem Spiel jedoch nicht mehr als vier Punkte vergeben.
40
AmigaPixel-Heroes.de
Ich würde "Weird Dreams" wirklich gerne höher bewerten, doch leider bietet es außer der interessanten grafischen Gestaltung, der Atmosphäre, dem Szenario und der hervorragenden Grundidee einfach zu wenig Unterhaltung. Das eigentliche Spiel hat einfach mit viel zu vielen Problemen zu kämpfen. Auch wenn "Weird Dreams" seinen eigenen Reiz besitzt, kann ich wirklich niemandem ernsthaft nahe legen, sich durch dieses Spiel durchzubeißen, zumal es dem Spieler nicht allzu viel Entlohnung gibt. Das Ende ist nicht nur enttäuschend, sondern eine richtige Beleidigung, wenn man die Mühen des Durchspielens in Betracht zieht. Dies ist wirklich Schade, denn in der eigentlichen Spielidee steckt so viel mehr Potenzial. In seiner bestehenden Form kann ich dem Spiel jedoch nicht mehr als vier Punkte vergeben.
40
DOSPixel-Heroes.de
Ich würde "Weird Dreams" wirklich gerne höher bewerten, doch leider bietet es außer der interessanten grafischen Gestaltung, der Atmosphäre, dem Szenario und der hervorragenden Grundidee einfach zu wenig Unterhaltung. Das eigentliche Spiel hat einfach mit viel zu vielen Problemen zu kämpfen. Auch wenn "Weird Dreams" seinen eigenen Reiz besitzt, kann ich wirklich niemandem ernsthaft nahe legen, sich durch dieses Spiel durchzubeißen, zumal es dem Spieler nicht allzu viel Entlohnung gibt. Das Ende ist nicht nur enttäuschend, sondern eine richtige Beleidigung, wenn man die Mühen des Durchspielens in Betracht zieht. Dies ist wirklich Schade, denn in der eigentlichen Spielidee steckt so viel mehr Potenzial. In seiner bestehenden Form kann ich dem Spiel jedoch nicht mehr als vier Punkte vergeben.
40
AmigaLe Geek
Weird Dreams came with a novella setting up the game's plot as well as a hint book. I wanted to give the game high marks for its great concept and atmosphere, but considering you'll have to cheat to get very far, I can only cautiously recommend it.