Ascension to the Throne Reviews (Windows)

Published by
Developed by
Released
Platform
63
Critic Score
100 point score based on reviews from various critics.
3.8
User Score
5 point score based on user ratings.

User Reviews

There are no reviews for this game.


Our Users Say

Category Description User Score
AI How smart (or dumb) you perceive the game's artificial intelligence to be 3.6
Gameplay How well the game mechanics work (player controls, game action, interface, etc.) 3.8
Graphics The quality of the art, or the quality/speed of the drawing routines 3.6
Personal Slant How much you personally like the game, regardless of other attributes 3.8
Sound / Music The quality of the sound effects and/or music composition 3.8
Story / Presentation The main creative ideas in the game and how well they're executed 4.0
Overall User Score (5 votes) 3.8


Critic Reviews

MobyRanks are listed below. You can read here for more information about MobyRank.
76
PC Games (Germany) (Apr 24, 2007)
Gegenüber HoMM protzt der Königstitel zwar nicht mit kolossalem Umfang und vielen Features. Dafür dürfen Sie die Welt aber wie in einem 3D-Rollenspiel erleben, der Preis ist erfreulich niedrig und nur die Kämpfe laufen rundenweise ab - es entfallen Wartezeiten, bis genügend Ressourcen und Truppen vorhanden sind. Lediglich die ersten ein, zwei Stunden waren zäh - in die Welt mit den Old-School-Texteinblendungen (wenn ein Charakter lacht, sieht man es nicht, man liest es) und anderen Merkwürdigkeiten (Proportionen beispielweise) taucht man nicht auf Anhieb ein. Zunächst war ich hauptsächlich damit beschäftigt, überhaupt eine Schlacht zu finden, die ich mit vertretbaren Verlusten bewältigen konnte. Doch ehe man sichs versieht, erobert man ein Königreich nach dem anderen.
69
Gameswelt (Apr 10, 2007)
Hier wurden bekannte Elemente verschiedenster Rollenspiele zu einem ziemlich wüsten Mix zusammengewürfelt, der sich aber besser spielt, als es sich zunächst anhört. Alle Rollenspielfans unter euch bekommen hier ein solides Produkt, das allemal für ein paar unterhaltsame Stunden sorgen kann. Eine wirklich gute Leistung für ein Spiel, das nicht einmal 15 Euro kostet.
68
4Players.de (Apr 02, 2007)
Obwohl der Preis von unter 20 Euro ohnehin keine großen Erwartungen weckt, wirkt alles irgendwie billig, abweisend und lächerlich. Die altersschwache Steuerung schreckt ab und die grobe 3D-Umgebung lädt mitnichten zum Umherstreifen ein, da es außer den Monsterhorden, sporadischen Kisten und ein paar Altären auch kaum was zu entdecken gibt. Allerdings ist es dann doch wieder so, dass der Mix aus Rollenspiel und Taktik dennoch eine Eigendynamik entfaltet, die einen weitermachen lässt. Arbeitet ihr euch langsam vor, bekommt ihr mehr Erfahrung, Ausrüstung und Ansehen. Immer größere Rundenschlachten gegen gefährlichere Feinde stehen an, die aber nie zu anspruchsvoll werden. Die nichtssagende Königsstory motiviert insofern, dass die rivalisierenden Gruppen Interesse wecken. So entpuppt sich letztlich doch ein Spiel, das Spaß machen kann, wenn man sich darauf einlässt, auf derartige Epen steht und die grausige Kulisse nicht zu wichtig nimmt.
66
Durchschnittskost möchte ich mal so sagen, denn der Titel ist nichts besonderes. Zwar sind die Ansätze durchaus brauchbar und es läßt hier und da schon etwas Spaß aufkommen, aber aufgrund einiger Fehler und vor allem Bugs im Spiel, braucht man sich über eine Wertung in diesem Bereich gar nicht zu wundern. Abstürze schon beim Laden des Spiels oder auch gerne einige Fehlermeldungen, weil eine Quest nicht geht – nein, Danke. Die Grafik ist ganz okay, der Sound eher weniger, dafür überzeugt aber die Masse an Quests. Wer allerdings derzeit mit WoW, Guild Wars oder Vanguard beschäftigt ist, wird hier nichts wirklich Neues finden. Über einen Kauf muss jeder selbst entscheiden, ich rate dringend zum Probespielen, auch wenn der Preis (15 Euro) durchaus moderat für die Qualität ist.
65
Gamezone (Germany) (Mar 26, 2007)
Die zahlreichen positiven und auch negativen Gesichtspunkte führen insgesamt dazu, dass auch dem Genre-Fan ein vorsichtiges Probespielen anzuraten ist. Weniger im Hinblick auf das finanzielle Risiko, denn dieser Rundenstrategietitel ist bereits mit seinem Erscheinen extrem preiswert, als vielmehr angesichts der Gefahr, dass sich nach einigen Spielstunden herausstellt, dass aufgrund der Bugs und vereinzelter Schwächen im Gameplay urplötzlich die Luft raus ist. "Ascension to the Throne" ist eindeutig kein Hit. Genreliebhaber sollten aber zumindest reinschauen.
62
GameStar (Germany) (Mar, 2007)
Vom Thron vertrieben, sollen Sie im Rundentaktikspiel Ascension to the Throne ein Königreich vereinen. Die große, dafür detailarme Welt erkunden Sie frei in der Schulterperspektive, Schlachten schlagen Sie mit angeheuerten Truppen rundenbasiert á la Heroes of Might and Magic. Knackig und eine zeitlang ganz spaßig.
61
Game Captain (Mar 30, 2007)
Frogsters jüngster Spross hat viel Potential verschenkt. Anfangs erfreut man sich noch an der netten Grafik und der frei begehbaren Welt. Doch schon nach kurzer Zeit folgt die Ernüchterung. Die nicht begehbaren Gebäude und die eindimensionalen Charaktere rauben einem schnell die Abenteuerlust. Das einfache aber oberflächliche Rundensystem mag Neulingen zwar gefallen, erfahrenen Spielern entlockt es aber nicht einmal ein Lächeln. Ein gewichtiges Argument für den Kauf stellt der Preis dar. Knappe 15 Euro sind ein Wort. Das lässt einen so manchen Designschnitzer übersehen. Neueinsteiger und jene die alle Perlen der Rundenstrategie schon durchhaben, können es sich daher vielleicht mal ansehen.
58
Yiya (Jun 11, 2009)
Das Spiel hat Ecken und Kanten, die man nicht übersehen kann, aber ich hatte richtig viel Spaß daran. War Balsam auf's Gemüt, denn meist muss ich ja bei Rundenstrategie die Segel streichen. Für Profis des Genres ist dieser Titel vielleicht nichts, es gibt auch nur den einen Schwierigkeitsgrad, aber wer wie ich am ebenfalls recht einfachen Neverend Freude hatte, wird hier richtig Spaß haben.
40
Onlinewelten.de (Apr 10, 2007)
Was soll man erwarten, wenn ein Spiel bereits bei Verkaufsbeginn gerade einmal 13€ kostet? Eigentlich nicht sonderlich viel und das ist auch gut so, denn Ascension to the Throne bietet nur untere Durchschnittskost, welche nur einige Minuten wirklich motiviert. Zwar ist die Spielidee gut und es gibt leider nur sehr wenige Genrevermixungen, wie bei diesem Spiel, aber die Umsetzung ist kaum diskussionswürdig. Deswegen schließe ich dieses Fazit auch und empfehle jedem Spieler rund 25 € auszugeben und mit Heroes of Might and Magic V seinen Spaß zu haben.