Moby Poll: How many game soundtracks do you own?

Aggression: Reign over Europe (Windows)

Published by
Developed by
Released
Platform
62
MobyRank
100 point score based on reviews from various critics.
3.0
MobyScore
5 point score based on user ratings.

User Reviews

History repeating itself once again. Simon Koetsier (422) 3 Stars3 Stars3 Stars3 Stars3 Stars

Our Users Say

Category Description MobyScore
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 3.0
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.0
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.0
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.0
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.0
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 3.0
Overall MobyScore (1 vote) 3.0


The Press Says

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
70
Gameswelt
Der Titel ist meiner Meinung nach ein wenig zu Unrecht in Vergessenheit geraten. Die Entwickler müssen sich aber auch fragen lassen, was sie die ganze Zeit so getrieben haben. Viele hofften ja doch noch auf die Implementierung einer Mehrspielerfunktion. Doch diese fehlt genauso wie der nötige Feinschliff. Mir ist völlig unerklärlich, wie es Schaltflächen mit unfertigen Bezeichnungen ins ansonsten sehr hilfreiche Tutorial schaffen konnten. Der Titel ist sicherlich nicht schlecht, war aber trotzdem viel ambitionierter. Genre-Fans könnten trotzdem Gefallen daran finden, sollten aber keine Referenz à la Rome, Medieval oder Civilization erwarten.
69
PC Gameplay (Benelux)
Aggression: Reign over Europe lijdt teveel onder onafgewerkte zaken en bugs om ons echt te kunnen bekoren.
67
Gamezone (Germany)
„Aggression: Reign over Europe“ macht sicher nicht alles falsch, aber leider auch nichts völlig richtig. Der Titel bietet viele interessante Ansätze – und scheitert letzten Endes doch an der technischen Umsetzung. Viele der hier behandelten Mängel werden sich in den kommenden Monaten mit Hilfe der dann (hoffentlich) verfügbaren Patches abstellen lassen. Eine Wertung aber kann sich verständlicherweise nur auf die jetzt vorliegende Verkaufsversion beziehen. Und die bleibt erkennbar hinter den Erwartungen zurück. Der Suchtfaktor jedenfalls will sich nicht einstellen. Woanders war es schon mal „spannender, die Weltgeschichte zu verändern“. Fans anspruchsvoller Hardcore-Strategien greifen daher weiterhin besser zu Civilization 4, Hearts of Iron 2: Doomsday oder Medieval 2.
60
PC Gamer UK
Making war should be a little more interesting, since it moves from the sluggardly campaign map to a lively real-time battlefield map, where you deploy your units before controlling them directly in the engagement. The terrible pathfinding, unclear visual interface, obscure tactical unit values and general crappy feedback make the battles entirely unsatisfying, despite the lovely top-down presentation and the charming presence of war-balloons. The combination of these tedious RTS conflicts and the arcane-unto-boredom real-time campaign therefore makes it impossible to recommend Aggression. But we can’t entirely condemn it either, because it’s such an ambitious game, with fine aspirations to bring us what Creative Assembly have not.
42
GameStar (Germany)
Der Packungstext von Aggression könnte falscher kaum sein, da steht nämlich: "Noch nie war es spannender, die Weltgeschichte zu verändern"." Bitte? Haben die Schachtelmacher mal Civilization 4 gespielt? Hearts of Iron 2? Medivial 2? Nein? Kein Wunder, die Konkurrenten sind nämlich allesamt besser. Daher gibt es keinen Grund, das hässliche, umständliche Aggression zu kaufen, schon gar nicht für 40 Euro. Es sei denn, Sie wollen sich mal wieder richtig ärgern.