GOG Witcher Promo: 30% off The Witcher 3 and up to 85% off the Witcher Franchise!

Wicked

Critic Score User Score
Amiga
77
...
Atari ST
80
...
Commodore 64
...
...

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Platform Votes Score
Amiga Awaiting 1 votes...
Atari ST Awaiting 1 votes...
Commodore 64 1 3.0
Combined User Score 1 3.0


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
93
AmigaThe Games Machine (UK)
One of the best shoot-'em-ups for a long while, Wicked is graphically and sonically nothing short of amazing. The evil creatures really do scare the willies out of you, as indeed does the eerie music. Large colourful sprites and atmospheric music effects blend together to make a game worthy of its Top Score accolade.
89
Atari STThe Games Machine (UK)
I'm not surprised to see that both games are graphically identical, but the bouncy tunes on the ST version don't really fit the game so well, which does something to dampen the atmosphere so essential to Wicked's enjoyment. Gameplay remains as thrilling however.
84
Atari STACE (Advanced Computer Entertainment)
A brilliant game. Original, addictive, but, most importantly, weird. Check it out.
84
AmigaACE (Advanced Computer Entertainment)
Fab graphics and an atmospheric and fitting soundtrack by Richard Joseph (composer for most of Palace's releases) make the game an attractive prospect, and the playability only helps to strengthen that. A must buy.
80
Atari STST/Amiga Format
Wicked is a weird game, it combines strategy and arcade action with tarot and astrology to produce an incredibly addictive game, for a while. There are three styles of game that you can play: tactical bias, standard mix and arcade bias, which cater for most players, but in the long term you may well get bored of just shooting growth. Actually completing the game will take a long time because on later constellations there are hordes of evil portals and the computer plays much more intelligently. If you do eventually win you're unlikely to play again, but you might still load it up occasionally to listen to the music. Thoroughly enjoyable and with plenty of occult references - what more could you want from a game?
79
Atari STThe One
Some kind of variation on the basic structure or a bonus level might have generated more long-term interest; having said that, Wicked is initially very addictive and makes the most of its occult connections. Combined with the suitably spooky music, the bold and colourful graphics, straight from a tarot deck create an eerily supernatural atmosphere. The only real failing is that its just a little bit repetitive - but not excessively so - and therefore may appeal more to the arcade enthusiast rather than the strategist.
77
AmigaThe One
Gameplay and graphics are almost exactly the same as the ST version but the atmosphere is greatly enhanced by Gothic music and more varied sound effects: dramatic drum-beats to signal that time is running out and different tunes which herald the creation and destruction of enemy spores, or a direct hit against a guardian, actually improve the gameplay by making it easier to tell what's going on. That's not really a significant enough improvement to justify the higher price-tag though.
70
AmigaASM (Aktueller Software Markt)
Die Grafik des Spiels ist eigentlich nur Mittelmaß, die Effekte aber, die haben es zum Teil in sich. Das Aufrollen der Sternenkarte zum Beispiel. Oder die Anfangs- und Endsequenzen. Bei beiden Rechnerversionen ist die Grafik absolut identisch. Auch im Spielablauf gibt es keinerlei Unterschiede. Die gibt es beim Sound. In beiden Versionen werden Digi-Sounds benutzt. Etwas merkwürdig ist, daß beim Amiga einige Sounds vorkommen, die es beim ST nicht gibt und umgekehrt. Auch die Begleitmusiken zum Spiel sind total verschieden. Beide sind gut, doch während beim Amiga eine düstere, getragene Melodie erklingt, ist das Ganze beim ST etwas rockiger. Ich persönlich finde zwar, daß die Amiga-Musik besser zum Spiel paßt, bin aber der Meinung, daß dies eine reine Geschmacksache ist. Beide Spiel-Versionen sind auf alle Fälle ihr Geld wert. Vor allem, weil hier mal eine etwas ungewöhnliche Idee gut umgesetzt wurde.
70
Atari STASM (Aktueller Software Markt)
Die Grafik des Spiels ist eigentlich nur Mittelmaß, die Effekte aber, die haben es zum Teil in sich. Das Aufrollen der Sternenkarte zum Beispiel. Oder die Anfangs- und Endsequenzen. Bei beiden Rechnerversionen ist die Grafik absolut identisch. Auch im Spielablauf gibt es keinerlei Unterschiede. Die gibt es beim Sound. In beiden Versionen werden Digi-Sounds benutzt. Etwas merkwürdig ist, daß beim Amiga einige Sounds vorkommen, die es beim ST nicht gibt und umgekehrt. Auch die Begleitmusiken zum Spiel sind total verschieden. Beide sind gut, doch während beim Amiga eine düstere, getragene Melodie erklingt, ist das Ganze beim ST etwas rockiger. Ich persönlich finde zwar, daß die Amiga-Musik besser zum Spiel paßt, bin aber der Meinung, daß dies eine reine Geschmacksache ist. Beide Spiel-Versionen sind auf alle Fälle ihr Geld wert. Vor allem, weil hier mal eine etwas ungewöhnliche Idee gut umgesetzt wurde.
63
AmigaPower Play
Wicked ist ein sehr rasantes Spiel, bei dem schnelle Reaktionen und taktisches Handeln gefordert werden. Die Mischung aus diesen zwei Komponenten kann es aber keiner Sparte ganz recht machen: Den Action-Freunden wird die schwierige, ungenaue Steuerung auf die Nerven gehen, während sich die Taktiker über das dauernde Gewusel auf dem Bildschirm ärgern. Das Spiel ist an einigen Stellen zu wirr. Schade auch, daß die Highscore-Liste nicht gespeichert wird. Das hätte den Reiz von Wicked erheblich gesteigert. So bleibt das Spiel trotz der originellen Idee nur ein Mittelklasse-Programm, das dennoch einen gewissen Reiz hat.
62
Commodore 64ASM (Aktueller Software Markt)
Na ja, das Konzept von WICKED ist ja ganz nett, aber der Spielspaß hält sich durch die ermüdende Ballerei ziemlich in Grenzen. Immerhin wurde die C-64-Konvertierung ordentlich programmiert (war wohl auch nicht sonderlich schwierig). Die Grafik ist zwar nicht toll, aber im Verhältnis genausogut wie bei der Amiga-Fassung. Gleiches gilt für den Sound, bei dem die düsteren, getragenen Melodien allesamt gut rübergekommen sind - echt gruftig, kann ich Euch sagen. Das neue Spielkonzept motiviert im übrigen anfangs ungemein, doch leider nutzt sich WICKED recht schnell ab. Kaufen oder nicht kaufen, das ist hier die Frage...